TIERVERSUCHE IN EUROPA BEENDEN. JETZT UNTERSCHREIBEN!

Maqluba vegan: Arabisches Reisgericht mit Auberginen & Pilzen

Maqluba, Maqlube oder Maqloubee ist ein Gericht aus der orientalischen Küche, das an einen herzhaften Reiskuchen erinnert und geschichtet zubereitet wird. Auf Arabisch bedeutet der Name so viel wie „kopfüber“ oder „auf den Kopf gestellt“ – und genau dieses „Umwerfen“ findet sich auch in der Zubereitung des leckeren veganen Rezepts wieder.

Neben frittierten Auberginen wird traditionell auch gerne frittierter Blumenkohl hinzugefügt. Ein getötetes Huhn findet sich in unserer veganen Version des Maqluba natürlich nicht – stattdessen erwartet Sie maximaler Geschmack!

Welches Kochgeschirr brauche ich?

Um das sagenhaft leckere und gesunde Reisgericht zuzubereiten, benötigen Sie einen großen Topf, idealerweise mit Antihaftbeschichtung, eine tiefe Pfanne und etwas Zeit. Für den geschichteten Reiskuchen sollten Sie eine Zubereitungszeit von etwa 45 Minuten einplanen.

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 große Auberginen
  • 2 mittelgroße Tomaten
  • 500 g Rundkornreis
  • 800 ml Wasser
  • 2 TL Salz
  • etwas weißer Pfeffer
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • reichlich Sonnenblumenöl (oder anderes Pflanzenöl) zum Frittieren

Zum Garnieren

  • 150 g geschälte Mandeln
  • 500 g Austernpilze
  • 3 EL Rapsöl

Zubereitung

  1. Die Auberginen schälen, in dicke Scheiben schneiden und beidseitig mit etwas Salz bestreuen. Reichlich Sonnenblumen- oder ein Pflanzenöl eigener Wahl in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Auberginen goldbraun frittieren.
  • Währenddessen die Tomaten waschen und ebenfalls in dicke Scheiben schneiden. Den Reis gründlich waschen, bis sich die enthaltene Stärke gelöst hat, dann gut abtropfen lassen.
  • Tomaten, Auberginen und Reis in genau dieser Reihenfolge in einem Antihaft-Topf übereinander schichten. Mit Salz, weißem Pfeffer und Gemüsebrühe würzen. Anschließend mit 800 ml Wasser auffüllen. Wichtig: Die Zutaten nicht vermischen, sondern wirklich aufeinander schichten!
  • Bei starker Hitze kurz aufkochen, dann die Temperatur auf die niedrigste Stufe reduzieren und in ca. 25 Minuten zugedeckt gar dünsten.
  • In der Zwischenzeit die Mandeln in 1 Esslöffel Pflanzenöl bei mittlerer Hitze goldgelb rösten. Parallel hierzu die Austernpilze putzen, mit Salz und Pfeffer würzen und in 2 Esslöffeln Öl auf beiden Seiten goldbraun anbraten.
  • Sobald die 25 Minuten Garzeit verstrichen sind, den Herd abschalten und den Gemüsereis noch 5 Minuten nachquellen lassen.
  • Jetzt kommt der Handgriff, der dem Gericht den Namen verleiht: das „Auf den Kopf stellen“: Legen Sie dafür einen großen, flachen Teller umgedreht auf den Topf und drehen Sie Topf und Teller um 180 Grad, sodass der Teller nun unter dem Topf liegt. Anschließend vorsichtig den Topf abziehen und den Reiskuchen mit den Austernpilzen und Mandeln garnieren.

Tipp: Zu dem arabischen Reiskuchen passt ein leckerer Gurken-Minz-Joghurt. Wer den Aufwand scheut, kann auch ungesüßten Sojajoghurt nehmen, der ebenfalls wunderbar zu diesem köstlichen Schichtgericht schmeckt.

Mehr vegane Rezepte entdecken

Sie sind auf den Geschmack gekommen und suchen weitere vegane Rezepte? Vielleicht möchten Sie auch einen veganen Ernährungsplan erstellen? Bei uns finden Sie vegane Rezepte für jeden Anlass und jede Tageszeit. Lassen Sie sich inspirieren!