„Rindfleisch“ und Reis- gefüllte Paprika

Zutaten:

225 g Reis
25 g frische Petersilie
4 EL Hefeflocken (nach Wunsch)
2 EL gehackte Walnüsse
2 TL getrockneter Basilikum
1 TL Salz
1 Knoblauchzehe
4 EL Olivenöl
350 g Rinderhack-Ersatz (Soja-Granulat oder weichgekochte Linsen)
4 Paprika
1 mittelgroße Tomate, entkernt und kleingeschnitten
350 g passierte Tomaten

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C/Gas 4 vorheizen.

Den Reis nach Packungsanleitung kochen.

Petersilie, Hefeflocken, Walnüsse, Basilikum, 1/2 TL Salz und Knoblauch in die Küchenmaschine geben und mixen.

Bei laufender Maschine das Olivenöl nach und nach zugeben und zu einem glatten Pesto mixen.

In einer großen Schüssel den Rinderhack-Ersatz mit dem Reis, Pesto, 1/2 Teel. Salz und den gehackten Tomaten mischen.

Einen Deckel von den Paprika abschneiden und die Paprika aushöhlen. Die Paprika mit der „Rindfleisch“masse füllen und die Deckel wieder aufsetzen.

Die Tomatensoße in eine feuerfeste 20 cm Glasform geben. Die Paprika aufrecht hineinsetzen und 20 Minuten backen.

Ergibt 4 Portionen

Lust auf noch mehr Rezepte?


Sie haben Lust bekommen auf mehr? Rezepte für beliebte nicht-vegane Klassiker finden Sie in unserer Facebookgruppe „Rezepte in vegan – einfach Rezepte veganisieren„.