Blog Ernährung

PETAs Vegan Food Award 2020: Das sind die Gewinner

Vegane Lebensmittel sind inzwischen fest in Geschäften und Restaurants angekommen. Supermärkte räumen ihre Regale und Kühltruhen um, damit Platz für sämtliche Fleischalternativen, Desserts und Snacks ist, während kleine Cafés und große Ketten ihre Speisekarten auf pflanzlich umschreiben. Seit 2019 verleiht PETA den Vegan Food Award, um herausragende Neuerungen zu würdigen. Schon im zweiten Jahr ist es uns schwer gefallen, unter all den spannenden Produkten und Entwicklungen die besten zu küren.* Umso mehr freuen wir uns jetzt, die 22 Gewinner zu präsentieren.

PETA-Community-Liebling: Hafer Barista Edition von Oatly

Sie haben entschieden: Der PETA-Community-Preis geht 2020 an die Barista-Hafermilch von Oatly. Die schwedische Marke überzeugt nicht nur mit einem rein pflanzlichen Sortiment, sondern auch mit der am besten aufschäumbaren Pflanzenmilch für Cappuccino, Flat White und Co.
 

Beste Eigenmarke: K-take-it-veggie von Kaufland

Von der Hafermilch über den pflanzlichen Aufstrich bis zur Fleischalternative für jeden Anlass: Kaufland bietet unter der Eigenmarke K-take-it-veggie ein besonders reichhaltiges veganes Sortiment an, das stets erweitert und verfeinert wird. So entdecken auch alteingesessene Pflanzenesser immer wieder etwas Neues.
 

Veganfreundlichster Supermarkt: Aldi Nord und Aldi Süd

Ob Fleischalternativen, veganes Eis oder tierfreie Plätzchen: Bei den Geschwistern Aldi lässt sich der vegane Wocheneinkauf für kleines Geld erledigen – und das weit über Gemüse, Pasta und andere Basics hinaus. Hier kommen neben „eingefleischten“ Veganern auch Neugierige auf ihre Kosten, die einfach mal einen veganen Burger auf den Grill werfen möchten.
 
Vegan Food Award Aldi

Veganfreundlichste Systemgastronomie: Hans im Glück

Vom „Angerling“ über den „Kutscher“ bis zum „Fabelhaften“: Hans im Glück macht es veganen Burgerfreunden schwer, sich zu entscheiden. Zur reichhaltigen Auswahl gehören außerdem vegane Dips zu den Pommes und vegane Desserts.
 

Beste Fleischalternative: Vegane Mühlengriller von Rügenwalder Mühle

Fleischalternativen aus dem Frischeregal: Die veganen Mühlengriller sehen der herkömmlichen Version nicht nur zum Verwechseln ähnlich, sondern lassen sich auch genau so easy auf dem Grill oder in der Pfanne zubereiten.
 

Beste Hähnchenalternative: Sieht-Chick-aus-Burger von The Vegetarian Butcher

Die sehen nicht nur nach Hähnchen aus, sondern schmecken auch so: Die niederländische Marke The Vegetarian Butcher erobert hiesige Teller mit einem knusprigen Burgerpatty, bei dem einem das Wasser im Mund zusammenläuft.
 

Beste Fischalternative: No Tuna Sashimi von Vegan Zeastar

Gut, dass es schon im Namen klargestellt wird, denn der No Tuna Sashimi von Vegan Zeastar sieht auf den ersten Blick genau wie Thunfisch aus – nur dass hinter dem innovativen Produkt Tapiocastärke und Algen statt Überfischung und Tierquälerei stecken. Der nächste Sushi-Abend kann guten Gewissens kommen.
 

Beste Meeresfrüchte-Alternative: Meeressalat Graved Style von Nordic Oceanfruit

Das schmeckt nach Meer: Bei Nordic Oceanfruit sorgen Algen statt Fisch für einen herzhaften Geschmack, der auch abseits der Küsten für Urlaubsfeeling sorgt – klassisch auf dem Brötchen oder als Dipp zu Pellkartoffeln.
 

Beste Käsealternative: Der Genussige Mediterran von Veganz

Jetzt wird es edel am Abendbrot-Tisch. Veganz lässt eine Cashewmasse schonend zum Pflanzenkäse reifen, der sich mild-würzig auf dem Brot so gut macht wie im Salat. In der mediterranen Variante runden getrocknete Tomaten und Oregano den Genuss ab.
 

Beste Quarkalternative: Frische Genuss von Simply V

„Leicht“ oder doch lieber „cremig“? Die Quarkalternative Frische Genuss von Simply V kommt in gleich zwei Versionen daher, mit denen sich vom Dessert bis zum Dipp alle veganen Quarkträume verwirklichen lassen.
 

Beste Joghurtalternative: Made with Luve Lughurt Kokos-Ananas zuckerreduziert von ProLupin

Sommerlich schlemmen ohne Tierprodukte: Der pflanzliche Kokos-Ananas-Joghurt von Made with Luve überzeugt mit sanfter Süße und viel Frucht.
 

Beste Ei-Alternative: Alternative zu Omelette und Rührei von Soyana

Kürzer kann ein Rezept kaum sein: „Abschneiden und anbraten. Fertig.“ Die Alternative zu Omelette und Rührei von Soyana gibt es in der festen und in der flüssigen Version, sodass der Fantasie bei der Zubereitung wirklich keine Grenzen gesetzt sind.
 

Beste Jerky-Alternative: Soy Jerky Original von Vantastic Foods

Man muss kein amerikanischer Trucker sein, um den herzhaften Biss von klassischem Jerky zu lieben. Vantastic Foods bietet eine tierfreundliche Version, die sich perfekt als Snack auf der nächsten Reise macht.
 

Bestes Tiefkühlprodukt: Green Cuisine Pulled BBQ Stripes von Iglo

Einfach schnell was Veganes aus dem Tiefkühlfach? Mit der Green-Cuisine-Reihe bietet iglo jede Menge Abwechslung für unkomplizierte Mahlzeiten. Die Pulled BBQ Stripes machen sich als herzhaftes Sandwich genauso gut wie zur Gemüsepfanne.
 

Bestes Fertiggericht: Yellow Monkey Curry Gourmet Noodle Cup von Baihu

Da wünscht man sich fast, in Zeitnot zu geraten: Die Noodle Cup von Baihuist das perfekte Essen für schnelle Momente, in denen es trotzdem schmecken soll. Künstliche Aromen und Zusatzstoffe kommen hier genauso wenig in den Becher wie tierische Produkte.
 

Bester herzhafter Aufstrich: Hummus Süßkartoffel-Kürbis von Noa

Wo bis vor ein paar Jahren noch gähnende Leere herrschte, müssen die Supermärkte jetzt vor lauter Hummus-Varianten neue Kühlregale in Betrieb nehmen. Es lohnt sich, denn Kreationen wie der Süßkartoffel-Kürbis-Hummus von Noa machen jedes Sandwich zu etwas ganz Besonderem.
 

Beste süße Backware: Franzbrötchen von Kamps

Schnell etwas Veganes auf die Hand? Das geht deutschlandweit in den Filialen der Bäckerei Kamps, die ihr veganes Angebot hilfreich kennzeichnet. Neben herzhaften Snacks und Favoriten wie der pflanzlichen Apfeltasche lohnt sich der Besuch auch für den norddeutschen Klassiker Franzbrötchen.
 

Beste Schokolade: Chocjes von Katjes

Bei Katjes ist vegane Schokolade keine Nebensache, sondern der Star: Die gesamte Chocjes-Produktlinie ist rein pflanzlich. Sorten wie Haselnuss oder Salted Caramel lassen keine Schokowünsche offen.
 

Bestes Dessert: Mangoeis von Nomoo

Die komplett vegane Eismarke Nomoo hat sich über Nacht einen Namen im Gefrierschrank gemacht. Wer etwa das cremige Mangoeis auf Kokosbasis probiert hat, kommt aus dem Schwärmen so bald nicht mehr heraus.
 

Bestes Erfrischungsgetränk: Süß genug Orange-Himbeer von Lichtenauer Mineralquellen

Der Name ist Programm: Bei der Limo Süß genug kommt nur so viel Zucker in die Flasche wie nötig – nämlich gerade einmal die Hälfte der herkömmlichen Menge. Das schmeckt und fühlt sich dank vegan geklärtem Saft auch richtig gut an.
 

Bester Champagner: en vie d’éphémère von Linda Barbosa Fortes

So lässt es sich feiern: Der vegane Champagner von Linda Barbosa Fortes wird ohne Tierprodukte wie Gelatine hergestellt und bietet neben feinem Genuss auch eine Chance zum Innehalten. Denn „en vie d’éphémère“ soll wortwörtlich an die vergänglichen Momente des Lebens erinnern – und dabei helfen, sie zu zelebrieren.
 

Produktinnovation: eatly Flüssigteig von Tastee

So einfach wie genial: Mit dem fertigen Flüssigteig von Tastee lassen sich eine Vielzahl von süßen und herzhaften Pfannengerichten ganz leicht zubereiten. Das Besondere: Der Teig ist fermentiert und deshalb besonders gut bekömmlich.
 

Was Sie tun können

Probieren Sie nicht nur die Gewinner des „Vegan Food Award“, sondern versuchen Sie auch die zahlreichen anderen veganen Köstlichkeiten in Restaurants und Supermärkten. Lassen Sie sich von der Vielfalt überraschen – es gibt eigentlich nichts mehr, was es nicht in vegan gibt.

Um Kunden den Einkauf veganer Lebensmittel zu erleichtern (vor allem, wenn entsprechende Label oder die Zeit zur Prüfung der Zutatenliste fehlen), listet der PETA ZWEI Einkaufsguide eine große Auswahl veganer Produkte. Den Guide gibt es kostenlos im App Store und im Google Play Store.

Viele weitere hilfreiche Tipps und Tricks rund um veganes Essen bietet Ihnen das Veganstart-Programm. Hier können Sie sich kostenlos anmelden (auch per App) und erhalten 30 Tage lang nützliche Informationen zur veganen Ernährung sowie köstliche vegane Rezepte.

So haben wir bewertet

*Der Award richtet sich an Unternehmen, die einzelne tierfreie Produkte anbieten, aber auch an rein vegane Firmen. Ausschlaggebend für die Berücksichtigung ist, dass das Produkt bzw. Gericht frei von jeglichen tierischen Zutaten ist. Bei der Bewertung waren zudem die Faktoren Geschmack, klare vegane Kennzeichnung, Innovation und Ausbau der Produktpalette sowie aktive Werbung und Aktionen rund um vegane Produkte ausschlaggebend bei der Wahl der Gewinner.