Spenden
 »  »  »  » 2007 - Ein Rückblick

Einige Highlights aus einem Jahr PETA-Arbeit

Themenschwerpunkt
 
Banner
 
Empfohlene Beiträge
Stand Dezember 2007
Das Jahr 2007 geht zu Ende.
Zeit für einen kurzen Rückblick auf unsere Arbeit. Auch in diesem Jahr konnte PETA weltweit einige spektakuläre Aktionen durchführen und Anzeigen veröffentlichen, um den Tiere eine Stimme zu geben.

2007 konnte PETA wieder auf die tatkräftige Unterstützung einiger Prominenter zählen. Nur beispielhaft seien hier die neuen Vegetarismus-Anzeigen der Schauspielerinnen Alicia Silverstone, Julia Monk und der Sängerinnen Joss Stone und Princess Superstar erwähnt. Sie sorgten ebenso für Aufsehen wie die Anti-Pelz-Anzeigen von Hollywood-Stars wie Eva Mendes, Christina Applegate, Steve-O, Supermodel Joanna Krupa, den Popstars der NO ANGELS oder der Kabarettistin Lisa Fitz.

Die deutsche Schauspielerin Anne Mühlmeier und das Schwimm-Ausnahmetalent Antje Buschschulte, sowie der Popsänger Julian Lennon unterstützen unseren Protest gegen den Ausbau des Delfinariums in Nürnberg und Rockikone Peter Maffay protestiert mit uns für eine zügige Umsetzung der längst beschlossenen EU-Legebatterienverordnung. Burlesque-Star Dita von Teese lehrte die Notwendigkeit der Geburtenkontrolle bei Tieren und Ex-James Bond und UN-Botschafter Roger Moore half uns bei Minister Seehofer auf die unvorstellbar grausame Produktion der „Spezialität“ Foie grashinzuweisen.
Die Modemacherin Stella McCartney organisierte in der virtuellen Welt von Second Life den ersten Online-Anti-Pelz-Protest der Welt.

Daneben veröffentlichten wir in diesem Jahr einige Undercover-Recherchen. Als Beispiele seien hier die Ermittlungen in diversen Zoogeschäften genannt, die wir gemeinsam mit der ARD an die Öffentlichkeit brachten. Die dubiosen Geschäfte diverser Zoos beobachten wir genauso kritisch wie einige Zirkusse.

Zusätzlich dazu waren wir Woche für Woche in ganz Deutschland auf der Strasse, um gegen den Pelzverkauf bei Burberry, die tierquälerische Geschäftspolitik von Kentucky Fried Chicken, den Missbrauch von Affen im Filmgeschäft und gegen die Grusel-Delikatesse Foie gras zu protestieren. Auch um auf den Zusammenhang von Fleischproduktion und Klimawandel hinzuweisen, warfen wir uns in Schale.

Auf Touren von PETA-Unterstützern wie Bryan Adams und PINK waren wir ebenso vertreten, wie auf bundesweiten Demonstrationen gegen Tierversuche, Pelz und Jagd.

Neben den vielen kleinen Erfolgen, konnte PETA auch im Jahr 2007 wieder Großes erreichen. Auf internationalen Druck stellte die Modefirmen Prada, Hilfiger und Burton ebenso die Pelz-Produktion ein wie die Designerin Vivienne Westwood. Sowohl Coca Cola als auch Pepsi-Co verzichten auf jegliche Tierversuche.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Unterstützern, Spendern und Aktivisten, die diese und viele andere Aktionen ermöglicht haben.

Auch im Jahr 2008 werden wir gemeinsam mit Ihnen den Tieren eine Stimme geben.