Spenden
 »  »  »  » Animal Times

Animal Times - 1. Ausgabe 2017

Themenschwerpunkt
 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand Mai 2017
Liebe Animal Times-Leser,
 
verbringen auch Sie im Sommer am liebsten so viel Zeit wie möglich im Freien? Was gibt es Schöneres, als sich bei Sonnenschein zwischen Blumen und Schmetterlingen im Garten oder auf einer Wiese zum gemeinsamen Essen zusammenzufinden – und das natürlich tierfreundlich! Die Zahl der vegan lebenden Menschen und damit auch das Angebot an leckerem pflanzlichem Grillgut wird immer größer. Man will mit gutem Gewissen genießen und nicht das Unrecht unterstützen, das hinter dem Steak und dem Käse steht:
 
Der Konsum von tierischen Produkten ist nicht möglich, ohne immenses Leid zu verursachen. Darüber können auch die zahlreichen Siegel und Labels nicht hinwegtäuschen, mit denen uns weisgemacht werden soll, das angebotene Fleisch, die Milch oder die Eier würden von „glücklichen“ Tieren stammen.
 
Für große Aufmerksamkeit sorgten Ende 2016 Aufnahmen aus einem Stall in Merklingen, der sowohl das QS-Prüfzeichen als auch das Siegel der „Initiative Tierwohl“ trug. Dokumentiert wurden schockierende Zustände und schwere Tierschutzverstöße. Dies ist kein Einzelfall. PETA-Ermittler fanden in einem Stall des CDU-Bundestagsabgeordneten Johannes Röring, einem der Initiatoren der „Initiative Tierwohl“, Schweine mit blutig gebissenen Schwanzspitzen, in Kastenstände gepferchte Sauen und eine Tonne voller Tierkadaver. Im Stall von CDU-Politiker Josef Rief, der ebenfalls an der „Initiative Tierwohl“ teilnimmt, filmten sie ebenfalls mit Wunden übersäte Schweine und tote Tiere.
 
Eine Welt, in der wir unseren Mitgeschöpfen, die fühlen und leiden wie wir, so etwas antun, ist keine gerechte Welt. Wie PETA-Gründerin Ingrid Newkirk treffend formuliert hat: „Wenn es um Gefühle wie Hunger, Schmerz und Freude geht, ist eine Ratte ein Schwein, ein Hund, ein Junge.“ Bitte lesen Sie ihren Essay auf der folgenden Seite und entscheiden Sie sich für eine tierleidfreie Ernährung! Noch nie war es so einfach, vegan zu leben! Zeigen Sie auch Ihren Freunden und Bekannten, wie köstlich pflanzliche Gerichte sein können, und bringen Sie doch einmal selbst zubereitete Leckereien zum gemeinsamen Essen mit. Wir sind Teil eines gesellschaftlichen Umbruchs, mit Ihrer Hilfe können wir viel bewegen!
 
Für alle Tiere,
 
Harald Ullmann
 
Vorstand
PETA Deutschland e.V.



Klicken Sie auf das Bild um die gesamte Ausgabe als PDF zu lesen.


 
Zur Ansicht der Datei benötigen Sie den kostenlosen
Adobe® Reader®.