PETAs Jahresbericht 2017

Liebe Freunde,


PETAs aufsehenerregende Kampagnen waren im Jahr  2017 erfolgreich wie nie zuvor. Eine Augenzeugenermittlung zeigte, dass es weder „human“ produziertes Fleisch noch „human“ produzierte Eier oder Milch gibt. Wir überzeugten ein führendes Möbelunternehmen davon, vegane Polstermöbel auf den Markt zu bringen, finanzierten die Entwicklung tierfreier Chemikalientestmethoden und brachten die Verantwortlichen dazu, die letzte Schimpansenshow Deutschlands einzustellen. Dies sind jedoch nur einige  der vielen bedeutsamen Siege, die wir für die Tiere  erzielen konnten. 

PETA nutzt die Macht der sozialen Medien, um die Menschen dazu zu motivieren, sich für Tiere einzusetzen. Allein in diesem Jahr wurden unsere Beiträge auf Facebook bis  zu 30 Millionen Mal im Monat und unsere Videos über  5 Millionen Mal pro Monat angesehen; mehr als 435.000 Abonnenten erhielten regelmäßig Aktionsaufrufe per  E-Mail von uns und konnten sich so ganz einfach für die Tiere starkmachen. Durch unsere Onlinekampagnen  wurden Unternehmen und Einzelpersonen in über  800.000 Protestaufrufen aufgefordert, etwas zu verändern, um den Tieren zu helfen.

Unsere Kampagnen wurden von nahezu allen großen Medien aufgegriffen, z. B. von der Süddeutschen Zeitung, dem Spiegel und der ARD, RTL und Sat1. Dadurch konnten  wir so viele Menschen wie nur möglich mit unserer Botschaft erreichen. 

Ein besonderes Dankeschön gilt den Mitgliedern unserer Vanguard Society und des Augustus Club, die ebenfalls entscheidend zu den Erfolgen für die Tiere beigetragen haben, von denen wir auf den folgenden Seiten einige vorstellen.

Harald Ullmann





Harald Ullmann
2. Vorsitzender, PETA Deutschland e.V.

Klicken Sie auf das Bild um den Bericht als PDF herunterzuladen.