Nur noch wenig Zeit: Tierversuche beenden
Der Zähler ist abgelaufen.

Deutsche Bahn bietet ab sofort Haferdrink für den Kaffee an

Eine gute Nachricht für alle reisenden Veganer:innen: Im Bordbistro der Deutschen Bahn gibt es seit Januar 2022 endlich eine vegane Milchalternative für den Kaffee. Im ICE und IC kann man den Filterkaffee sowie den Caffè Crema ohne Aufpreis jetzt auch mit dem aufschäumbaren Haferdrink von Oatly genießen.

Mehr Nachhaltigkeit durch vegane Milchalternativen

Mit der Einführung des Haferdrinks will die Deutsche Bahn ihre Nachhaltigkeitsstrategie in der Bordgastronomie weiterverfolgen. Die Produktion von Kuhmilch hat große negative Auswirkungen auf die Umwelt: So verursacht die Milchwirtschaft mehr Treibhausgase als der gesamte weltweite Verkehrssektor. [1] Zudem werden große Flächen des südamerikanischen Regenwaldes für Weideflächen und den Anbau von Futtermitteln abgeholzt – auch für die deutsche Milchwirtschaft. Auch der Wasserverbrauch für Kuhmilch ist um ein Vielfaches höher als der für Pflanzendrinks. [2]

PETAs Einsatz für Milchalternativen bei der Deutschen Bahn

Wir von PETA Deutschland haben die Deutsche Bahn bereits seit Jahren aufgefordert, eine vegane Milchalternative in den Bordrestaurants anzubieten. Wir freuen uns sehr, dass der Konzern nun einen Pflanzendrink eingeführt hat und damit ein wichtiges Zeichen für mehr Tierfreundlichkeit, Umweltschutz und Gesundheit setzt.

Fordern Sie: Kein Aufpreis für Pflanzendrinks bei Starbucks!

Leider bieten andere Unternehmen noch immer Pflanzendrinks gegen einen Aufpreis an – darunter auch die Kaffeekette Starbucks. Unterschreiben Sie unsere Petition und fordern Sie Starbucks dazu auf, den Aufschlag für vegane Milchalternativen abzuschaffen!

  • Quellen

    [1] Gerber, et al. (2013): Tackling climate change through livestock – A global assessment of emissions and mitigation opportunities. Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO), Rome, http://www.fao.org/3/a-i3437e.pdf, (eingesehen am 04.01.2022)

    [2] Ercin, Aldaya & Hoekstra (2011): The Water Footprint of Soy Milk and Soy Burger and equivalent Animal Products, Value of Water Research Report Series No. 49, UNESCO-IHE Institute for Water Education, Delft, Niederlande