TIERVERSUCHE IN EUROPA BEENDEN. JETZT UNTERSCHREIBEN!

Wegen Corona: Schweden verbietet Nerzzucht für 2021

Nachdem Ende 2020 eine Corona-Mutation auf dänischen Pelzfarmen ausbrach und das Land die Nerzzucht daraufhin stoppte, gab am 27. Januar 2021 nun auch Schweden ein Verbot der Zucht für dieses Jahr bekannt. [1] Damit soll das Risiko gesenkt werden, dass sich das Corona-Virus über Nerzfarmen weiter ausbreitet und gefährliche Mutationen entstehen. Es haben sich bereits in mehreren schwedischen Pelzfarmen Nerze mit Corona infiziert.

Wird auch Schweden hunderttausende Nerze töten?

Nachdem die Corona-Mutation bei Nerzen in über 100 Farmen in Dänemark aufgetreten ist, hat das Land fast 17 Millionen Nerze getötet. Die Nerze wurden mit Kohlenmonoxid vergast und anschließend vergraben. [2] Doch selbst nach ihrem traurigen Leben und einem derart schrecklichen Tod ließ man den Tieren keine Ruhe: Nachdem einige der toten Tiere durch Gasbildung wieder aus ihren Gräbern gedrückt wurden und die Gefahr einer Grundwasserverunreinigung entstand, wurden viele Leichname wieder ausgegraben und verbrannt. [3] Wird nun auch Schweden alle Nerze töten lassen?

Neugeborene Nerze sollen sofort getötet werden

Bisher hat Schweden nicht geplant, die Nerze auf den Pelzfarmen aufgrund der Corona-Pandemie zu töten und zu verbrennen. Doch sollte es trotz Nachzuchtverbots zu Nachwuchs kommen, sollen die Nerzbabys sofort getötet werden. [4]

Auch die anderen Nerze erwartet ein grausamer Tod, denn in der Pelzindustrie werden sie früher oder später durch Vergasen getötet. Da diese Tötungsversuche aber oftmals fehlschlagen, erleben die Tiere teilweise bei vollem Bewusstsein, wie ihnen ihre Haut vom Körper gezogen wird.

Nerzzucht muss dauerhaft verboten werden

Nicht nur wegen der Ausbreitung von Zoonosen wie COVID-19 sind Pelzfarmen eine Gefahr, auch das enorme Leid der Tiere kann nicht durch die Herstellung von Kleidungsstücken oder unnötigen Accessoires aus Pelz gerechtfertigt werden.

Länder wie Österreich, Großbritannien und Tschechien haben die Pelztierzucht bereits verboten. Auch in Deutschland werden keine Tiere mehr in Pelzfarmen eingesperrt und anschließend getötet. Das Verbot der Nerzzucht auf schwedischen Pelzfarmen könnte ein weiterer Schritt sein, um die Pelzindustrie in Europa endgültig abzuschaffen.

Was Sie tun können

  • Kaufen Sie niemals Kleidungsstücke und Accessoires aus oder mit Pelz.
  • Unterschreiben Sie unsere Petition an die dänische Regierung mit der Forderung, Pelzfarmen endgültig zu verbieten.