TIERVERSUCHE IN EUROPA BEENDEN. JETZT UNTERSCHREIBEN!

Eselreiten zur Wartburg nach 123 Jahren endlich abgeschafft

123 Jahre lang wurden Esel für Ritte zur Wartburg bei Eisenach missbraucht. Auch an heißen Sommertagen mussten die Tiere als Touristenattraktion Kinder und früher auch Erwachsene den steilen Weg zur Burg hochtragen. [1] Im März 2022 wurde dieses Tierleid nun endlich beendet und das Eselreiten abgeschafft. Burghauptmann Franziska Nentwig begründete dies unter anderem damit, dass Esel keine Spielzeuge seien. [2]

„Über ein Jahrhundert wurden Esel für Ritte zur Wartburg ausgebeutet, um Menschen die 400 Meter hoch zur Burg zu tragen. Es war längst überfällig, diese Tierquälerei zu beenden. Eisenach setzt mit dieser Entscheidung ein wichtiges Zeichen für den Tierschutz.“

Jana Hoger, PETA Deutschland

Eselreiten bedeutet immer Tierleid

Esel sind keine „Reit- oder Lastentiere“. Das Tragen von Menschen und anderen Lasten verursacht nicht nur großen Stress bei den Tieren, auch ihre Körper sind der Belastung oft nicht gewachsen. Laut Tierärztlicher Vereinigung für Tierschutz dürfen Esel keinesfalls mehr als 20 Prozent ihres Eigengewichtes tragen. [3] Diese Grenze wurde beim Eselreiten auf der Wartburg viele Jahre nicht eingehalten, insbesondere als noch Menschen einem Körpergewicht von bis zu 65 Kilogramm auf den Tieren reiten durften. [1]

Esel wird an einem Geschirr gezogen
Das Reiten bereitet den Eseln großen Stress.

Esel wollen nicht geritten werden

Esel sind verspielte, freundliche und soziale Herdentiere, die enge Bindungen mit Artgenossen eingehen und ein hervorragendes Gedächtnis haben. Sie können sogar Tiere erkennen, die sie jahrelang nicht gesehen haben. In der Natur sind sie fast den ganzen Tag mit der Nahrungssuche beschäftigt, pflegen gegenseitig ihr Fell und spielen miteinander.

Es ist unethisch, Esel aus Profit- und „Traditionsgründen“ als Touristentaxis zu missbrauchen. Esel sind nicht dafür da, dass sie uns unterhalten.

Helfen Sie den Eseln auf Santorini

Auf der griechischen Insel Santorini werden Esel noch immer missbraucht, um Urlauber:innen in großer Hitze steile Treppen hochzutragen. Helfen Sie, auch dieses Tierleid zu beenden und unterschreiben Sie unsere Petition an die griechische Regierung!