Vegane Butterplätzchen: einfaches und schnelles Rezept

Vegan backen ist einfacher als viele zunächst vermuten – das zeigt auch die Vielfalt an Rezepten in Stina Spiegelbergs Backbuch „Vegan Backen von A bis Z“ mit zahlreichen abwechslungsreichen Backideen, die sowohl süße und herzhafte Klassiker als auch neue Kreationen von der veganen TV-Köchin und Autorin umfassen. Hier stellen wir Ihnen ein Rezept für vegane Butterplätzchen vor – perfekt für die Winterzeit, als Geschenk oder für den Heißhunger auf Süßes zwischendurch.

Butterplätzchen

Ein Klassiker, der nicht nur zur Weihnachtszeit beliebt ist: Butterplätzchen. Stina Spiegelberg zeigt, dass die leckeren Kekse mit wenigen Handgriffen auch komplett ohne tierische Produkte auskommen. Die Zubereitungszeit beträgt 30 Minuten, die Backzeit 10 Minuten.

Zutaten für 30 Butterplätzchen

200 g Dinkelmehl Type 630 oder Weizenmehl Type 405
60 g Feinzucker
1 gehäufter TL Speisestärke
1 Prise Salz
100 g Pflanzenmargarine, kalt
2 EL Haferdrink oder anderer Pflanzendrink

Zubereitung

  • Mehl, Zucker, Stärke und Salz miteinander in einer Rührschüssel vermischen.
  • Die Mischung auf der trockenen Arbeitsfläche verteilen und in der Mitte eine Kuhle formen; in diese Kuhle kommt die gewürfelte Margarine.
  • Die Margarine dann von außen nach innen mit einer Teigkarte in die Mehlmischung hacken, bis sie ganz klein und mit den restlichen Zutaten vermengt ist.
  • Danach wieder eine Kuhle bilden, in die der Pflanzendrink gegossen wird.
  • Anschließend den Teig mit den Händen möglichst schnell so mischen, dass er sich zu einer Kugel formen lässt, aber noch kühl ist. Wenn der Teig beim Kneten warm geworden ist, sollte er für etwa 30 Minuten luftdicht verschlossen im Kühlschrank ruhen.

Den kühlen Teig auf einer mehlbestäubten Arbeitsfläche zwei bis drei Millimeter dick ausrollen und mit Plätzchenformen ausstechen. Die ausgestochenen Teiglinge bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 10-12 Minuten goldgelb backen.

Tipp: Für Variationen wie Schoko-Herzen oder Spitzbuben können Sie 2 EL Mehl im Teig durch Kakao ersetzen oder Zitronenschalen dazugeben. Die Füllung kann nach Geschmack individuell gewählt werden.

Vegan backen: So einfach geht’s

Das Rezept zeigt: Vegan backen kann so einfach sein. Selbst traditionelle Rezepte lassen sich mit pflanzlichen Alternativen zu Eiern, Milch, Sahne und anderen Produkten problemlos veganisieren.

„Vegan backen von A bis Z“: Standardwerk für veganes Backen
Die vegan lebende TV-Köchin und Autorin Stina Spiegelberg veröffentlichte im September 2020 ihre umfangreiche Rezeptsammlung, die neben deutschen Klassikern auch von der französischen Pâtisserie inspirierte Leckereien beinhaltet. „Vegan backen von A bis Z“ ist ein Allrounder für alle, die Neues ausprobieren möchten oder einfach gerne backen. Ob Geburtstagskuchen, Cookies, Schwarzwälder Kirschtorte oder Bienenstich: Für jeden Geschmack ist genau das Richtige dabei. Sowohl Anfänger als auch Backprofis finden in diesem Standardwerk der pflanzlichen Backkunst Inspiration. Detaillierte Anleitungen garantieren, dass die Rezepte stets gelingen.