Veganer und nachhaltiger Schuh: Der neue ECO4 Sneaker

Veganer nachhaltiger Schuh
Sie wünschen sich vegane und umweltfreundliche Schuhe? Dann können Sie sich freuen: Das Bio-Fashion-Label bleed clothing hat den wohl nachhaltigsten Sneaker überhaupt entwickelt. Der ECO4 Sneaker besteht komplett aus recycelten Materialien, ist klimaneutral und frei von umweltschädlichen Chemikalien.
 
Auch musste kein Tier für die Herstellung dieses veganen Schuhs leiden, wie es bei Schuhen aus Leder der Fall ist. Aus diesem Grund wurden die Sneaker mit dem „PETA-Approved Vegan“-Label versehen, das tierleidfreie Mode kennzeichnet.

Mit dem Schuhkauf Tieren helfen

Gemeinsam mit bleed clothing hat PETA eine ganz besondere Variante des ECO4 Sneakers entwickelt: Die Korksohle des weißen Sneakers dieser White Rabbit Special Edition wird nämlich vom PETA-Hasen geschmückt. Und nicht nur das: Mit jedem verkauften Paar White Rabbit Sneaker unterstützt bleed clothing unsere Tierrechtsarbeit mit 10 Euro.

Veganer nachhaltiger Schuh

Hier ist der Sneaker erhältlich

Am 3. Februar 2019 startet eine mehrwöchige Crowdfunding-Aktion für die nachhaltigen ECO4 Sneaker. Anschließend sind die Schuhe bei bleed und AVESU online erhältlich.


Nehmen Sie am Fundraising auf Startnext teil und sichern Sie sich Ihre fairen, umwelt- und tierfreundlichen Schuhe. Wenn Sie den White Rabbit Sneaker vorbestellen, unterstützen Sie zudem unsere Arbeit für die Rechte der Tiere.

Vegane Schuhe nachhaltig

Deshalb sind nur vegane Schuhe tierfreundlich

Leider gibt es immer noch viele Modehersteller, die tierisches Leder für ihre Schuhe benutzen. Dies bedeutet jedoch für Millionen Tiere ein qualvolles Leben und einen noch qualvolleren Tod. Besonders Kühe, Büffel und Kälber, aber auch Hunde und Katzen werden in Indien oder China ihrer Häute wegen getötet. Die Tiere werden oftmals geschlagen, vielen wird die Kehle ohne Betäubung aufgeschnitten. Sie winden sich unter extremen Qualen, während sie – manchmal mitten auf der Straße – ausbluten.

Auch Umwelt und Menschen leiden massiv unter der Lederherstellung. So verschwendet die Lederindustrie Unmengen an Ressourcen und erzeugt riesige Müllberge. Zudem werden bei der Lederproduktion giftige Chemikalien verwendet, die nicht nur den Arbeitern schaden, sondern auch in das Grundwasser gelangen. Auf Menschenrechte pfeift die Lederindustrie sowieso – es gibt keine Schutzmaßnahmen, die Löhne sind unglaublich niedrig und sogar Kinderarbeit steht in vielen Ländern an der Tagesordnung.


Bitte helfen Sie den leidenden Tieren in der Lederindustrie und kaufen Sie ausschließlich vegane, tierfreundliche Schuhe und Kleidung aus Kunstleder, Ananasleder oder Kork.

Unsere Autoren

Friederike Huth

setzt sich als Editor und Coordinator im Online Marketing für die Rechte der Tiere ein.