Spenden
 »  »  »  »  » Chronologische Übersicht über schwere Jagdunfälle in Deutschland

„Jagdunfälle“ und Gewalttaten

Jäger töten oder verletzen jedes Jahr zahlreiche Menschen und gefährden durch fahrlässiges Handeln immer wieder die öffentliche Sicherheit

Stand November 2015
Trotz verpflichtender „Jagdausbildung“ werden im deutschsprachigen Raum jedes Jahr zahlreiche Menschen durch Jäger getötet oder verletzt. Immer wieder bringen die Weidmänner Passanten in Gefahr und gefährden durch fahrlässiges Handeln die öffentliche Sicherheit. Diese traurige Bilanz ist ein Beleg dafür, dass bei der Jagd Gefahr für jedes Lebewesen besteht – ganz gleich, ob Mensch oder Tier.
 
Lust am Töten: 450.000 Füchse wurden im Jagdjahr 2011/2012 in Deutschland grundlos erschossen © Sandro und Bianka Pelli / www.schonzeit-fuer-fuechse.de
Neben den menschlichen Opfern der ungezügelten Schießwut der Jäger sind vor allem Tiere die Leidtragenden: Allein in Deutschland werden jedes Jahr zwischen vier und fünf Millionen Waldbewohner wie Rehe, Füchse oder Wildschweine sowie mehrere Hunderttausend Katzen und Hunde getötet. Viele der Tiere sterben einen schmerzvollen Tod, weil sie durch Jäger schwere Schussverletzungen erleiden, aber noch fliehen können. Ihr Todeskampf kann Tage andauern. Bitte informieren Sie sich auf PETA.de/Jagd, warum die Jagd unnötig, kontraproduktiv und grausamst ist.
 
Nachfolgend eine chronologische Auflistung der bekannt gewordenen „Jagdunfälle“ und Gewalttaten sowie fahrlässige Handlungen durch Jäger in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Dunkelziffer dürfte um ein Vielfaches höher liegen.
 

Jagdunfälle und Gewalttaten durch Jäger 2016

August 2016: Jäger trifft Jäger
In Leibertingen schießt ein Jäger während einer Wildschweinjagd auf den Boden, um die Tiere aus dem Maisfeld zu treiben. Ein Querschläger trifft einen Jagdkollegen am Bein. Quelle: http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/Jaeger-trifft-offenbar-Jaeger-Polizei-vermutet-Querschlaeger;art1157835,3986780
 
Juli 2016: Fuchsjagd im Freibad
In Engen schießt ein Jäger durch einen Zaun auf das Engener Freibadgelände, auf dem sich zahlreiche Badegäste befanden. Der Jäger wollte einen flüchtenden Fuchs töten. Quelle: http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/engen/Neue-Details-Jaeger-schoss-durch-Zaun-auf-Engener-Bad-Gelaende;art372438,8826322
 
Juli 2015: Jäger verliert Gewehr auf Landstraße
In Offenbach verliert ein Jäger sein Gewehr auf einer Landstraße, das er beim Einsteigen auf dem Dach des Wagens vergessen hat. Quelle: http://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel/offenbach-jaeger-verliert-gewehr-auf-der-landstrasse/
 
Juli 2016: Streit in Jägerhaushalt endet tödlich
In Groß Rosenburg gerät ein Streit in einem Jägerhaushalt außer Kontrolle. Ein Familienmitglied ruft die Polizei, SEK-Beamte erschießen einen 31-jährigen Jäger. Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/sachsen-anhalt-sek-erschiesst-31-jaehrigen-a-1101812.html
 
Juni 2016: Jäger bedroht Angler mit Waffe
Am Ulrichshusener See in Neubrandenburg bedroht ein Jäger drei Angler, die gerade ihre Ausrüstung verladen wollen. Vermutlich hält der Mann, der neben dem See wohnt, die Angler für Einbrecher. http://www.ostsee-zeitung.de/Extra/Polizei-Report/Aktuelle-Beitraege/Vermeintliche-Diebe-bedroht-Ermittlungen-gegen-Abgeordneten
 
Mai 2016: Jagd auf Abstellgleis
In Sagehorn löst ein Jäger, der mit der Jagdwaffe im Anschlag auf einem Abstellgleis sitzt, einen Polizeieinsatz aus. Die Bahnschienen erschienen dem Weidmann als ein guter Platz, um die Jagd auszuüben. Quelle: http://www.weser-kurier.de/region/verdener-nachrichten_artikel,-Gewehrschuetze-an-Bahnstrecke-_arid,1384444.html
 
Mai 2016: Jäger schießt in Nachbarwohnung
In Klagenfurt (Österreich) reinigt ein Jäger sein Jagdgewehr und schießt dabei in die Wohnung seines Nachbarn. Quelle: http://mobil.derstandard.at/2000037608863/56-jaehriger-Kaerntner-schoss-versehentlich-in-Nachbarwohnung
 
Mai 2016: Kind durch Fuchsfalle verletzt
In Sandkrug gerät ein zehnjähriger Junge in eine Totschlagfalle und wird am Bein verletzt. Quelle: https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Fuchsfalle-verletzt-zehnjaehrigen-Jungen,fuchsfalle112.html
 
Mai 2016: Jäger schießt auf Wildschwein und trifft Anwohner
In Reinickendorf wird ein Mann vor seiner Garage am Arm von einem Schuss getroffen. 300 Meter entfernt macht ein Jäger Jagd auf Wildschweine. Quelle: http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article207573405/Jaeger-erlegt-Wildschwein-und-trifft-einen-Anwohner.html
 
April 2016: Polizei stellt Jäger
In Quelldorf hören Anwohner Schüsse und rufen die Polizei. Die Beamten stellen zwei Jäger und untersagen diesen, weitere Schüsse nahe der Ortschaft abzugeben. Quelle: http://www.mz-web.de/landkreis-anhalt-bitterfeld/schuesse-bei-quellendorf-polizei-stellt-jaeger-23943096
 
Juni 2016: Jagdfunktionär verurteilt
Wegen der Nutzung illegaler Greifvogelfallen wurde ein hochrangiges Mitglied im Präsidium des Landesjagdverbandes NRW zu einer Geldstrafe verurteilt. Der Jäger machte Jagd auf streng geschützte Greifvögel. Quelle: http://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/jagdfunktionaer-gericht-ahlen-100.html
 
April 2016: Jäger schießt auf Motorrad
In Hildesheim eskaliert ein Streit zwischen einem Motorcrossfahrer und einem Jäger, bis dieser auf das Hinterrad des Motorrads schießt. Quelle: https://www.hildesheimer-allgemeine.de/news/article/streit-mit-fahrer-jaeger-schiesst-auf-motorrad.html
 
April 2016: Jäger schießt sich ins Bein
In Prüm schießt sich ein Jäger ins Bein, als er auf einen Hochsitz steigt und eine Sprosse der Leiter bricht. Quelle: http://www.wochenspiegellive.de/eifel/kreis-bitburg-pruem/pruem/artikel/jaeger-schiesst-sich-ins-bein-37848/
 
April 2016: Betrunkener Jäger mit Waffe aufgegriffen
In Thalgau (Österreich) läuft ein betrunkener Jäger mit einer Waffe umher. Besorgte Bürger alarmieren die Polizei. Die Beamten stellen ein ganzes Waffenarsenal sicher, bei dem mehrere Waffen nicht vorschriftsmäßig sicher gelagert sind. Quelle: http://www.salzburg24.at/jaeger-34-laeuft-betrunken-mit-waffe-durch-thalgau-waffenarsenal-sichergestellt/4685094
 
April 2016: Jäger schüchtern Wanderer ein
Im Hunsrück machen die Teilnehmer einer geführten vogelkundlichen Wanderung ungemütliche Bekanntschaft mit zwei Jägern. Die Männer werfen den Spaziergängern vor, das Wild verscheucht zu haben. Einer der Naturfreunde berichtet: „Ich habe in einen Gewehrlauf geschaut.“ Quelle: http://www.volksfreund.de/nachrichten/welt/themendestages/themenderzeit/Weitere-Themen-des-Tages-Windpark-im-Hunsrueck-Ich-habe-in-einen-Gewehrlauf-geschaut-Jaeger-schuechtern-Wanderer-ein;art742,4466802
 
April 2016: Jäger erschießt Lebensgefährtin und dann sich selbst
In Esslingen greift ein Jäger zur Waffe und erschießt seine Lebensgefährtin. Danach tötet er sich selbst. Quelle: http://www.focus.de/regional/baden-wuerttemberg/kriminalitaet-ermittler-ablauf-der-bluttat-in-esslingen-geklaert_id_5454277.html
 
Februar 2016: Mutter und Sohn geraten in Drückjagd
In einem Waldstück bei Jena finden sich Mutter und Sohn plötzlich im Kugelhagel und Hundegebell einer Drückjagd wieder. Quelle: http://www.mdr.de/nachrichten/vermischtes/treibjagd104.html
 
Februar 2016: Jagdgeschoss trifft fahrendes Auto
In Thionville (Luxemburg) wird ein fahrendes Auto von einem Jagdgeschoss getroffen. Die Patrone bleibt in der Autotür auf dem Beifahrersitz stecken, auf dem ein kleines Mädchen sitzt. Quelle: http://www.lessentiel.lu/de/news/grossregion/story/25018813
 
Februar 2016: Jäger erschießt Mann und dann sich selbst
In Laatzen greift ein Jäger aus Eifersucht zur Waffe und erschießt den neuen Freund seiner Ex-Freundin. Danach richtet sich der Jäger selbst. Quelle: http://www.bild.de/regional/hannover/mord/aus-eifersucht-jaeger-erschiesst-freund-und-sich-selbst-44483094.bild.html
 
Februar 2016: Jäger erschießt sich versehentlich selbst
Beim Absteigen des Hochsitzes löst sich ein Schuss aus der Waffe eines Jägers in Diemelsee. Der Mann wird dabei schwer verletzt. Quelle: http://www.112-magazin.de/kb-polizei/item/17521-schuss-l%C3%B6st-sich-j%C3%A4ger-verletzt
 
Februar 2016: Jäger schießt auf Fuchs und trifft Jagdkollegen
In Mönchengladbach zielt ein Jäger mit einem Schrotgewehr auf einen Fuchs, trifft aber seinen Jagdkollegen am Bein. Der Fuchs hatte sich in einem Strohballen versteckt, den die Männer umstellten. Anschließend hetzten sie ihren Jagdhund auf das Wildtier. Quelle: http://www.rp-online.de/nrw/19-jaehriger-verfehlt-fuchs-und-trifft-seinen-jagdfreund-aid-1.5732212
 
Januar 2016: Jäger bedroht seine Frau mit Jagdwaffe
Nach einem Streit richtet ein Mann aus Vichtenstein (Österreich) seine Jagdwaffe auf seine Frau. Quelle: http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Mann-bedrohte-seine-Frau-mit-Jagdgewehr;art4,2080848
 
Januar 2016: Verstoß gegen das Waffengesetz
In Schönau an der Brend werden zwei Jäger kontrolliert. Die Männer können sich weder mit einem Jagdschein noch mit einer Waffenbesitzkarte ausweisen. Zudem führen sie einen verbotenen Schalldämpfer mit. Quelle: http://www.mainpost.de/regional/rhoengrabfeld/Jagdschein-Waffenbesitzkarten-Waffengesetze;art765,9097151
 
Januar 2016: Betrunkener Jäger flüchtet von Unfallort
In Seggerde prallt ein Jäger mit seinem Auto gegen einen Baum und flüchtet vom Unfallort. Zeugen identifizierten den Mann als Jäger, der sogar eine Waffe mitführt. Ein Alkoholtest ergibt 1,24 Promille, die Polizei beschlagnahmt den Führerschein und die Jagdwaffe. Quelle: http://www.volksstimme.de/lokal/kloetze/schneeglaette-jaeger-fluechtet-alkoholisiert-vom-unfallort
 
Januar 2016: Jäger erschießt geschützten Goldschakal
In Graubünden (Schweiz) erschießt ein Jäger einen streng geschützten Goldschakal, weil er ihn mit einem Fuchs verwechselt. Quelle: http://www.nzz.ch/panorama/alltagsgeschichten/jaeger-schiesst-versehentlich-goldschakal-ld.4177
 
Januar 2016: Jäger droht Spaziergängerin, Hund zu erschießen
In Zossen droht ein Jäger einer Spaziergängerin, deren Hund zu erschießen. Bei der Polizei liegen bereits mehrere Anzeigen wegen Fehlverhaltens und Drohungen gegen den Mann vor. Quelle: http://www.maz-online.de/Lokales/Teltow-Flaeming/Jaeger-will-Hund-einfach-abknallen
 
Januar 2016: Jäger feuert neben Kinderwagen Schüsse ab
Ein Spaziergänger gerät in Freisenbruch nahe Essen mit seinem Sohn im Kinderwagen in eine Jagd. Als die beiden auf einem Wanderweg spazieren gehen, feuert ein Jäger nur wenige Meter neben ihnen Schüsse ab. Weil er sich um die Sicherheit sorgt, ruft der Mann die Polizei, die daraufhin anrückt. Quelle: http://www.derwesten.de/staedte/essen/jagd-in-essen-freisenbruch-verunsichert-spaziergaenger-aimp-id11437133.html
 

Jagdunfälle und Gewalttaten durch Jäger 2015

„Jagdunfälle“ und Gewalttaten sowie fahrlässige Handlungen durch Jäger in Deutschland, Österreich und der Schweiz 2015
 (Erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, die Dunkelziffer dürfte um ein Vielfaches höher liegen.)

Dezember 2015: Jäger erschießt versehentlich seine Tochter
In Heilbronn hantiert ein Jäger am Silvesterabend  zu Hause mit seiner Schrotflinte. Dabei löst sich ein Schuss und trifft seine 16-jährige Tochter. Das Mädchen ist sofort tot, die Staatsanwaltschaft ermittelt. Quelle: http://www.n-tv.de/panorama/Jaeger-erschiesst-versehentlich-seine-Tochter-article16687151.html

Dezember 2015: Reiterinnen geraten in Treibjagd
Zwei Reiterinnen geraten am Ortsrand von Wolznach in eine Treibjagd. Zwei Jäger schießen nur wenige Meter von den Frauen entfernt auf Hasen. Die Polizei wird informiert. Quelle: http://www.hallertau.info/index.php?StoryID=178&newsid=92546
 
Dezember 2015: Jäger schießt auf Jagdkollegen
In Schneckenlohe will ein 73-jähriger Jäger einen Hasen erschießen. Der Weidmann wird von der Sonne geblendet, verfehlt sein Ziel und schießt stattdessen seinen Kollegen an. Der 20-Jährige muss im Krankenhaus behandelt werden. Quelle: http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Jaeger-statt-Hase-bei-Jagd-angeschossen-id36447172.html
 
Dezember 2015: Jäger gibt Schuss neben Hundehalter ab
In Benzingerode verwehrt ein Jäger einem Mann und dessen Hund das Weitergehen auf einem Wanderweg und gibt einen Schuss aus seinem Jagdgewehr ab. Der Mann erleidet ein Knalltrauma und hat Strafanzeige gegen den Jäger erstattet. Quelle: http://www.mz-web.de/quedlinburg/benzingerode-im-harz-jaeger-stoppt-hundehalter-mit-schuss,20641064,32995776.html
 
Dezember 2015: Jäger schießt auf drei Menschen
Ein Jäger schießt in Bayreuth auf seine Ex-Freundin, deren Vater sowie ihren neuen Freund. Frau und Vater werden getötet, der neue Freund überlebt schwer verletzt. Der Jäger nimmt sich selbst das Leben. Quelle: http://www.focus.de/regional/bayern/grosseinsatz-der-polizei-drei-menschen-bei-schiesserei-in-bayreuth-getoetet_id_5167267.html
 
Dezember 2015: Jäger trifft Jagdkollegen
Bei einer Wildschweinjagd in Wolfsburg wird ein Jäger lebensgefährlich von einem Jagdgeschoss verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56520/3202502
 
Dezember 2015: Jäger angeschossen
Bei einer Jagd auf Hasen in Mannersdorf (Österreich) ist ein 62-jähriger Jäger von seinem Jagdhund abgelenkt. Als er sich bückt, fällt sein Gewehr zu Boden und ein Schuss löst sich. Ein Jagdkollege wird an beiden Unterschenkeln verletzt. Quelle: http://www.meinbezirk.at/bruck-an-der-leitha/lokales/mannersdorf-unfall-bei-jagd-d1578182.html

Dezember 2015: Jäger zielt auf Tierschützer
In Hausbrunn (Österreich) demonstrieren Tierschützer bei einer Gatterjagd gegen das sinnlose Töten. Ein Jäger auf einem im Gatter stehenden Hochstand zielt auf einen der Tierschützer und drückt ab. Glücklicherweise verfehlt die Kugel den Mann und schlägt neben ihm ein.
http://www.noen.at/nachrichten/lokales/aktuell/mistelbach/Jaeger-legte-auf-Tierschuetzer-an;art2689,693606
 
Dezember 2015: Jäger schießt auf Hochsitz
Im Landkreis Dahme-Spreewald schießt ein Jäger während einer Wildschweinjagd auf einen Hochsitz, auf dem sich ein Jagdkollege befindet. Die Patrone bleibt in der Holzwand auf Höhe des Jägers stecken. http://www.maz-online.de/Home/Polizei/Jaeger-schiesst-auf-besetzte-Jagdkanzel

Dezember 2015: Jäger bedroht Pärchen mit Waffe
In Oberwart (Österreich) bedrängt ein Jäger die Reiter erst mit dem Auto und bedroht sie anschließend mit einer Waffe.
http://www.bvz.at/nachrichten/lokales/aktuell/oberwart/top-Jaeger-zielte-auf-Reiter-Staatsanwaltschaft-bestaetigt-Vorfall;art5638,691405

Dezember 2015: Gewalttätiger Jäger muss Waffen abgeben
Ein mit 1,85 Promille betrunkener und unter Einfluss von Cannabis stehender Jäger greift in Augsburg Polizisten an. Dem 26-Jährigen wird daraufhin die Waffenbesitzkarte entzogen.
http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg-land/Jaeger-muss-nach-Ausraster-seine-Waffen-abgeben-id36252917.html
 
November 2015: Schüsse im Park
In Warendorf fallen in einem städtischen Park mehrere Schüsse, während sich Jogger und Hundebesitzer in dem Erholungsgebiet aufhalten.
http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Warendorf/2181228-Emssee-ist-Jagdrevier-Schuesse-auf-Enten-schrecken-Jogger-und-Hunde-auf
 
November 2015: Jäger schießt Jagdkollegen an
In Salzburg (Österreich) wird ein Jäger bei einer Treibjagd auf Hasen von einer Schrotkugel getroffen und verletzt.
www.regionews.at/newsdetail/Flachgau_Jaeger_bei_Treibjagd_angeschossen-126016

November 2015: Schrotkugel trifft Jagdgast ins Gesicht
In Hinzenbach (Österreich) wird ein Jagdgast von einer Schrotkugel im Gesicht verletzt, als ein Jagdkollege auf einen aufgescheuchten Hasen schießt.
www.nachrichten.at/oberoesterreich/Jagdgast-bei-Treibjagd-ins-Gesicht-geschossen;art4,2044081

November 2015: Jäger von mehreren Schrotkugeln getroffen
Bei einer Fasanenjagd in der Steiermark (Österreich) wird ein Jäger von mehreren Schrotkugeln im Gesicht, an den Händen sowie im Brustbereich getroffen.
www.heute.at/news/oesterreich/art23655,1236052

November 2015: Gefährliche Jagd
In Stadtlohn gehen Jäger am Rande einer Siedlung auf die Jagd. Ihre Schüsse sind in den Häusern deutlich zu hören; einige Schrotkugeln fallen auf einen Wintergarten nieder. Um ihre Sicherheit besorgte Anwohner beschweren sich bei der Jagdgesellschaft.
Quelle: http://www.muensterlandzeitung.de/staedte/stadtlohn/Jagd-Vorfall-Gewehrkugeln-hageln-auf-Wintergarten;art959,2873267
 
November 2015: Munition offen im Auto gelassen
Fahnder in Regensburg finden bei einer Autokontrolle an verschiedenen Stellen insgesamt 13 Patronen für 3 unterschiedliche großkalibrige Langwaffen. Gegen den Jäger wird ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet, da Unberechtigten der Zugriff auf die Munition gewährt wurde.
Quelle: http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Jaeger-hatte-Munition-offen-im-Auto-liegen-lassen;art1172,336513
 
November 2015: Jäger durchschießt Jagdkollegen den Oberschenkel
Bei einer Treib- und Drückjagd in Farnstädt will ein Jäger auf ein Wildschwein schießen, trifft dabei jedoch seinen, auf einem Strohballen stehenden Jagdkollegen. Dieser erleidet einen Durchschuss am rechten Oberschenkel. Die Polizei nimmt wegen gefährlicher Körperverletzung die Ermittlungen auf.
Quelle: http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/jaeger-bei-wildschweinjagd-angeschossen,20641266,32414246.html
 
November 2015: Jäger schießt auf Jagdkollegen
In Würzburg-Lengfeld schießt ein Jäger auf einen flüchtenden Hasen, während er seinen Hund an der Leine führt. In dem Moment zieht der Hund an der Leine, woraufhin sich die Schusslinie in Richtung eines Jagdkollegen verändert. Einige Schrotkugeln treffen diesen an den Beinen. Die Kriminalpolizei nimmt die Ermittlungen auf.
Quelle: http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Hasen-Treibjagden;art735,9001038
 
November 2015: Jäger durchschießt eigenen Fuß
Bei einem Jagdausflug im badischen Neuried durchschießt ein Jäger aus Versehen seinen eigenen Fuß. Die Jagdkollegen hören den Schuss und die Schreie des Mannes und bringen ihn ins Krankenhaus.
Quelle: http://www.focus.de/regional/baden-wuerttemberg/unfaelle-jaeger-durchschiesst-sich-auf-der-pirsch-aus-versehen-den-fuss_id_5085132.html
 
November 2015: Spaziergängerin gerät in Treibjagd    
Eine Frau ist in einem Waldstück in Fehraltorf unterwegs, als sie plötzlich Schüsse vernimmt und realisiert, dass in dem Gebiet mehrere Jäger aktiv auf der Jagd sind. Die junge Frau berichtet, dass es keine entsprechenden Hinweisschilder am Eingang des Waldstückes gab. Quelle: http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/region/Jaeger-jagen-Spaziergaengerin-Schrecken-ein/story/28719766
 
November 2015: Projektil landet in Heckscheibe
In Karlsruhe schießt ein Jäger von einem Hochsitz aus auf ein Reh. Das Projektil prallt von der Rippe des Tieres ab, tritt wieder aus und landet schließlich in der Heckscheibe eines über 100 Meter entfernt geparkten Autos.
Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3163453

Oktober 2015: Jäger gibt Schüsse wegen Falschparker ab
Aus Ärger über einen Falschparker gibt ein Jäger in Lehrte einen Schuss aus seiner Jagdwaffe ab. Danach schießt der Jäger auf einen herbeigerufenen Polizeibeamten und verfehlt diesen nur knapp. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Jaeger-aus-Lehrte-nach-Schuss-auf-Polizisten-angeklagt

Oktober 2015: Betrunkener Jäger schießt aus Versehen auf Freundin
Im bayrischen Amberg sitzt ein Jäger mit einer geladenen Pistole in der Hosentasche auf dem Balkon. Beim Aufstehen löst sich ein Schuss aus der Waffe und trifft seine Freundin ins Bein. Ein Alkoholtest bei dem Mann ergibt einen Wert von 1,7 Promille.
Quelle: http://www.welt.de/regionales/bayern/article148088251/Betrunkener-Jaeger-schiesst-aus-Versehen-auf-Freundin.html#disqus_thread
 
Oktober 2015: Jäger schießt auf Jagdkollegen
Während einer Hubertusjagd im Niederlananer Auen schießt ein Jäger auf eine Ente und trifft mit einem Teil der Ladung einen 67-jährigen Jagdkollegen. Insgesamt 8 Schrottkugeln treffen den Mann in beide Arme.
Quelle: https://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Lokal/Lana-Jaeger-trifft-Jaeger-statt-Ente
 
Oktober 2015: Firmengebäude unter Beschuss
Bei einer Treibjagd in Guben schießt ein Jäger auf ein anliegendes Firmengebäude. Das Projektil schlägt in etwa vier Metern Höhe in das Gebäude ein, verletzt wird glücklicherweise niemand. Die Polizei nimmt die Ermittlungen wegen möglicher gefährlicher Körperverletzung auf. Quelle: http://www.focus.de/regional/brandenburg/notfaelle-schuss-bei-treibjagd-trifft-firmengebaeude_id_5061935.html
 
Oktober 2015: Jäger schießt auf Jagdkollegen
Während einer Jagd zwischen den Ortschaften Zell und Hettstadt, an der insgesamt 4 Jäger beteiligt sind, gibt einer der Weidmänner zwei Schüsse auf ein flüchtendes Wildschwein ab. Ein Schuss verfehlt das Tier und trifft einen Jagdkollegen am Fuß.
Quelle: http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Schussverletzungen;art736,8970277
 
Oktober 2015: Jäger schießen mehrmals auf ein Kind
Bei dem Versuch ein Wildschwein zu töten, schießen Jäger mehrmals auf einen 14-jährigen Jungen. Dieser ist mit seinem Fahrrad in Niedernjesa unterwegs, als er im Gebüsch einen Jäger wahrnimmt, der in die Richtung des Jungen zielt. Der Jugendliche wirft sich auf den Boden, brüllt laut und wedelt mit seiner auffällig roten Tasche. Dennoch schießen die Jäger noch drei Mal in seine Richtung – eine Kugel schlägt direkt neben ihn in den Boden ein.
Quelle: http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/Jaeger-schiessen-auf-Jungen-bei-Niedernjesa
 
Oktober 2015: Jäger schießt sich selbst in den Oberarm
Ein einheimischer Jäger ist im Eisacktal unterwegs. Als er an einem Wiesenrand über einen Zaun steigt, löst sich bei seinem Gewehr ein Schuss und verletzt ihn am linken Oberarm.
Quelle: http://www.tageszeitung.it/2015/10/06/schuss-in-den-oberarm/
 
September 2015: Jäger erschießt seine Frau und sich selbst
In Wiebelsheim erschießt ein Jäger seine Frau und dann sich selbst, weil diese sich von ihm trennen wollte.
Quelle: http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/koblenz/offenbar-familiendrama-im-hunsrueck-frau-getoetet-tatverdaechtiger-ebenfalls-tot/-/id=1642/did=16230420/nid=1642/n7nzmx/index.html
 
September 2015: Jäger trifft Radfahrerin
In Lübeck wird eine Radfahrerin, die gerade eine Brücke überquert, plötzlich von einer Gewehrkugel getroffen und stürzt vom Rad. Der Jäger, der den Schuss abfeuert, ist auf der Jagd nach Enten. Quelle: http://www.bild.de/regional/hamburg/jaeger/schiesst-radfahrerin-nieder-42567620.bild.html
 
 
September 2015: 12-jähriger Junge angeschossen
Ein 12-jähriger Junge sitzt während einer Ernte bei Elztal als Beifahrer auf einem Maishäcksler, als er von der Kugel eines Jagdgewehrs am Bein getroffen wird. Mehrere Jäger sind bei der Erntejagd, der Schuss gilt einem flüchtenden Fuchs. Quelle: http://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article146118063/12-jaehriger-Junge-bei-Jagdunfall-in-Elztal-schwer-verletzt.html
 
September 2015: Schüsse auf Liebespaar – Jäger erschießt Mann
Ein Jäger verwechselt ein Liebespaar, das sich am Rand eines Maisfeldes aufhält, mit einem Wildtier und schießt. Der Mann wird dabei getötet, die Frau schwer verletzt.
Quelle: http://www.welt.de/vermischtes/article146245136/Jaeger-schiesst-auf-Liebespaar-im-Feld-Mann-tot.html
 
September 2015: Zwei Männer von Jäger angeschossen
In Pratau werden zwei Männer, die vor einem Traktor stehen, plötzlich von Jagdgeschossen an den Beinen getroffen. Ein 63-Jähriger wird dabei schwer verletzt. Die Polizei nimmt die Ermittlungen auf.
Quelle: http://www.mz-web.de/wittenberg-graefenhainichen/unfall-zwischen-pratau-und-seegrehna-jaeger-schiesst-zwei-maennern-in-die-beine,20641128,31819982.html
 
September 2015: Familiendrama
In Klagenfurt werden in einem Haus zwei Leichen, Vater und Sohn, gefunden. Den Tatortspuren nach handelt es sich um Mord mit anschließendem Suizid. Vater und Sohn waren beide jagdbegeistert; in dem Haus befinden sich mindestens 20 Gewehre.
Quelle: http://www.österreich.at/chronik/Todesdrama-um-faulsten-Beamten/202956504
 
August 2015: Jäger droht Polizeibeamten
In Greifswald fühlen sich Passanten von den Hunden eines Jägers bedroht und rufen die Polizei. Der Jäger droht den Beamten mit Schusswaffengewalt.
Quelle: http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Greifswald/Hundebesitzer-sorgt-fuer-Polizeieinsatz
 
August 2015: Touristin von Jagdgeschoss getroffen
Eine Touristin wird von einem Jagdgeschoss im Brustbereich getroffen, als sie in Mecklenburg-Vorpommern mit dem Fahrrad unterwegs ist. Das Munitionsteil prallt am Metallbügel ihres BHs ab; die Frau kommt mit leichten Verletzungen davon.
Quelle: http://www.sz-online.de/nachrichten/touristin-bei-jagdunfall-getroffen-bh-verhindert-schlimmeres-3168050.html

Juli 2015: Gefährliche Erntejagd
In Perwenitz veranstalten Jäger eine Erntejagd, gerade einmal zehn Meter vom Ortsrand entfernt. Dabei rennen zwei Dutzend Wildschweine plötzlich panisch aus dem Rapsfeld, um dem Kugelhagel der Jäger zu entkommen. Aus Angst um ihre Sicherheit rufen Anwohner die Polizei. Quelle: http://www.moz.de/lokales/artikel-ansicht/dg/0/1/1409218/
 
Juli 2015: Jäger wird wegen Anstiftung zur Falschaussage verurteilt
In Oldenburg verliert ein Jäger seinen Jagdschein wegen Anstiftung zur Falschaussage. Der Jäger wurde 2012 betrunken am Steuer erwischt und hat ein Pärchen dazu angestiftet, die Fahrt auf sich zu nehmen und das auch vor Gericht zu erklären. Quelle: http://www.nwzonline.de/friesland/blaulicht/anstiftung-zur-falschaussage-kostet-jaeger-jagdschein-anstiftung-zur-falschaussage-kostet-jaeger-jagdschein_a_30,0,230877385.html
 
Juli 2015: Jäger schießt auf Polizeibeamte
In Duisburg schießt ein Jäger auf Polizeibeamte und den Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes, als diese versuchen, dessen Tür zu öffnen. Die Polizisten wollten die Wohnung des Jägers wegen illegalem Waffenbesitz durchsuchen. Quelle: http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/jaeger-schiesst-durch-die-tuer-auf-polizeibeamte-aimp-id10840884.html
 
Juni 2015: Wohnhaus von Schrotkugeln getroffen
In Niederlenz (Schweiz) will ein Jäger einen Marder mit einem Schrotgewehr töten und trifft das Fenster eines nahegelegenen Wohnhauses. Rund 100 Kugeln schlagen durch den Rollladen und das Fenster in die Wohnung ein. Glücklicherweise befindet sich niemand im Haus. Quelle: http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/lenzburg/das-ging-voll-daneben-jaeger-will-marder-schiessen-und-trifft-wohnung-129263731
 
Juni 2015: Jäger schießt sich selbst in die Hand
In Wendehausen löst sich ein Schuss aus dem Gewehr eines 65-jährigen Jägers, als dieser sich auf dem Heimweg befindet. Das Geschoss verletzt den Jäger an der Hand und durchschlägt eine Autoscheibe. Quelle: http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/blaulicht/detail/-/specific/65-jaehriger-Jaeger-schiesst-sich-in-die-Hand-918404144
 
Juni 2015: Jäger erschießt seinen Nachbarn und dann sich selbst
In Falkenstein erschießt ein Jäger während eines Streits seinen Nachbarn und anschließend sich selbst. Quelle: http://www.bild.de/regional/leipzig/mord/zwei-tote-nach-nachbarschaftsstreit-41568326.bild.html
 
Mai 2015: Jäger schießt auf SEK-Beamte und wird erschossen
In Rodgau weigert sich ein Rentner, sich in eine Klinik einweisen zu lassen. Da er aufgrund seines Jagdscheines mehrere Waffen legal besitzt, schießt er auf die dazu gerufenen Beamten des Sondereinsatzkommandos. Diese erschießen den Rentner. Quelle:
www.faz.net/aktuell/rhein-main/rodgau-nach-schuessen-gegen-polizisten-ermittelt-13598516.html
 
Mai 2015: Jäger lässt geladene Waffe im Wald liegen
In Peine finden Spaziergänger einen geladenen Revolver. Wie sich später herausstellt, hat ein Jäger die Waffe als verloren gemeldet. Quelle: http://www.paz-online.de/Peiner-Land/Stadt-Peine/Peiner-fand-geladenen-Revolver-an-Fuhse
 
Mai 2015: Jäger schießt sich selbst in den Bauch
In Trendelburg will ein Jäger einen Waschbär mit einer Pistole erschießen und trifft sich selbst am Bauch. Quelle: http://www.nh24.de/index.php/unfaelle/82878-nordhessen-schuss-ging-nach-hinten-los
 
Mai 2015: Jäger erschießt seine Frau und sich selbst
In Schönbuch erschießt ein Jäger erst seine schlafende Frau und dann sich selbst. Die Polizei stellt mehrere Schusswaffen im Haus des Ehepaars sicher. Quelle: http://www.bild.de/regional/stuttgart/jaeger/jaeger-erschiesst-kranke-frau-und-sich-selbst-in-weil-im-schoenbuch-40948126.bild.html
 
April 2015: Jägerin erschießt Nachbarn
In Wermelskirchen erschießt eine Jägerin ein benachbartes Ehepaar. Die Jägerin besitzt mehrere Lang- und Kurzwaffen und greift vermutlich aufgrund eines Streits nach einer dieser Waffen. Quelle: http://www.bild.de/regional/duesseldorf/schiesserei/nachbarin-nach-doppelmord-unter-verdacht-40693690.bild.html
 
April 2015: Jäger bedroht Finanzbeamte
In Upgant-Schott nimmt die Polizei einem Jäger seine Waffen ab. Beamte des Finanzamts Norden fühlten sich von dem Jäger bedroht. Quelle: http://www.on-online.de/-news/artikel/149590/Amt-hatte-Angst-Polizei-nahm-Jaeger-Waffen-ab
 
April 2015: Nachbarschaftsstreit eskaliert
In Schenkenzell schießt ein Mann während eines Streit mit seinen Nachbarn mit seinem Revolver durch eine geschlossene Tür. Die Polizei beschlagnahmt mehrere Jagdwaffen. Quelle: http://www.nrwz.de/aktuelles/nachbarschaftsstreit-eskaliert-schenkenzeller-waffennarr-schiesst-durch-eingangstuere/20150425-1524-87730
 
April 2015: Jäger erschießt seine Frau und sich selbst
In Böblingen erschießt ein Jäger seine 66-jährige schwerkranke Frau im Schlaf und danach sich selbst. Quelle: www.focus.de/regional/baden-wuerttemberg/kriminalitaet-jaeger-erschiesst-seine-schlafende-frau-und-sich-selbst_id_4681259.html
 
April 2015: Jäger schießt auf Wohnhaus
In St. Ulrich (Österreich) trifft ein Jäger bei einer Schießübung die Terrassentür eines Wohnhauses. Das Projektil sei offenbar von einem Stein abgelenkt worden. Glücklicherweise bleiben die Bewohner unverletzt, da sie sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Wohnzimmer befinden. Die Waffe wird dem Jäger vorerst abgenommen. Außerdem wird er angezeigt.
Quelle: http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/oberoesterreich/Jaeger-trifft-bei-Schiessuebung-fremdes-Haus/184529945
 
April 2015: Jäger erschießt geschützten Luchs
Ein Jäger erschießt im Nationalpark Kalkalpen (Österreich) einen streng schützten Luchs. Er behauptet, er habe den Luchs mit einem Fuchs verwechselt. Außerdem bringt er das tote Tier zu einem Tierpräparator.
Quelle: www.krone.at/Oesterreich/Jaeger_Ich_habe_Luchs_mit_Fuchs_verwechselt-Tier_gewildert-Story-448847
 
April 2015: Jäger bedroht Zeitungsredakteur
In Schleiz beschlagnahmt die Polizei mehrere Waffen eines Jägers, nachdem dieser einen Zeitungsredakteur bedroht hat. Quelle: http://www.otz.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/Jaeger-aus-der-Naehe-von-Schleiz-ist-nach-Drohung-an-die-er-sich-nicht-erinnert-1249173501
 
März 2015: Jäger erschießt Kamerunschaf
In Salzhemmendorf (Niedersachsen) erschießt ein Jäger bei einer Drückjagd ein Kamerunschaf. Da Schafe nicht zum jagdbaren Wild zählen, stellt dies einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz dar. Die anwesenden Jäger zeigen ihren Jagdkollegen daraufhin an.
Quelle: www.dewezet.de/portal/startseite_Das-koennte-es-mit-dem-Jagdschein-gewesen-sein-Jaeger-schiess-_arid,696027.html
 
März 2015: 15-Jährige angeschossen
In Mels (Schweiz) wird eine 15-Jährige auf einem Reiterhof von einer Kugel am Bein getroffen. Das Mädchen wird sofort ins Krankenhaus gebracht. Der Jäger hatte vor, einen kranken Fuchs auf dem Hof zu erschießen.
Quelle: www.blick.ch/news/schweiz/ostschweiz/er-wollte-einen-fuchs-toeten-maedchen-15-in-mels-sg-von-jaeger-angeschossen-id3610062.html
 
März 2015: Wohnhaus unter Beschuss
In Eich (Hessen) schlägt ein Projektil in ein Einfamilienhaus ein. Ein Jäger hat in einem nahegelegenen Waldstück auf eine Gans geschossen und dabei das Haus getroffen. Insgesamt durchstößt es ein Fenster, zwei Türen und bleibt schließlich in einer Außenwand stecken. Dabei legt es knapp elf Meter im Wohnbereich zurück. Glücklicherweise wird niemand verletzt.
Quelle: www.allgemeine-zeitung.de/lokales/rheinhessen/verirrtes-projektil-fliegt-in-wohnung_15118735.htm
 
März 2015: 27-Jähriger angeschossen
In Boxberg/Oberlausitz (Sachsen) wird ein Jäger von einer Kugel aus der Waffe seines Begleiters am Oberschenkel getroffen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Quelle: http://www.welt.de/regionales/sachsen/article138028253/Jaeger-in-Ostsachsen-angeschossen-und-schwer-verletzt.html
 
Februar 2015: Jäger erschießt sich versehentlich selbst
In Aspach (Österreich) rutscht ein Landwirt auf seinem Anwesen auf nassem Untergrund aus. Dabei löst sich ein Schuss aus seiner Schrotflinte, die er zur Jagd dabei hatte. Die Kugel trifft den Jäger tödlich am Hals.
Quelle: www.nachrichten.at/oberoesterreich/Jaeger-rutschte-aus-und-erschoss-sich;art4,1656644
 
Januar 2015: Jäger verliert Finger durch Geschoss
In Ebenthal (Österreich) trifft ein Querschläger bei einer Wildschweinjagd, an der 47 Jäger beteiligt sind, einen 55-jährigen Mann. Er wird schwer an der Hand verletzt und verliert dabei einen Finger.
Quelle: m.heute.at/news/oesterreich/noe/art23654,1119840 
 
Januar 2015: Kind durch illegale Totschlagfalle verletzt
In Pfarrkirchen (Österreich) fasst ein Junge in eine Zugfalle, die in einem Bach aufgestellt ist. Das Kind quetscht sich die Hand ein. Seine Mutter kann den Jungen befreien und er wird im Krankenhaus versorgt. Dem Jäger, der die Falle aufgestellt hat, wird nun die Jagderlaubnis entzogen, da solche Fallen in dieser Region bereits seit mehreren Jahren verboten sind.
Quelle: ooe.orf.at/news/stories/2690556/?utm_content=buffercb47b&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer
 
Januar 2015: Jäger erschießt sich versehentlich selbst
Im Unterallgäu (Bayern) löst sich beim Abstieg von einem Hochstuhl aus Versehen ein Schuss aus dem Gewehr des Jägers. Das Projektil trifft den Mann und verletzt ihn tödlich.
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Schuss-loest-sich-50-jaehriger-Jaeger-stirbt-bei-Jagdunfall-id32629257.html
 
Januar 2015: Wohnhaus unter Beschuss
In Papenrode (Niedersachsen) durchschlägt eine Schrotkugel während einer Treibjagd zunächst ein doppelt verglastes Fenster eines Hauses in der Nähe und schlägt dann im Parkettboden ein. Der Hausbesitzer befindet sich zu dieser Zeit im Raum, wird aber glücklicherweise nicht verletzt.
Quelle: www.waz-online.de/Wolfsburg/Velpke-Lehre/Treibjagd-Geschoss-durchschlaegt-Scheibe
 
Januar 2015: Ehepaar in ihrem Haus unter Beschuss
Bei einer Treibjagd in Weißenkirchen (Österreich) prasseln Schrotkugeln auf ein nahegelegenes Haus nieder. Eine Frau wird verletzt. Die Staatsanwaltschaft nimmt die Ermittlungen auf.
Quelle: http://www.noen.at/nachrichten/lokales/aktuell/herzogenburg/Jaeger-trafen-auch-Haeuser;art2430,598924
 
Januar 2015: Gewehrkugel trifft Kinderbett
In Rockenhausen (Rheinland-Pfalz) durchschlägt eine Gewehrkugel den Rollladen und Fensterrahmen eines Hauses und trifft ein Kinderbett, in dem ein sieben Monate altes Mädchen liegt.
Glücklicherweise blieb der Säugling unverletzt.
Quelle: http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/kaiserslautern/kugel-in-rockenhausener-kinderbett-staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-jaeger/-/id=1632/did=14841254/nid=1632/1fv0ptc/index.htm

Jagdunfälle und Gewalttaten durch Jäger 2014

„Jagdunfälle“ und Gewalttaten sowie fahrlässige Handlungen durch Jäger in Deutschland, Österreich und der Schweiz 2014
 (Erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, die Dunkelziffer dürfte um ein Vielfaches höher liegen.)


Dezember 2014
Bei einer Treibjagd in St. Hubert wird ein Radfahrer von einer Schrotkugel getroffen. Der 82-jährige Mann muss mit einer blutenden Kopfwunde ins Krankenhaus gebracht werden. 
Quelle: http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-moers-kamp-lintfort-neukirchen-vluyn-rheurdt-und-issum/verirrte-schrotkugel-trifft-kempener-radler-am-kopf-id10141875.html
 
Dezember 2014
In Uplengen will eine 48-jährige Jägerin einen Marder erschießen und trifft einen Jagdkollegen in den Oberkörper.
Quelle: http://www.oz-online.de/-news/artikel/138288/Mann-bei-Jagdunfall-in-Uplengen-verletzt
 
Dezember 2014
Bei einer Treibjagd in der Oststeiermark (Österreich) wird ein 20-jähriger Jäger von einer Schrotkugel im Gesicht getroffen und verletzt.
Quelle: http://www.krone.at/Oesterreich/20-Jaehriger_von_Querschlaeger_im_Gesicht_getroffen-Erneuter_Jagdunfall-Story-430429
 
Dezember 2014
Während einer Drückjagd bei Münsterhausen löst sich eine Kugel aus dem Jagdgewehr eines 60-jährigen Jägers und trifft den Mann.
Quelle: http://www.augsburger-allgemeine.de/krumbach/Jaeger-verletzt-sich-selbst-id32259802.html
 
Dezember 2014
Während einer Gesellschaftsjagd in Roggenhagen stirbt ein Jäger auf seinem Hochsitz an einer Schussverletzung am Kopf. Der genaue Tathergang ist unbekannt.
Quelle: http://www.nordkurier.de/neubrandenburg/tod-auf-der-kanzel-sorgt-fuer-spekulationen-0911611012.html
 
Dezember 2014
Bei einer Treibjagd in Oesdorf gerät ein Jogger unter Beschuss. Das Waldgebiet war weder ausreichend abgesichert noch mit Hinweisschildern versehen.
Quelle: http://www.infranken.de/regional/forchheim/Schon-wieder-ein-Jogger-im-Schussfeld-bei-Nikolausjagd-in-Oesdorf;art216,887886
 
November 2014
Bei Hollabrunn (Österreich) wird ein Treiber während einer Treibjagd am Kopf von einem Projektil getroffen und schwer verletzt.
Quelle: noe.orf.at/news/stories/2678269/
 
November 2014
Bei einer Treibjagd in Völkershausen wird ein 60-jähriger Jäger von einem Querschläger am Kopf verletzt.
Quelle: http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Jaeger-wird-in-Voelkershausen-bei-Treibjagd-von-Querschlaeger-am-Kopf-getroffen
 
November 2014
Bei einer Treibjagd im Bezirk Hollabrunn (Österreich) wird ein 54-jähriger Treiber von einer Gewehrkugel getroffen. Der Mann schwebt in Lebensgefahr.
Quelle: http://noe.orf.at/news/stories/2678817/
 
Oktober 2014
Bei Nittendorf im Landkreis Regensburg halten sich zwei Jäger unwissend voneinander in einem Waldgebiet auf. Ein Jäger verwechselt den anderen scheinbar mit einem Tier und schießt auf den Mann, der daraufhin schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert wird.
Quelle: www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Jagdunfall-Jaeger-verwechselt-Kollegen-mit-Wild-und-schiesst;art1172,268517
 
Oktober 2014
In Pama (Österreich) wird ein 38-jähriger Jäger während einer Treibjagd von einem Jagdkollegen angeschossen. Insgesamt sechs Schrotkugeln treffen die Brust, Oberarme und den Kieferbereich des Mannes.
Quelle: http://www.heute.at/news/oesterreich/art23655,1085012
 
Oktober 2014
Ein 56-jähriger Jäger schießt in Waizenkirchen (Österreich) mit einem Schrotgewehr auf einen Fuchs und trifft mit einem Teil der Schrotladung einen fahrenden Pkw auf einer 75 Meter entfernten Bundesstraße. Der Fahrer ist mit dem Schrecken davongekommen.
Quelle: http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Jaeger-schoss-auf-Fuchs-und-traf-Auto;art4,1527985
 
Oktober 2014
Ein Jäger schießt in der Nähe eines Wohngebietes in Braunschweig auf einen Hirsch und trifft ein Wohnhaus. Das Geschoss durchschlägt die Fensterscheibe des Badezimmers, verletzt wurde glücklicherweise niemand.
Quelle: http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Arg-daneben-Jaeger-schiesst-ins-Badezimmer,jaeger216.html
 
September 2014
Bei einem Jagdausflug in Andermatt (Schweiz) wird ein 22-Jähriger von seinem Vater angeschossen. Aus dem Gewehr des Mannes löst sich plötzlich ein Schuss, der seinen Sohn ins Schienbein trifft.
Quelle: http://www.blick.ch/news/schweiz/zentralschweiz/vater-schoss-sohn-auf-der-jagd-ins-schienbein-weshalb-sich-der-schuss-loeste-ist-mir-ein-raetsel-id3142407.html
 
September 2014
In einem Waldgebiet in Lugano (Schweiz) fühlt sich ein Jäger von einem Pilzsammler bei der Jagdausübung gestört und droht damit, diesen zu erschießen.
Quelle: http://www.blick.ch/news/schweiz/tessin/im-tessin-ist-jagdsaison-jaeger-bedroht-pilzler-mit-der-flinte-id3104234.html
 
September 2014
In Bogen wird ein 21-Jähriger von einem Querschläger am Bein getroffen. Aus Angst vor Einbrechern feuert ein Jäger den Schuss vor seinem Haus mit einem Revolver ab.
Quelle: http://www.polizei.bayern.de/niederbayern/news/presse/aktuell/index.html/206465
 
September 2014
In Altlichtenwarth (Österreich) erschießt sich ein 72-jähriger Jäger versehentlich selbst. Beim Hantieren in seiner Garage stolpert der Mann über einen Sockel, wobei sich ein Schuss aus dem Gewehr löst. Der Mann stirbt an seinen Verletzungen.
Quelle: http://noe.orf.at/news/stories/2668290/
 
September 2014
In einem Finanzamt in Rendsburg erschießt ein Steuerberater einen Finanzbeamten mit seiner Jagdwaffe.
Quelle: http://www.sueddeutsche.de/panorama/schiesserei-in-rendsburg-steuerberater-toetet-offenbar-aus-wut-aufs-finanzamt-1.2113212
 
August 2014
In Weikersheim erschießt ein 74-jähriger Jäger seinen Jagdhelfer, der Wildschweine aus einem Maisfeld treiben soll.
Quelle: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.wildschweinjagd-bei-weikersheim-jaeger-erschiesst-jagdgefaehrten.b36c673a-f3e8-4910-a17f-319873d6ac51.html
 
August 2014
In Westerwald durchschlägt eine Gewehrkugel das Schlafzimmerfenster eines Hauses, als ein Jäger einen Fuchs erschießen will. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt.
Quelle: http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Jaeger-zielt-auf-Fuchs-Querschlaeger-landet-im-Schlafzimmer-id30976522.html
 
Juli 2014
In Bad Salzuflen gerät eine Elfjährige in die Schussbahn eines Jägers. Das Mädchen ist mit dem Mountainbike unterwegs, als ein angeschossenes Reh direkt vor ihr auf den Weg springt. Mit einem weiteren Schuss wird das Tier nur wenige Meter von der Elfjährigen entfernt niedergeschossen. 
Quelle: http://www.lz.de/lippe/bad_salzuflen/11173664_Unbekannter-erschiesst-Reh-vor-den-Augen-eines-Kindes.html
 
Juli 2014
In Wildsachsen wird ein 37-jähriger Mann, der auf einem Mähdrescher sitzt, angeschossen. Die Teilnehmer eines Jagdseminars schießen auf flüchtende Wildschweine, eine Kugel durchschlägt die Scheibe des Mähdreschers und trifft den Mann im Bein.
Quelle: http://www.fnp.de/lokales/main-taunus-kreis/Eppsteiner-auf-dem-Maehdrescher-angeschossen;art676,944863
 
Juli 2014
In Deutz kommt es zu einem SEK-Einsatz in einer Wohnung eines 63-jährigen Mannes. Die Ermittler finden den Mann mit der Leiche eines 39-Jährigen vor, der vermutlich erschossen wurde. Als ehemaliger Jäger besitzt der Täter mehrere Waffen.
Quelle: http://www.ksta.de/innenstadt/polizei-nimmt-verdaechtigen-fest-sek-findet-leiche-in-deutzer-wohnung,15187556,27681208.html
 
Juli 2014
Bei dem Versuch, ein flüchtendes Wildschwein zu töten, schießt ein Jäger in Niddatal eine 51-jährige Frau an und verletzt diese an der Hüfte.
Quelle: http://www.fnp.de/rhein-main/blaulicht/51-Jaehrige-bei-Wildschweinjagd-verletzt;art25945,945786
 
Juni 2014
Im mittelsächsischen Rossau erschießt ein 53-Jähriger seine Ehefrau mit einem Jagdgewehr.
Quelle: http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Thueringer-Polizei-nimmt-gesuchten-Moerder-aus-Sachsen-fest-2081914969
 
Mai 2014
Bei Halberstadt schießt sich ein Jäger versehentlich selbst ins Bein, als er seinen Hochsitz verlassen will.
Quelle: http://www.focus.de/regional/sachsen-anhalt/notfaelle-jaeger-schiesst-sich-selbst-an-polizei-rueckt-aus_id_3835486.html
 
Mai 2014
In Mammendorf geraten Radfahrer unter Beschuss, als ein Jäger sein neues Jagdgewehr einschießt. Mehrere Schüsse gehen nur knapp über den Köpfen der Radfahrer vorbei.
Quelle: http://www.merkur-online.de/lokales/fuerstenfeldbruck/mammendorf/jaeger-ballert-durch-gegend-bringt-radler-gefahr-3549635.html
 
Mai 2014
In Tauberbischofsheim wird eine Frau, die auf einer Parkbank sitzt, von einer Gewehrkugel am Oberarm getroffen und verletzt. Der Jäger hat versucht, ein verletztes Wildschwein zu erschießen.
Quelle: http://www.suedkurier.de/nachrichten/baden-wuerttemberg/themensk/Jagdunfall-Jaeger-schiesst-Frau-an;art417921,6937059
 
April 2014
In Grafenwörth (Österreich) löst sich der Trageriemen des Gewehrs eines 51-jährigen Jägers. Als die Waffe zu Boden fällt, löst sich ein Schuss und trifft den Jäger an der Schulter.Quelle: http://www.meinbezirk.at/tulln-an-der-donau/chronik/51-jaehriger-angeschossen-d913688.html
 
März 2014
Ein Irrläufer aus einem Jagdgewehr trifft ein fahrendes Auto auf der A94 bei Riem und verpasst den 67-jährigen Fahrer nur knapp.
Quelle: http://www.ovb-online.de/bayern/gewehrkugel-trifft-fahrendes-auto-3438800.html
 
März 2014
Auf Föhr soll ein Jäger seine Frau und dann sich selbst erschossen haben. Die Ermittlungen laufen.
Quelle: http://www.shz.de/lokales/insel-bote/familiendrama-zwei-tote-auf-foehr-id6098646.html
 
März 2014
In der Steiermark (Österreich) schießt sich ein Jäger beim Laden seiner Waffe versehentlich in den Fuß, mehrere Schrotkugeln treffen den 75-Jährigen.
Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/hartbergfuerstenfeld/3573003/jaeger-schoss-sich-fuss-fuhr-noch-auto-heim.story

März 2014
Ein Jäger geht in Nürnberg mitten in einem Wohngebiet auf Kaninchenjagd. Anwohner rufen die Polizei.
Quelle: http://www.nordbayern.de/nuernberger-nachrichten/nuernberg/jager-ging-mitten-im-wohngebiet-auf-kaninchenjagd-1.3531730

Februar 2014
In Ingolstadt erschießt ein Jäger den Ex-Mann seiner Ehefrau und tötete sich daraufhin selbst mit einem Kopfschuss. Zuvor schießt der Mann unmittelbar vor einer 37- Jährigen in den Boden.
Quelle: http://www.welt.de/regionales/muenchen/article120692878/Jaeger-erschiesst-Ex-Mann-seiner-Frau-und-sich-selbst.html
 
Februar 2014
In Bebra erschießt ein Mann seine 67-jährige Frau mit einem Jagdgewehr.
Quelle: http://www.hna.de/lokales/rotenburg-bebra/mord-jagdgewehr-67-jaehrige-frau-bebra-erschossen-3380092.html
 
Januar 2014
In Stuttgart erschießt ein 53-Jähriger seine Ehefrau und sich selbst. Der Mann soll mehrere Waffen besessen haben, darunter auch ein Jagdgewehr.
Quelle: http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/ueberregional/stuttgart-ueberregionale-nachrichten_artikel,-53-jaehriger-vierfacher-Vater-soll-Ehefrau-und-sich-selbst-erschossen-haben-_arid,247173.html
 
Januar 2014
Im Emder Stadtwald wird ein Spaziergänger von einem Jäger bedroht und getreten. Der Spaziergänger äußert sein Unbehagen darüber, dass der Jäger in der Nähe eines Wanderweges schießt, und wird von dem Mann angegriffen.
Quelle: http://www.oz-online.de/-news/artikel/120055/Schuesse-im-Stadtwald-Die-Polizei-ermittelt
 
Januar 2014
Bei einer Gänsejagd bei Welver geraten Spaziergänger und Jogger unter Beschuss. Die Jagd findet nahe eines viel genutzten Fuß- und Radweges statt, das Gebiet ist nicht gekennzeichnet oder abgesperrt. 
Quelle: http://www.soester-anzeiger.de/lokales/welver/spaziergaengerin-jaeger-gerieten-ahse-aneinander-3319299.html
 
Januar 2014
In Bielefeld-Gellershagen bedroht ein Jäger einen Spaziergänger mit seiner Jagdwaffe. Der Mann hat den Jäger im Auto darauf hingewiesen, dass der Park kein öffentlicher Verkehrsraum sei.
Quelle: http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/mitte/10168240_Jaeger_richtete_sein_Gewehr_auf_mich.html
 
Januar 2014
In Ottenschlag (Österreich) verunglückt ein 60-Jähriger Jäger tödlich, als sich ein Schuss aus seinem Gewehr löst. Vermutlich ist der Mann auf einer Eisplatte ausgerutscht.
Quelle: http://kurier.at/chronik/niederoesterreich/toedlicher-jagdunfall-im-waldviertel/45.691.992
 
Januar 2014
Ein Jäger schießt in einer Parkanlage in Gladbeck in unmittelbarer Nähe von Spaziergängern auf ein Kaninchen.
Quelle: http://www.lokalkompass.de/gladbeck/leute/kaninchen-jagd-im-suedpark-entsetzt-spaziergaenger-d387919.html
 
Januar 2014
In dem Naherholungsgebiet Neukirchen-Vluyn, das von Spaziergängern, Joggern und Hundebesitzern genutzt wird, findet eine Treibjagd statt. Anwohner und deren tierische Mitbewohner werden in Angst und Schrecken versetzte, ein Hund gerät in Panik und flüchtet.
Quelle: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/neukirchen-vluyn/gruene-politikerin-wuetend-ueber-treibjagd-aid-1.3922248
 
Januar 2014
In Maiersch (Österreich) schießt ein 60-Jähriger auf einen Fuchs und trifft einen Jagdkollegen. Mehrere Schrotkugeln treffen den Mann an Händen und Brust.
Quelle: http://www.heute.at/news/oesterreich/noe/art23654,971901
 
Januar 2014
Während einer Treibjagd im Burgenland (Österreich) treffen mehrere Schrotkugeln das Auto einer 26-jährigen Frau, die auf einer Bundesstraße fährt.
Quelle: http://www.heute.at/news/oesterreich/noe/art23654,971901

Januar 2014
In Ratzeburg erschießt ein Jäger in Brunstorf (Kreis Herzogtum Lauenburg) versehentlich ein Pony, das er mit einem Wildschwein verwechselt.
Quelle: http://www.shz.de/schleswig-holstein/meldungen/verwechslung-jaeger-erschiesst-pony-id5523346.html
 
Januar 2014
In Feucht schießt ein Jäger während einer Entenjagd einem Jagdkollegen mit einer Schrotflinte ins Gesicht. Der Mann muss im Krankenhaus behandelt werden.
Quelle: http://n-land.de/lokales/lok-detail/datum/2014/01/16/jaeger-schiesst-auf-kollegen.html#.Utz3yuIwezc
 
Januar 2014
Im Ehndorfer Moor geraten zwei Spaziergängerinnen in eine Treibjagd. Das Gebiet war nicht ausreichend abgesperrt und auf die Jagd hingewiesen.
Quelle: http://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/jagd-spaziergaenger-sahen-sich-in-gefahr-id5347711.html
 
Januar 2014
Polizisten halten in Hameln einen volltrunkenen Jäger in seinem Auto an. Der Mann ist nach Polizeiangaben vorher auf der Jagd gewesen. Sein Gewehr wurde von den Beamten sichergestellt.
Quelle: http://www.abendblatt.de/region/niedersachsen/article123848054/Polizei-nimmt-betrunkenem-Jaeger-Gewehre-ab.html
 

Jagdunfälle und Gewalttaten durch Jäger 2013

„Jagdunfälle“ und Gewalttaten sowie fahrlässige Handlungen durch Jäger in Deutschland, Österreich und der Schweiz 2013
(Erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, die Dunkelziffer dürfte um ein Vielfaches höher liegen.)


Dezember 2013
In Edertal gab es einen von einem Jäger ausgelösten doppelten Polizeieinsatz.
Nach einer Treibjagd war der Mann mit seinem Auto nach rechts von der Straße abgekommen. Er blieb unverletzt. Am Wagen und der Leitplanke entstand geringer Sachschaden. Nach dem Alleinunfall, der gegen 23 Uhr geschah, ordnete die Polizei eine Alkohol-Blutprobe an und nahm dem Edertaler in der Folge den Führerschein ab. Am nächsten Tag meldete sich eine Zeugin bei der Polizei, die noch in der Nacht am Wohnhaus des Mannes Schüsse gehört hatte. Ein weiterer Zeuge teilte kurz darauf mit, dass er die zwei Jagdhunde des Edertalers leblos in deren Zwinger gesehen habe.
Polizei-Einsatzkräfte aus Waldeck-Frankenberg und Fritzlar machten sich daraufhin auf den Weg zum Haus des 38-Jährigen. Er ließ sich nach Angaben von Volker König widerstandslos in Gewahrsam nehmen. Die Polizei zog die Waffen des Mannes ein und verständigte die Jagdbehörden.
Quelle: http://www.wlz-fz.de/Lokales/Blaulicht/Alkoholisierter-Jaeger-erschiesst-nachts-seine-zwei-Hunde

Dezember 2013
Bei einer Treibjagd im Raum Maroldsweisach im Landkreis Haßberge hat sich ein 53-jähriger Mann schwer an der Hand verletzt. Ihn hatten Splitter eines Geschosses getroffen. Ein 38-jähriger Waidmann hat auf ein Wildschwein geschossen, das an den Jägern vorbei auf ein offenes Feld rannte. Das Geschoss prallte dann aber möglicherweise auf einen harten Gegenstand. Splitter lösten sich vom Geschoss und trafen den 53-jährigen Jäger an zwei Fingern an der rechten Hand.
Der Jäger wurde mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.
Quelle: http://www.br.de/nachrichten/unterfranken/jaeger-jagdunfall-maroldsweisach-100.html

Dezember 2013
In Hildesheim hat ein Jäger unabsichtlich einen Schuss abgefeuert, als er das Gewehr in seinem Auto entladen wollte. Die Kugel durchschoss die hintere rechte Tür seines Pkw und traf den nebenstehend geparkten Pkw im hinteren linken Seitenteil. Das Geschoß blieb im Kinderwagen, der im Kofferraum lag, stecken. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Das Gewehr wurde sichergestellt.
Quelle: http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Gewehrkugel-bleibt-bei-Unfall-in-Hildesheim-in-Kinderwagen-stecken

Dezember 2013
In Griesstätt hat sich ein Jäger selbst in den Arm geschossen, als er zusammen mit dem Gerüst, auf dem er stand, umkippte. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.
Quelle: http://www.rosenheim24.de/rosenheim/polizei/griesstaett-jagdunfall-schussverletzung-3288776.html

Dezember 2013
Im Gebiet Steinleuten der Gemeinde Gais hat ein Jäger einen Hund mit einem Fuchs verwechselt.
Derselbe Jäger hat bereits 2001 einen Hund getroffen, damals einen einjährigen Zwergcollie.
Der Jagdverwalter hat nun Anzeige erstattet.
Quelle: http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/kantonappenzell/auszeitung/at-au/Jaeger-toetet-Hund-statt-Fuchs;art120092,3644488

Dezember 2013
In Ritzendorf hat ein 84-jähriger Jäger seine Frau mit einem Schrotgewehr attackiert und traf sie im Oberschenkel. Die Frau wurde dabei schwerst verletzt, ihr Zustand ist lebensbedrohlich. Der Sohn des Ehepaars, der mit seiner Freundin im selben Haus schlief, entdeckte das Drama und schlug bei der Polizei Alarm. Der Mann wurde wegen Mordversuchs in Korneuburg in Untersuchungshaft genommen.
Quelle: http://www.heute.at/news/oesterreich/noe/art23654,966037

Dezember 2013
In Euskirchen wurde ein 19-jähriger Mann bei einer Treibjagd von einer Kugel getroffen und verletzt. Von welchem Jäger das Geschoss stammte, konnte noch nicht ermittelt werden. Der 19-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er operiert wurde. Es wurde Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen Unbekannt erstattet.
Quelle: http://www.wochenspiegellive.de/eifel/staedte-gemeinden/kreis-euskirchen/nachrichtendetails/obj/2013/12/13/jagdunfall-treiber-angeschossen/

Dezember 2013
In Burladingen hat ein 74-Jähriger Jäger einen Hund, den er im Wald angetroffen hat, an einer Kette angebunden und hinter seinem Auto fast zu Tode geschleift. Anscheinend wurden viele Anlieger Zeugen der Tierquälerei. Als es Anliegern schließlich gelang, den Jäger anzuhalten, lag der neunjährige Golden Retriever leblos und blutend, mit offenen Pfoten und vielen Schürfwunden am Körper hinter dem Auto. Es wurde Strafanzeige erstattet.
Quelle: http://m.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.burladingen-hund-fast-zu-tode-geschleift.4191ffed-dbda-4829-afd7-760c25b75097.html

Dezember 2013
In Bogen feuerte ein Jäger seine Schrotflinte auf Feldhasen ab. Dabei verirrte sich ein Schrotkorn und traf einen 15-Jährigen auf dem vorbeifahrenden Schlepper unterhalb seines rechten Auges.
Als der Jäger seine Flinte abfeuerte, war das Güterschiff auf der Donau stromaufwärts in Höhe Hafen Sand unterwegs. Vermutlich aus 200 bis 300 Metern Entfernung traf das verirrte Schrotkorn den Jungen bei der Arbeit, wie die Polizeiinspektion Bogen schätzt.
Quelle: http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/plattling/1134753_Treibjagd-am-Donauufer-Schrotkorn-trifft-Matrosen.html

Dezember 2013
In Feldkirchen hat ein 66-jähriger Jäger aus Feldkirchen mit einer Schrotflinte auf einen Hasen geschossen. Dabei wurde offensichtlich eine Schrotkugel abgelenkt und traf den abseits der Schusslinie stehenden 22-jährigen Jäger aus Goldwörth im Gesicht. Der Mann wurde dadurch leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden,
Quelle:http://www.regionews.at/newsdetail/Feldkirchen_Donau_Jaeger_%2822%29_von_Schrotkugel_getroffen-72320

November 2013
In Beuren hat ein Jäger einen Schuss auf ein Wildschwein abgefeuert. Das Tier wurde von einem Durchschuss am Hals getroffen und blieb kurz darauf verendet liegen. Das Projektil allerdings wurde nach dem Durchschuss abgelenkt und schlug dann unglücklicherweise in die Seitenscheibe des vorbeifahrenden Kleinwagens.
Der 58-jährige PKW-Fahrer erlitt eine leichte Verletzung über dem linken Auge. Er konnte nach ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus wieder nach Hause.
Gegen den 52-jährigen Jäger wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
Quelle: http://www.lokalo.de/artikel/45611/Jagdunfall-endet-glimpflich#.Up2TLuLcN3A

November 2013
In Bretzingen ist ein 26-jähriger Jagdbeteiligter am Bein verletzt worden. Mit einem Rettungswagen wurde er ins Krankenhaus gebracht. Von der Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen. Ein offensichtliches Fehlverhalten war für die Beteiligten nach RNZ-Informationen wohl nicht zu erkennen. Möglicherweise wurde die Verletzung durch einen Querschläger verursacht. Noch ist unklar, ob der Verletzte selbst oder ein anderer Jäger den betreffenden Schuss abgeben hat.
Quelle:http://www.rnz.de/buchen/00_20131126060000_109509548_Jagdunfall_bei_Bretzingen_26_Jaehriger_wurde_a.html

November 2013
In Oberau hat ein Landwirt ein Reh gefunden, das auf den Vorderläufen durch das Gebüsch robbte, völlig abgemagert und am Ende seiner Kräfte war. Jemand hatte seine Hinterläufe durchschossen. Ein Bein war völlig abgetrennt, das andere hing nur noch an einer Sehne. So stark verletzt und blutend quälte sich das Reh tagelang durch den Wald. Das Rotwild hatte ein Kitz, ihr Gesäuge war voll Milch. Was aus dem Jungtier geworden ist, weiß niemand. Weil die Nachsuche vom Jagdgesetz vorgeschrieben ist, wurde Anzeige erstattet.
Quelle: http://www.merkur-online.de/lokales/garmisch-partenkirchen/garmisch-partenkirchen/brutale-tierquaelerei-wald-sterben-lassen-3224605.html

November 2013
In der Nähe von Lützen ist ein 85-Jähriger bei einem Jagdunfall im Burgenlandkreis von mehreren Schrotkugeln getroffen worden. Er musste stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Ein 72 Jahre alter Jäger hatte mit seiner Flinte zweimal auf ein Tier geschossen. Beim zweiten Schuss kam es auf dem geschotterten Boden zu Querschlägern, die den 85-Jährigen trafen.
Quelle: http://www.lvz-online.de/leipzig/polizeiticker/polizeiticker-mitteldeutschland/85-jaehriger-bei-jagdunfall-durch-schrotkugeln-verletzt/r-polizeiticker-mitteldeutschland-a-215382.html

November 2013
Auf einer Weide bei Lellingen kam es zu einem tödlichen Jagdunfall. Wie die Polizei mitteilte, soll sich ein 77-jährige Jäger selbst tödlich verletzt haben.
Um die genauen Umstände des tödlichen Unfalls zu ermitteln, beauftragte die Staatsanwaltschaft die Kriminalpolizei mit dem Fall. Eine Autopsie der Leiche wurde beantragt.
Quelle: http://www.tageblatt.lu/nachrichten/faits_divers/story/30640800

November 2013
Bei einem Jagdunfall während einer Treibjagd bei Rotenburg ist ein 57-jähriger Jäger aus Hannover verletzt worden. Beim Schultern eines Gewehrs löste sich der Schuss – und traf den Partner ins Bein.
Der Verletzte musste in das Diakonieklinikum eingeliefert werden.
Quelle: http://www.02elf.net/rechtswesen/polizei-row-57-jaehriger-bei-jagdunfall-verletzt-einbrueche-in-mehrparteienhaeuser-273922

November 2013
Einem Jäger aus Berlin ist die Jagderlaubnis entzogen worden, da er im August 2012 nördlich von Oranienburg ein Islandpony auf einer eingezäunten Koppel erschoss, da er glaubte ein Wildschwein zu sehen. Die polizeiliche Waffenbehörde beschloss daraufhin, dass der Jäger besser keinen Waffenschein haben sollte. Dies bestätigte jetzt das Berliner Verwaltungsgericht. Der Vorfall rechtfertige die Annahme, dass der Mann Waffen oder Munition missbräuchlich oder leichtfertig verwenden werde. Es mangele an Zuverlässigkeit. Laut Gericht hat er gegen die grundlegende Pflicht der Jagdausübung, sich nämlich genau über das Tier zu vergewissern, verstoßen.
Quelle: http://www.tagesspiegel.de/berlin/toedlicher-schuss-in-brandenburg-berliner-jaeger-verwechselt-pony-mit-wildschwein/9030130.html

November 2013
Nahe Schönberg wurde ein betrunkener und gleichzeitig schwer bewaffneter Jäger von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. Er war durch unsichere Fahrweise aufgefallen. Bei der Kontrolle des 47-Jährigen, der direkt von der Jagd kam, fanden die Beamten im Auto ein Gewehr, einen Revolver, Jagdmesser und Patronen. Der Alkoholtest ergab 1,72 Promille. Waffen und Führerschein wurden sofort eingezogen und es wurde Strafanzeige erstattet. Die Polizei regte an, dem Mann die Jagderlaubnis wegen mangelnder Eignung zu entziehen.
Quelle: https://www.nordkurier.de/polizeiticker/jaeger-betrunken-und-bewaffnet-am-steuer-ertappt-042894511.html

November 2013
In Wien-Ottakring wurde ein Jäger festgenommen, da er drohte die Eltern seiner Freundin zu erschießen, wenn sie sich von ihm trennt. Die Mutter der 26-jährigen Freundin alarmierte die Einsatzkräfte. In der Vernehmung bestritt der 26-Jährige die gefährliche Drohung. Die Polizei stellte sieben Jagdwaffen, einen Elektroschocker und große Mengen Munition sicher.
Quelle: http://kurier.at/chronik/wien/jaeger-drohte-eltern-von-freundin-mit-umbringen/34.057.075

November 2013
In Stephanskirchen wurden bei einer unabsichtlichen Schussabgabe aus einer Schrotflinte ein 70-jähriger Rentner schwer und zwei Kinder leicht verletzt. Der Jäger wollte einen Fuchs, der in einer Röhrenfalle saß, erlösen. Der 70-Jährige assistierte ihm dabei. Nachdem der Jäger den Fuchs in der Röhre tötete, zog er seine Flinte wieder heraus. Dabei löste sich unbeabsichtigt ein zweiter Schuss, welcher den in unmittelbarer Nähe stehenden Begleiter in den Fuß traf.
Die Schrotgarbe durchschlug den Fuß, die weiterfliegenden Schrotkugeln trafen anschließend zwei Jungen im Alter von 7 und 11 Jahren. Diese standen etwa 20 Meter entfernt und beobachteten von dort das Geschehen. Den Jäger erwartet nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung, die Schrotflinte wurde sichergestellt.
Quelle: http://www.rosenheim24.de/rosenheim/lk-rosenheim/stephanskirchen/jagdunfall-stephanskirchen-zwei-kinder-rentner-verletzt-3198858.html

November 2013
In Lützen/Halle wurde ein 85-Jähriger von mehreren Schrotkugeln getroffen und schwer verletzt worden. Als ein 72-Jähriger Jäger zweimal auf ein Tier schoss, kam es auf dem geschotterten Boden zu Querschlägern, die den Mann trafen. Laut Polizei musste er danach in ein Krankenhaus gebracht und behandelt werden.
Quelle: http://www.focus.de/regional/sachsen-anhalt/unfaelle-85-jaehriger-bei-jagdunfall-durch-schrotkugeln-verletzt_aid_1161120.html

November 2013
In Traun in Oberösterreich wurde „Milan“ ein Neufundländermischling von einem Jäger in der Dunkelheit mit einem Wildtier verwechselt und angeschossen. Er musste fünf Stunden lang operiert werden.
Quelle: http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Jaeger-schoss-auf-dem-Traunuferradweg-auf-einen-Hund;art4,1239446

November 2013
In Rotenburg kam es Anfang November zu einem Jagdunfall, bei dem ein 57-jähriger Jäger aus Hannover, schwer verletzt wurde. Ein 88-jähriger Waidgenosse aus dem Landkreis Oldenburg hatte sein Gewehr schultern wollen. Dabei löste sich ein Schuss und traf den 57-jährigen Jagdkollegen in den Oberschenkel. Der Mann wurde umgehend in eine Klinik eingeliefert.
Quelle: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/59459/2595463/pol-row-57-jaehriger-bei-jagdunfall-verletzt-einbrueche-in-mehrparteienhaeuser

Oktober 2013
In Körmend rammte ein österreichischer Jäger trotz Überholverbot einen gut gekennzeichneten Radfahrer bei einem Überholvorgang. Der Mann flog mehr als 70 Meter weit durch die Luft und verstarb noch an der Unfallstelle. Der Jäger beging Fahrerflucht und versuchte daraufhin, den Unfall zu vertuschen, indem er unter anderem einen baugleichen Wagen erwarb.
Quelle: http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Radler-getoetet-U-Haft-fuer-Jaeger/118584394

September 2013
In Langenelz wurde ein Jagdhund, der zuvor aus einer organisierten Jagd entlaufen war, von einer Pkw-Fahrerin erfasst. Das Tier erlitt bei dem Unfall einen Bruch des rechten Hinterlaufes und musste tierärztlich behandelt werden. Die Hundehalterin konnte ausfindig gemacht werden.
Quelle: www.morgenweb.de/newsticker/langenelz-jagdhund-verursacht-unfall-1.1212250

September 2013
Im österreichischem Bezirk Melk belagerten Hunderte Polizisten sowie das Militär mit Panzern ein Haus, in dem sich ein Jäger und mehrere Wilderer versteckt hielten, die auf der Flucht vor der Polizei drei Polizisten und einen Sanitäter erschossen hatten.
Quelle: www.kn-online.de/In-Ausland/Panorama/Vier-Tote-Polizei-stuermt-Haus-von-mutmasslichem-Wilderer

September 2013
Bei Zinal im Wallis wurden zwei Jäger, die mit dem Jeep auf dem Weg zu ihrer Alphütte waren, von anderen Jägern absichtlich beschossen. Die beiden Jäger filmten den anschließenden Streit mit einem der stark alkoholisierten Schützen und riefen die Polizei. Diese erschien jedoch nicht am Tatort und verweigerte zudem eine Stellungnahme zum Sachverhalt.
Quelle: www.blick.ch/news/schweiz/westschweiz/jaeger-schiessen-auf-jaeger-id2449886.html

September 2013
Im schweizerischen Tessin stürzte ein Jäger im steilen Gelände. Bei dem Fall löste sich ein Schuss aus dem Jagdgewehr und verletzte den Jäger tödlich. Die Polizei schließt ein Verbrechen aus.
Quelle: www.blick.ch/news/schweiz/tessin/jaeger-stuerzt-und-erschiesst-sich-selbst-id2449216.html

August 2013
In der Nähe von Oberotterbach (Pfalz) hielt ein Jäger zwei Pferde angeblich für Wildschweine. Er tötete eines der Pferde und verletzte das zweite so schwer, dass es noch vor Ort eingeschläfert werden musste.
Quelle: www.swrmediathek.de/player.htm?show=c85f96b0-1f96-11e3-8861-0026b975f2e6

August 2013
In Brandenburg an der Havel erschoss ein Jäger seinen 51-jährigen Jägerkollegen, weil er ihn für ein Wildtier hielt. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung.
Quelle: www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/brandenburg-an-der-havel-jaeger-erschiesst-versehentlich-seinen-begleiter/8690226.html

August 2013
In der Nähe von Bergen auf Rügen wurde ein Landwirt bei der Rapsernte in den Bauchraum geschossen: Wie berichtet wird, schoss ein 63-jähriger Jäger von einem Hochstand aus auf eine Bache mit Frischlingen, die aus dem Raps hinaus liefen. Doch der Schuss verfehlte sein Ziel und der auf dem Traktor sitzende Bauer musste mit lebensgefährlichen Verletzungen in das nächstliegende Krankenhaus geflogen werden.
Quelle: www.focus.de/regional/mecklenburg-vorpommern/notfaelle-ermittlungen-gegen-jaeger-nach-jagdunfall-bei-rapsernte-auf-ruegen_aid_1063069.html

Juli 2013
Bei einem Jagdunfall im österreichischen Bezirk Neunkirchen ist ein 66-jähriger Mann schwer verletzt worden. Auf einem Hochstand zerfetzte ein Schuss seine linke Hand. Drei Finger konnten gerettet werden. Der Abzug seines Gewehres wurde von einer Hundeleine ausgelöst.
Quelle: www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/3361082/drei-finger-nach-jagdunfall-noe-gerettet.story

Mai 2013
Anstatt auf Kaninchen schoss sich ein Mann in seinem Garten in Bielefeld mit einem Luftgewehr ins Bein. Der 43-Jährige musste im Krankenhaus behandelt werden und erhält zudem eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.
Quelle: www.news.de/gesellschaft/855423424/mit-luftgewehr-mann-schiesst-auf-hasen-und-trifft-eigenes-bein/1/

April 2013
1,7 Promille Alkohol hatte ein Jäger im Blut, der während einer Wildschweinjagd über einen zugefrorenen See lief und einbrach. Durch den Einsatz eines Polizeihubschraubers und der Feuerwehr konnte der Mann gerettet werden.
Quelle: www.ostsee-zeitung.de/nachrichten/mv/index_artikel_komplett.phtml?SID=a7f70e794fcaaa3cf42996f93280f76d¶m=news&id=3732901

März 2013
Die Untere Jagdbehörde im Hochsauerlandkreis verhängte ein Bußgeld gegen einen Jäger. Der Mann hatte angegeben, mit einer Schrotflinte auf Krähen geschossen zu haben, hatte aber ein vorbeifahrendes Auto getroffen. Der Fahrer blieb unverletzt.
Quelle: www.hna.de/lokales/korbach-waldeck/schrotkugeln-trafen-auto-jaeger-soll-bussgeld-zahlen-2819217.html

März 2013
In Burgheim in Oberbayern ist ein Jäger in einem Jagdstand von seinem Kollegen erschossen worden. Der 45-Jährige habe einen Bauchschuss aus größerer Entfernung erlitten, teilte die Polizei mit. Tatwaffe sei mit hoher Wahrscheinlichkeit das sichergestellte Gewehr seines 68 Jahre alten Jagdfreundes. Das Opfer ist im Jagdstand verblutet.
Quelle: www.main-netz.de/nachrichten/regionalenachrichten/bayern/art11994,2502788 sowie
http://www.polizei.bayern.de/bepo/news/presse/aktuell/index.html/174079


März 2013
Das Landeskriminalamt ermittelte die Jagdwaffe, mit der im Januar 2013 eine Hauswand im thüringischen Bickenriede im Unstrut-Hainich-Kreis durchschossen wurde. Die Polizei geht von einem Unfall aus; verletzt wurde niemand.
Quelle: www.muehlhausen.thueringer-allgemeine.de/web/lokal/leben/blaulicht/detail/-/specific/Jagd-Waffe-dessen-Projektil-eine-Hauswand-in-Bickenriede-durchschlug-ist-ermitte-1101894671

Februar 2013
Durch einen Schuss, der sich versehentlich aus einer Langwaffe löste, ist ein Jäger in Zellingen ums Leben gekommen. Der 66-Jährige wurde von einem Jagdkollegen tot hinter seinem PKW aufgefunden. Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen spricht vieles dafür, dass sich der Schuss aus der älteren Langwaffe löste, als der 66-Jährige das Gewehr im Kofferraum seines Fahrzeugs verstauen wollte. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Würzburg.
Quelle: www.polizei.bayern.de/unterfranken/news/presse/aktuell/index.html/173735

Februar 2013
Ein Alkoholtest bei einem Autofahrer, der gerade an einer Jagd teilgenommen hatte, ergab einen Blutalkoholwert von 1,64 Promille. Die Polizei stellte neben dem Führerschein auch mehrere Waffen des Jägers sicher.
Quelle: www.snaktuell.de/index.php?content=news/mecklenburg-vorpommern&view=238

Februar 2013
Im Bereich des Flurstücks „Rote Marter“ (Humprechtshausen) fand eine Wildschweinjagd statt. Dabei feuerte ein 51-jähriger Jäger aus dem Landkreis Haßberge einen Schuss auf ein Tier ab. Nach Angaben des Sprechers der Haßfurter Polizei teilte sich offenbar das Geschoss beim Auftreffen auf einen harten Knochen des Tiers. Ein Teil des Geschosses prallte zurück in die Richtung, aus der es gekommen war, und verletzte den 53-jährigen Treiber aus dem Landkreis Haßberge. Dabei wurde der Mann von dem Geschossteil am Oberarm getroffen. Seine schwere Verletzung musste im Krankenhaus operiert werden.
Quelle: www.mainpost.de/regional/hassberge/Wieder-Jagdunfall-Geschossteile-verletzen-Treiber;art1726,7301528

Februar 2013
Bei einer Fuchsjagd (Baujagd) in einem Waldgebiet in der Gemeinde Vorbach im Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab hat sich ein schwerer Jagdunfall ereignet: Als ein Jäger mehrere Schüsse aus einer Schrotflinte auf einen Fuchs abgab, traf er auch einen seinen Mitjäger an der rechten Körperseite. Der Mann aus dem Bereich Nabburg wurde dabei erheblich verletzt.
Quelle: www.mittelbayerische.de/nachrichten/oberpfalz-bayern/artikel/jaeger-bei-fuchsjagd-von-kugeln-getroffen/880138/jaeger-bei-fuchsjagd-von-kugeln-getroffen.html

Februar 2013
Ein Querschläger aus einer Jagdwaffe, so vermutet die Polizei, hat die Glasscheibe der Haustür eines Seniorenpaares in Bickenriede getroffen. Zu jenem Zeitpunkt wurden im Umfeld vom Kloster Anrode und damit oberhalb von Bickenriede gerade Wildschweine gejagt.
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/blaulicht/detail/-/specific/Gewehrkugel-landet-in-Bickenrieder-Wohnzimmer-1672024504


Januar 2013
Bei einem Jagdunfall in Walldürn im Neckar-Odenwald-Kreis ist ein Mann im Schwanne-Wald getötet worden. Der 60-Jährige wurde am Samstagmittag während einer Treibjagd auf Wildschweine vom Schuss eines Kollegen getroffen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Quelle: www.derwesten.de/wr/panorama/60-jaehriger-bei-jagd-auf-wildschweine-erschossen-id7499994.html

Januar 2013
Eine Wildschweinjagd kostet im österreichischen Wolkersdorf (Bezirk Mistelbach) einen 21 Jahre alten Mann das Leben. Er hatte sich als Treiber betätigt und wurde mit einem Wildschwein verwechselt. Das Projektil – es handelt sich dabei um ein sogenanntes Brenneke-Geschoss, das beim Eintritt eine verheerende Wirkung entwickelt – traf den jungen Mann in die Hüfte. Er verblutete binnen Minuten. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 21-Jährigen feststellen. Die Polizei bestätigte einen Blutalkoholwert von 0,46 Promille des Schützen. Der Jäger muss sich wegen fahrlässiger Tötung unter besonders gefährlichen Verhältnissen verantworten.
Quelle: www.nachrichten.at/nachrichten/chronik/21-Jaehriger-bei-Treibjagd-von-Jaeger-erschossen;art58,1047272

Januar 2013
Während einer Fuchsjagd nahe Sprendlingen (Kreis Mainz-Bingen) ist ein Mann durch einen Jäger verletzt worden. Abgeprallte Schrotkörner haben den 41-Jährigen im Gesicht und an der Hand getroffen, berichtete die Polizei in Rüdesheim am Mittwoch. Die Projektile drangen oberflächlich in die Haut ein, sie wurden in einer Klinik entfernt.
Quelle: www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regiolinegeo/rheinlandpfalzsaarland/article112353610/Jaeger-schiesst-auf-Fuchs-und-verletzt-Mann.html

Januar 2013
Im österreichischen St. Oswald bei Freistadt trifft ein 61-Jähriger bei einer Fuchsjagd statt einem flüchtenden Tier den eigenen Bruder. Der 69-Jährige erleidet Verletzungen im Gesicht.
Quelle: www.nachrichten.at/nachrichten/chronik/21-Jaehriger-bei-Treibjagd-von-Jaeger-erschossen;art58,1047272