Welttag zur Abschaffung der Fischerei: Werden Sie aktiv!

Seit 2017 findet am letzten Samstag im März jedes Jahres der Welttag zur Abschaffung der Fischerei statt. Wir von PETA Deutschland haben die Initiative von Beginn an unterstützt. Über 160 weitere namhafte Organisationen haben sich weltweit der Forderung angeschlossen und gehen um diese Zeit in zahlreichen Städten und Ländern für die Fische auf die Straße. [1] Werden auch Sie an diesem Tag aktiv und setzen Sie sich für die Tiere ein!

Warum sollte die Fischerei abgeschafft werden? 

Der weitaus größte Teil aller gezüchteten, gefangenen und getöteten Tiere umfasst Wassertiere. Jedes Jahr werden Billionen Fische, Krebstiere und Tintenfische gefangen, ringen oftmals verzweifelt um Sauerstoff und ersticken langsam und qualvoll. Dabei ist längst bewiesen, dass Fische Schmerzen empfinden können und individuelle Persönlichkeiten sind.

Die Fischerei mit ihren Schlepp- und Treibnetzen zerstört den Meeresboden und fängt neben Fischen auch Tiere wie Schildkröten, Delfine oder Haie ein. Dieser „unerwünschte Beifang“ erstickt in den Netzen oder an Bord der Schiffe, weil die Tiere oft nicht oder zu spät wieder ins Wasser zurückgeworfen werden. Unzählige entsorgte Geisternetze treiben in den Ozeanen und führen zum Tod zahlreicher Seevögel, Schildkröten, Meeressäuger und Fische.

Machen Sie mit beim Welttag zur Abschaffung der Fischerei!

Der Welttag zur Abschaffung der Fischerei wurde 2017 von der Schweizer Organisation PEA ins Leben gerufen. Bereits 2018 nahmen 70 Städte in 17 Ländern daran teil. Auch wir von PETA Deutschland waren von Anfang mit dabei und organisieren um diesen Tag herum öffentlichkeitswirksame Aktionen und Demonstrationen.

Schließen auch Sie sich den Aktionen für die Fische an! Schreiben Sie uns und finden Sie heraus, wo Sie teilnehmen können. Sie können auch selbst eine öffentliche Aktion organisieren – ob auf der Straße oder online.