Bis 31. Oktober​: Spende gegen Tierversuche verdoppeln lassen​

Erfolg | BMW und MINI: Innenausstattung ab 2023 vegan

Die BMW Group hat bekannt gegeben, dass ab 2023 die Innenausstattung der kommenden BMW- und MINI-Modelle auch vegan erhältlich sein wird – bisher wird in den Automodellen teils noch tierisches Leder für Sitze, Lenkrad & Schaltknüppel verwendet. Wir von PETA Deutschland begrüßen diesen wichtigen Schritt. Unsere 1. Vorsitzende Ingrid Newkirk äußert sich zu dem Erfolg wie folgt:

„Nachdem PETA Deutschland darauf hingewiesen hat, dass vegane Autoinnenausstattungen sanftmütigen Kühen das Leben rettet und CO2-Ausstöße senkt , waren die BMW und MINI Design- und Entwicklungsteams eifrig darum bemüht, Gas zu geben, um die neue tier- und umweltfreundliche Option anbieten zu können. PETA freut sich sehr über dieses wichtige Signal, dass sich die Automobilindustrie auf eine leder- und wollfreie Zukunft zubewegt. An diesem Fortschritt kann sich jeder und jede Einzelne beteiligen – indem sie ein vegan ausgestattetes Auto vom Hof fahren .“

Ingrid Newkirk, 1. Vorsitzende PETA

Tierleidfreie Innenausstattung in Fahrzeugen von BMW und MINI

Laut der BMW Group werden die ersten Fahrzeuge mit veganer Innenausstattung im kommenden Jahr 2023 auf den Markt kommen. Dabei werden neuartige tierfreie Materialien verwendet, die ebenfalls robust und griffig wie Tierleder sind. Insbesondere das Lenkrad, das bisher meist mit Leder versehen wurde, wird mit veganem Leder überzogen. Die BMW Group sieht eine steigende Nachfrage für vegane Modelle und die CO2-Emissionen im Innenraum können durch vegane Ausstattungen zudem stark reduziert werden. [1]

BMWc-BMW AG, München (Deutschland)

Die Ausstattung eines Fahrzeuges mit Leder benötigt im Schnitt die Haut von drei Rindern. Leder ist die Haut eines getöteten Tieres, dessen Haut abgezogen und weiterverarbeitet wird. Am häufigsten werden Kühe, Büffel und Kälber, aber auch Pferde, Schweine, Pythons, Kängurus und andere Tierarten für die „Herstellung“ von Leder missbraucht.

PETA fordert: Kein Tierleid im Auto

Wir von PETA Deutschland fordern deshalb Automarken ohne vegane Innenausstattung auf, komplett auf tierleidfreie Materialien im Innenraum umzusteigen. BMW und MINI haben einen wichtigen Schritt für die Tiere gemacht, indem sie in Zukunft endlich vegane Innenausstattung in Fahrzeugmodellen anbieten. Wir haben eine Petition für vegane Modelle ins Leben gerufen, die sich unter anderem an die Automobilhersteller Audi, Škoda, Mazda und Ferrari richtet.

Was Sie tun können

Bitte helfen Sie mit und bewirken Sie gemeinsam mit uns ein Umdenken in der Automobilindustrie – es dürfen keine Tiere für ihre Haut oder Haare missbraucht, gequält und getötet werden, um dann zu Leder oder Wolle für Fahrzeuginnenausstattungen verarbeitet zu werden. Unterzeichnen Sie jetzt unsere Petition, die sich an globale Automobilhersteller richtet: