Vegane Grünkern-Bolognese – einfaches und leckeres Rezept

Nachdem Grünkern lange aus der Mode war, erlebt das Getreide jetzt sein Comeback: Grünkern ist so gesund wie kaum ein anderes Getreide – schließlich sind unter anderem viel Kalium, Magnesium, Phosphor und Eisen enthalten. Außerdem überzeugt das Getreide aufgrund seines deftigen Geschmacks als Fleischalternative, zum Beispiel in einer leckeren und unkomplizierten veganen Bolognese.

Zutaten für circa 6 Portionen

  • 120 g Grünkernschrot
  • ca. 500 g Tomaten
  • 3 Möhren
  • 3 Stangen Staudensellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 2 bis 3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Tomatenmark
  • ca. 50 ml Olivenöl
  • ca. 500 ml Wasser
  • nach Bedarf Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum, Paprikagewürz
  • optional: ein Schuss veganer Weißwein

Zubereitung

Zwiebeln, Möhren, Staudensellerie und Tomaten putzen bzw. schälen und kleinschneiden. Grünkernschrot in einem Sieb waschen.

Öl in einen mittelgroßen Topf geben und erhitzen. Dann Grünkernschrot, Tomatenmark und Zwiebeln ca. 5 Minuten anbraten und optional mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Anschließend Möhren, Sellerie, Knoblauch und Gewürze hinzugeben und alles zusammen weitere 5 Minuten unter ständigem Rühren anbraten. Danach die kleingeschnittenen Tomaten sowie rund 500 ml Wasser in den Topf hinzugeben. Alle Zutaten gut umrühren und solange köcheln lassen, bis das Wasser verkocht und das Grünkernschrot weich ist (ca. 20 Minuten). Währenddessen die Pasta nach Anweisung auf der Verpackung zubereiten.

Tipp: Grünkern-Bolognese mit veganer Parmesan-Alternative abrunden.

Was Sie tun können

Mit der Entscheidung für eine tierleidfreie Ernährungs- und Lebensweise helfen Sie nicht nur unzähligen Tieren, die in der Ernährungsindustrie ausgebeutet werden, sondern tun auch Ihrer Gesundheit etwas Gutes.

Wenn Sie Hilfe beim Umstieg in ein veganes Leben brauchen, kann Ihnen unser 30-tägiges Veganstart-Programm mit Tipps und weiteren leckeren Rezepten helfen.