Veganer no-bake Erdnussbutter-Schoko-Kuchen

Zutaten

  • 2 Packungen Oreos/ Black Magic Kekse (ca. 36 Kekse)
  • 10 EL geschmolzene vegane Margarine (ein Teil ist für den Boden, der andere für die Füllung)
  • 250 g + 2 EL Erdnusssbutter oder Erdnussmus
  • 125 g Puderzucker
  • 160 g Zartbitter Kuvertüre
  • 120 ml Kokosmilch* aus der Dose

Zubereitung

Die Oreo-Kekse samt Füllung in einem Mixer zerkleinern. Alternativ kann man sie auch in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz zerkleinern.

6 EL der geschmolzenen Margarine zu den Keksen geben und gut vermengen.

Nun die Keksmischung in eine Tarte-Form (Durchmesser 26 cm) drücken, so dass auch der Rand vollständig bedeckt ist.

Den Boden nun für 10 Minuten in das Tiefkühlfach stellen.

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Hierfür die Erdnussbutter mit den restlichen 4 EL Margarine und dem Puderzucker mit Hilfe eines Handmixers zu einer geschmeidigen Masse verrühren.

Anschließend die Erdnussbutter-Masse auf den erhärteten Boden geben, glatt streichen und alles erneut ins Gefrierfach stellen.

Jetzt die Schoko-Erdnuss-Ganache zubereiten. Hierfür in einem kleinen Topf die Kokosmilch zum Köcheln bringen, von der Platte nehmen und unter ständigem Rühren die 2 EL Erdnussbutter und die Kuvertüre darin auflösen, bis eine geschmeidige Konsistenz erreicht ist. Die Masse auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Zum Schluss die Ganache über den Kuchen geben und für mindestens 1 Stunde, oder über Nacht, in den Kühlschrank stellen bis die Ganache fest geworden ist.

Veganer Erdnussbutter Schoko Kuchen.
Sie benötigen nur wenige Zutaten für diesen veganen Kuchen.

Lust auf mehr Rezepte?

Sie haben Lust auf mehr? Rezepte für beliebte nicht-vegane Klassiker finden Sie in unserer Facebookgruppe „Rezepte in vegan – einfach Rezepte veganisieren“ oder in unserer Veganstart-App. Die Rezept-Datenbank wird regelmäßig aktualisiert, damit Sie immer wieder neue Inspiration erhalten.

Unser kostenloses Veganstart-Programm begleitet Sie darüber hinaus 30 Tage lang unverbindlich mit Informationen und Tipps beim Umstieg auf eine vegane Lebensweise. Melden Sie sich dafür ganz einfach an – per Mail oder per App!

*Bitte beachten Sie bei deinem Einkauf, dass für die Kokosnussernte in Thailand meist Affen ausgenutzt und misshandelt werden. Entscheiden Sie sich deshalb für regionale Alternativen oder Kokos aus einem anderen Land. Weitere Informationen finden Sie hier.