Dachse für Pinsel geschlagen und getötet – werden Sie jetzt aktiv!

Dachs aufgeschlitzt für Pinsel

Mit Undercover-Aufnahmen aus der chinesischen Dachshaarindustrie konnte PETA Asien aufzeigen, dass Dachse für die Herstellung von Pinseln auf Farmen gehalten werden und in winzigen, dreckigen Käfigen vor sich hinsiechen. Die Tiere können weder graben, sich die Zeit mit der Nahrungssuche vertreiben noch irgendeiner Beschäftigung nachgehen, die ihr Leben lebenswert machen würde.


Nach der Veröffentlichung des erschütternden Bildmaterials entschieden sich zahlreiche Marken, keine Dachshaarprodukte mehr zu verkaufen, darunter Klar Seifen, The Art of Shaving (Procter & Gamble)The New York Shaving CompanyMorphe, NARS und viele andere. Jetzt brauchen wir Ihre Hilfe, denn wir wollen alle Unternehmen, die aus dieser tierquälerischen Industrie noch immer Profit schlagen, davon überzeugen, Dachshaarpinsel endlich auszulisten.
 

Dachse werden zur Herstellung von Pinseln in winzigen Käfigen gehalten, geschlagen und getötet – jetzt aktiv werden!

Bitte fordern Sie alle Unternehmen, die aus dem Leid der Dachse weiterhin Profit schlagen, zum sofortigen Umstieg auf tierfreie, vegane Alternativen auf.

Online Petition

Please stop selling badger-hair brushes

Dear Sir or Madam,

As a compassionate consumer, I urge you to drop badger-hair brushes immediately in favor of cruelty-free synthetic options. PETA Asia's investigation into the badger-hair industry for makeup, shaving, and paint brushes revealed hellish living conditions, including being imprisoned in cramped wire cages. Wild animals kept in confinement often suffer from captivity-induced psychosis and gaping, untreated wounds; one badger was missing a leg. At the slaughterhouse, a worker beat crying badgers over the head with a chair leg, and then slit their throats; one badger was still convulsing after his throat was sliced into.

After PETA shared the video footage with KLAR Seifen, Procter & Gamble, which owns The Art of Shaving, Morphe, NARS, The New York Shaving Company, and several others, these companies made the compassionate decision to ban badger hair brushes. Given that synthetic options don’t harm animals and are high-performing, I urge you to drop badger-hair brushes immediately.

Please, think of inquisitive badgers, who, like all animals, feel pain and fear, and make the compassionate decision to stop selling badger-hair brushes today. Thank you for your time and consideration.

Sincerely

 

Derzeitige Erfolgsstatistik

Unterschriften bisher: 5.204
Helfen Sie uns 10.000 zu erreichen!

52%
Ihre Daten sind bei uns sicher. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Zustimmung selbstverständlich jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter [email protected] oder unter der oben stehenden Adresse.

Derzeitige Erfolgsstatistik

Unterschriften bisher: 5.204
Helfen Sie uns 10.000 zu erreichen!

52%

XmlPetitionThxHeadline

XmlPetitionThxText

Bitte stellen Sie den Verkauf von Dachshaarpinseln ein


Sehr geehrte Damen und Herren,

das Wohl von Tieren liegt mir sehr am Herzen – auch bei meinen Einkäufen. Deshalb appelliere ich an Sie, Dachshaarpinsel umgehend durch tierfreundliche, synthetische Alternativen zu ersetzen. Ein Enthüllungsvideo von PETA Asien aus der Dachshaarindustrie zeigt, unter welch schrecklichen Bedingungen die Tiere für die Herstellung von Make-up-, Rasier- und Malpinseln gehalten werden. Eingesperrte Wildtiere leiden häufig an Psychosen, die durch die Gefangenschaft ausgelöst werden. Viele weisen klaffende, unbehandelte Wunden auf. Wie die Aufnahmen zeigen, fehlte einem Dachs sogar ein Bein. Im Schlachthaus schlug ein Mitarbeiter den vor Angst schreienden Dachsen mit einem Stuhlbein den Schädel ein und schnitt ihnen danach die Kehle auf. Ein Dachs zuckte nach dem Kehlschnitt noch länger hin und her.

PETA und ihre internationalen Partnerorganisationen zeigten die erschütternden Videoaufnahmen zahlreichen Unternehmen, die Dachshaarpinsel anbieten. Viele Hersteller erklärten sich daraufhin bereit, den Verkauf von Dachshaarpinseln einzustellen, darunter
KLAR Seifen, Procter & Gamble (Eigentümer von The Art of Shaving), Morphe, NARS, The New York Shaving Company und viele weitere.

Synthetische Alternativen sind qualitativ hochwertig und fügen vor allem keinem einzigen Tier Leid zu. Deshalb fordere ich Sie auf, Dachshaarpinsel umgehend auszulisten.

Bitte denken Sie einen Moment an die aufgeweckten, neugierigen Dachse, die wie alle anderen Tiere Schmerz und Angst empfinden. Bitte treffen Sie eine tierfreundliche Entscheidung und stellen Sie den Verkauf von Dachshaarpinseln umgehend ein. Vielen Dank.

Freundliche Grüße

So schrecklich leiden Dachse für die Herstellung von Pinseln

Wie die Veröffentlichung von PETA Asien zeigt, laufen die hochsozialen Dachse in ihren engen Käfigen ständig hin und her oder drehen sich endlos im Kreis – ein trauriger Versuch, ihrem geistigen und körperlichen Leid zu entkommen. Die Aufnahmen zeigen zudem einen Schlachthofmitarbeiter, der den Dachsen mit einem Stuhlbein den Schädel einschlägt. Ein Dachs bewegt sich noch eine ganze Minute lang, nachdem ihm die Kehle durchgeschnitten wurde.

Was Sie tun können

Zum Glück gibt es keinen Grund, Pinsel aus Tierhaar zu verwenden. Der Markt bietet eine Vielzahl an qualitativ hochwertigen veganen Pinseln – sei es zum Malen, Rasieren oder zum Auftragen von Make-up. Bitte helfen Sie den Dachsen in China und all den anderen Tieren, die wegen ihrer Haare oder Haut getötet werden. Fordern Sie gemeinsam mit uns alle Unternehmen, die noch immer Pinsel aus Dachshaar verkaufen, zum Umstieg auf tierfreie Alternativen auf.