Spenden
 »  »  »  »  » Die Stars von MTV & Viva für die Freiheit von Wildtieren

MTV und VIVA Moderatoren gefesselt, verwundet und in Gefangenschaft

Stand Juli 2013
Ariane als Chamäleon, Jan als Schildkröte oder Liza als Leopard. In Zusammenarbeit mit TV DIGITAL und uns haben sich die MTV und VIVA Moderatoren Hadnet Tesfai, Nina Eichinger, Claire Oelkers, Ariane Alter, Jan Köppen, Sebastian König und Liza Li als exotische Tiere in Szene gesetzt und von Starfotograf Marc Rehbeck fotografieren lassen. Mit diesen künstlerischen Bildern, auf denen die Darsteller nackt und bodygepaintet als verwundete und gefangene exotische Tiere zu sehen sind, und die am 2. Oktober 2008 in TV DIGITAL veröffentlicht wurden, geht es den Moderatoren um den Schutz von exotischen Tieren.

 

Immer mehr exotische Tiere werden in Gefangenschaft gehalten, in Hobbyhaltung im Wohnzimmer oder hinter Gittern in Zirkus oder Zoo. Das Interesse gilt dabei vor allem Jungtieren. Erwachsene und alte Tiere werden immer häufiger ausgesetzt, abgeschoben oder getötet. Der respektlose Umgang mit diesen Tieren ist längst Alltag geworden, der Tierhandel in seinen Ausmaßen dem Drogenhandel gleichzusetzen. „Exotische gehören in Freiheit und nicht hinter Glas, Gitter oder an Ketten!“ so die klare Botschaft der Bilder.

Jährlich werden Hunderttausende exotische Tiere in ihren Heimatländern eingefangen, um dann nach Deutschland importiert zu werden. Im Terrarium gefangen und oftmals unter erbärmlichen Bedingungen gehalten, fristen Schlangen oder Chamäleons unwürdige Leben. Hohe Verluste durch Fang und Transport sind die Regel, nicht die Ausnahme. Selbst Nachzuchten, wie zum Beispiel Schildkröten, bleiben Wildtiere und können in Gefangenschaft nicht artgerecht gehalten werden. Zusammen mit TV DIGITAL und den MTV VIVA Moderatoren fordern wir ein Halteverbot von exotischen Tieren in Hobbyhaltung.

 

 

Basti von VIVA als Tiger. Foto: Marc Rehbeck für TV DIGITAL. Klicken Sie auf das Bild für eine größere Darstellung.
Aber auch Zebra, Leopard, Gepard, Tiger und andere exotische Tiere leiden in Gefangenschaft in Zirkus und Zoo. Jungtiere werden viel zu früh von ihrer Mutter weggenommen, um sie für eine Gefangenschaft in Menschenhand zu prägen und zu zähmen.

Sie sind immer wieder auch die Publikumsmagnete, die für volle Kassen in Zirkus und Zoo sorgen. Aber auch Jungtiere werden erwachsen und viele Käfige und Gehege in Zirkussen oder Zoos sind hoffnungslos überfüllt. Wie leblose Ware werden die Tiere dann hin- und hergeschoben, oft für weitere fragwürdige Zuchtprogrammen verwendet, an dubiose Tierhändler verkauft, getötet oder landen, wie wir erst jüngst nachweisen konnten, in China, wo zum Beispiel aus Tigerpenissen Potenzmittel hergestellt wird.

 

Sie können helfen, Tierqual zu verhindern!

Alleine erreichen wir nur sehr wenig, gemeinsam aber können wir die Welt zu einem besseren Ort für alle Lebewesen machen.
Jan von VIVA als Schildkröte. Foto: Marc Rehbeck für TV DIGITAL. Klicken Sie auf das Bild für eine größere Darstellung.
Ihre Spende findet sofortigen Einsatz, um Tieren zu helfen, die in Versuchslabors, in der Intensiv- tierhaltung zur Lebensmittel- gewinnung, in der Pelzindustrie, in Zirkussen und anderen Unternehmen der sogenannten Unterhaltungs- branche leiden.

Ab einer Jahresspende oder Fördermitgliedschaft über € 30,00 erhalten Sie ein Jahr lang unser vierteljährlich erscheinendes Magazin Animal Times, das jedesmal voll mit neuesten Nachrichten, köstlichen vegetarischen Rezepten und einfachen Tipps ist, wie Sie Tierleid in Ihrem Umfeld beenden können.
Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen (128 bit-SSL)


Egal, ob Sie schon seit längerem PETA unterstützen oder gerade erst zu uns gestoßen sind - vielen Dank für alles, was Sie tun, um Tieren zu helfen!

Falls Sie mit einem Mitarbeiter von PETA über eine Spende sprechen möchten, wenden Sie sich bitte an unser Büro in Gerlingen unter der Nummer +49(0)7156-178-2837.

 

Hier können Sie alle Motive in Druckqualität herunterladen!

Der Abdruck der Motive ist honorarfrei, wenn der folgende Fotocredit genannt wird:
Marc Rehbeck für TV DIGITAL.
Zudem ist der Abdruck von max. 2 Motiven erlaubt, die immer zusammen mit dem aktuellen TV DIGITAL Cover - das bis zum 16.10.08 im Handel ist - abgedruckt werden müssen.
Bei nicht Einhaltung behält sich TV DIGITAL rechtliche Schritte vor.

TV Digital Cover

Ariane Alter

Copyright: Foto: Marc Rehbeck für TV Digital

Sebastian König

Copyright: Foto: Marc Rehbeck für TV Digital

Claire Oelkers

Copyright: Foto: Marc Rehbeck für TV Digital

Hadnet Tesfai

Copyright: Foto: Marc Rehbeck für TV Digital

Jan Köppen

Copyright: Foto: Marc Rehbeck für TV Digital

Liza Li

Copyright: Foto: Marc Rehbeck für TV Digital

Nina Eichinger

Copyright: Foto: Marc Rehbeck für TV Digital