DRINGEND: Uns läuft die Zeit davon – Tierversuche in Europa beenden

Billie Eilish ist PETAs „Person des Jahres“ 2021

Weil Billie Eilish immer wieder für Tiere ihre Stimme erhebt, haben PETA USA und PETA Deutschland sie nun zur ‘Person des Jahres’ 2021 ernannt. In den Vorjahren wurden unter anderem Tabitha Brown, Joaquin Phoenix, Papst Franziskus, Oprah Winfrey und Anjelica Huston damit ausgezeichnet.

Oscar de la Renta strich dank Eilish Pelz aus dem Sortiment

Eilish hatte anlässlich der Met-Gala für Furore gesorgt: Sie willigte ein, zu der Gala ein Kleid von Oscar de la Renta zu tragen – aber nur, wenn die Marke dafür Pelz aus dem Sortiment streichen würde. Und genau das geschah.

„Während auf ihrer ersten Met-Gala alle Augen auf Billie Eilish gerichtet waren, richtete sie die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf das Leid von Tieren in der Nahrungsmittel – und Modeindustrie. PETA ist im wahrsten Sinne „Happier Than Ever“, Billie Eilish dafür auszuzeichnen, dass sie die Modeindustrie ein Stück weiter in Richtung einer nachhaltigen veganen Zukunft gedrängt hat.“

PETA-Vorsitzende Ingrid Newkirk

Billie Eilish, die schon jahrelang vegan lebt, war bei der Met Gala nicht nur zu Gast, sondern auch Co-Vorsitzende. Auf der weltberühmten Gala wurde in diesem Jahr veganes Essen serviert.

„Ich finde es schockierend, dass das Tragen von Pelz im Jahr 2021 überhaupt noch erlaubt ist. Es freut mich ungemein, dass […] das Team von Oscar de la Renta mir zugehört und daraufhin etwas verändert hat, das nicht nur Auswirkungen auf den Tierschutz, sondern auch auf unseren Planeten und die Umwelt haben wird.“

Billie Eilish

Egal ob vegane Schuhe oder eine Veganismus-Dokumentation: Billie will etwas verändern

Eilish brachte in diesem Jahr auch eine vegane Air-Jordan-Schuhkollektion mit Nike heraus und fungierte als Produktionsleiterin und Teilnehmerin der Veganismus-Dokumentation „They’re Trying to Kill Us“, in der es um den Zusammenhang zwischen Rassismus und Ernährung geht. Darüber hinaus brachte sie ihr eigenes veganes Parfüm heraus und kündigte eine vegane „Milchschokolade“ an.

Mit über 90 Millionen Follower:innen auf Instagram nutzt Eilish ihre riesige Reichweite auf der Social-Media-Plattform auch für die Rechte der Tiere. Sie postete unter anderem Videoenthüllungen über die Nerzfell– und Wollindustrie. Vor Thanksgiving erinnerte sie all ihre Fans daran, dass Truthähne „zu den liebenswürdigsten Geschöpfen der Welt“ gehören und bat sie darum, tierfreundliche Festtagstraditionen einzuführen.

Seien Sie wie Billie: Steigen Sie noch heute um auf „vegan“

Wer Billie Eilishs Beispiel folgt und vegan lebt, rettet pro Jahr fast 200 Schweinen, Hühnern, Kühen und anderen Tieren das Leben und unternimmt etwas gegen die maßgeblich von der tierischen Landwirtschaft befeuerte Klimakrise. Zudem sorgt jeder Mensch, der sich gegen Pelz entscheidet, dafür, dass weniger Füchse, Nerze und Kaninchen eingesperrt, getötet und gehäutet werden. Mit tierversuchsfreier Kosmetik lässt sich dazu beitragen, dass Mäuse und Kaninchen keine quälenden Labortests über sich ergehen lassen müssen.