TIERVERSUCHE IN EUROPA BEENDEN. JETZT UNTERSCHREIBEN!

Mena Suvari strahlt als vegane werdende Mutter im PETA-Motiv

Mit nichts als einer übergroßen Avocado über dem Babybauch ist die aus „American Beauty“ bekannte Schauspielerin Mena Suvari der Star einer Kampagne von PETA USA zu den Vorzügen einer gesunden veganen Ernährung während der Schwangerschaft. Da die Schauspielerin seit 2017 vegan lebt, lag eine pflanzliche Ernährung auch während der Schwangerschaft nahe.

„Bei all dem, was ich über die Grausamkeit der Fleischindustrie und die gesundheitlichen Vorteile einer veganen Ernährung weiß, war mir klar: Mein Sohn soll zu einem liebevollen und empathischen Menschen heranwachsen. Und das fängt meiner Meinung nach schon damit an, wie wir uns als Familie ernähren“, so Suvari.

Wer auf einen veganen Lebensstil umsteigt, rettet jedes Jahr fast 200 Tieren das Leben und reduziert das Risiko für Herzkrankheiten, Krebs, Diabetes und Fettleibigkeit deutlich. PETA weist darauf hin, dass eine gesunde vegane Ernährung mit viel grünem Blattgemüse, Nüssen, Samen, Linsen, Bohnen, Vollkornprodukten und Leinsamen genügend Eisen, Folsäure, Omega-3-Fettsäuren und all die anderen Nährstoffe liefert, die werdende Eltern brauchen – und das alles ohne gesättigte tierische Fette oder Cholesterin. Um den Vitamin-B12-Bedarf zu decken, müssen ebenfalls keine Tiere getötet werden; es gibt eine Vielzahl an hochwertigen pflanzlichen Supplementen. Mena Suvari reiht sich mit dieser Kampagne in eine lange Liste prominenter Unterstützerinnen von PETA USA ein, die sich schon für eine gesunde vegane Ernährung während der Schwangerschaft ausgesprochen haben, darunter etwa Laura Clery, Daniella Monet, Emily Deschanel und Alicia Silverstone, Suvaris Kollegin aus „American Woman“.