Animal Rahat: Außergewöhnliche Hilfe für Tiere in Indien

Kamele, Schlangen, Pferde, Ochsen, Affen … – was die Vielfalt der Tierwelt Indiens angeht, ist „reich“ der treffende Begriff. Doch so bunt der Arten-Mix ist, so divers sind auch die Gefahren, denen die Tiere dort täglich ausgesetzt sind.

Wie geht es Tieren in Indien?

Ochsen, die unter dem Gewicht überladener Karren leiden; Esel, die im illegalen Bergbau eingesetzt werden; Hunde, die in tiefe Brunnen gefallen sind; Vögel, die sich hoffnungslos in Drachenschnüren verfangen haben; Welpen, die im durch die Hitze aufgeweichten Straßenteer feststecken – die Liste der lebensbedrohlichen Notlagen ist endlos. Und hinzu kommen weitere Orte der Qual wie Ziegelbrennereien und Zuckerrohrfarmen.

Unübersehbar und doch ignoriert

In Indien werden Tiere noch immer bis zur Erschöpfung zur Arbeit gezwungen, und zwar ihr Leben lang. Sobald sie zu schwach sind, um die tägliche Schufterei weiter zu ertragen, werden sie oft einfach sich selbst überlassen. Meist unterernährt und verletzt bleiben sie dann genau dort zum Sterben liegen, wo sie zusammengebrochen sind.

bullen zuckerrohr
ochsen
esel ziegelsteine

Wie hilft Animal Rahat den Tieren?

Seit 2003 gibt es Hoffnung: Damals wurde Animal Rahat gegründet, um all den notleidenden Tieren – auch in den abgelegensten Armutsgebieten – zu helfen. Und das Wirken der Organisation wird von Jahr zu Jahr effizienter. Die Mitarbeiter:innen…

  • versorgen Zehntausende Hunde, Katzen, Rinder, Schafe, Pferde und Esel mit Nahrung,
  • behandeln rund 20.000 Tiere medizinisch,
  • retten Hunderte Tiere aus mehreren Dutzend verschiedenen Spezies,
  • kastrieren Hunderte Ochsen,
  • sterilisieren und impfen Hunderte Hunde

…pro Jahr! Diese erstaunliche Leistung ist nur möglich, weil die engagierten Tierärzt:innen und tierärztlichen Assistent:innen an 365 Tagen im Jahr und 24 Stunden am Tag einsatzbereit sind. Zudem entwickelt Animal Rahat eigene Programme, um auch auf gesellschaftlicher Ebene effektiv einen positiven Wandel für die Tiere zu bewirken.

hund voller teer
ochse im brunnen
ochse aus brunnen gerettet
krokodil im netz

Von 2003 bis heute. Animal Rahat blickt zurück

Durch die innovative und breitgefächerte Strategie der Organisation hat sich das Leben für unzählige Tiere in Indien enorm verbessert. Seit Animal Rahat im Jahr 2011 ein innovatives Traktorprojekt ins Leben gerufen hat, wurden unter anderem

  • über 31.000 Ochsen pensioniert und durch ca. 10.000 Traktoren ersetzt,
  • Zigtausende Schüler:innen erreicht und in Tierschutzthemen unterrichtet,
  • Tausende Halter:innen über einen artgerechten Umgang mit den Tieren aufgeklärt,
  • Tausende von Dörfern davon überzeugt, mit dem Bus zum großen Chinchali-Fest zu fahren, anstatt Ochsen für diese lange, beschwerliche Reise zu benutzen
  • und vieles mehr.

Aktuell. Animal Rahat blickt nach vorn

Nach dem jahrelangen Betrieb einer friedlichen Auffangstation, die sich heute um fast 100 gerettete und pensionierte Tiere kümmert, hat Animal Rahat im Jahr 2021 einen zweiten Lebenshof nahe Delhi eröffnet, wo schon Dutzende weitere Tiere die fachkundige Pflege erhalten – und Freude erleben –, die ihnen so lange verwehrt wurde. In naher Zukunft wird die Organisation sogar eine eigene Klinik eröffnen, um so viele lebensnotwendige Operationen wie möglich durchführen zu können.

elefanten im wasser
pferde kutsche delhi
bullen animal rahat

Was Sie tun können

Dank der Unterstützung zahlreicher mitfühlender Menschen auch in Deutschland können immer mehr Tiere in Indien dem schrecklichen Schicksal als Arbeitskraft entgehen und aus anderen Notlagen gerettet werden. Unser Dank geht an alle, die sich für PETAs Projekte von Animal Rahat engagieren.