SPENDEN GEGEN TIERVERSUCHE WERDEN VERDOPPELT​! Jetzt spenden​

Vegane Sportler: Diese 10 internationalen Athleten leben vegan

Kann man sich als Sportler:in vegan ernähren? Ganz klar: Ja. Die vegane Ernährung führt unserem Körper ausreichend  Kohlenhydrate und wenig Fett zu – und eignet sich damit optimal für Sportler:innen. Zahlreiche erfolgreiche Athlet:innen auf der ganzen Welt leben vegan und beweisen: Sport und vegane Ernährung ergeben eine schlagkräftige Kombination.

Hier stellen wir Ihnen zehn international erfolgreiche Sportler:innen vor, die mit ihrer rein pflanzlichen Ernährung Höchstleistungen erzielen – und mit ihren Konsumentscheidungen sowohl Tierleben retten und die Umwelt schützen.

1.   Patrik Baboumian, Kraftsportler

Kraftsportler Patrik Baboumian ist seit der Strongman-Meisterschaft 2011 offiziell der stärkste Mann Deutschlands. Patrik hat sich wegen der Tiere für eine vegane Lebensweise entschieden. Sein Eiweiß – natürlich pflanzliches – bezieht er aus Proteinpulver, Sojadrink und Tofu. Außerdem gehören Reis, Kartoffeln, Gemüse und viel Obst zu seinen täglichen Energielieferanten. [1]

Patrik setzt sich immer wieder gemeinsam mit uns von PETA Deutschland für die Tiere ein und nutzt seine Reichweite, um für mehr Mitgefühl zu werben.

2. Lewis Hamilton, Formel-1-Weltmeister

Lewis Hamilton ist einer der erfolgreichsten Formel-1-Piloten aller Zeiten. Seit 2018 lebt der Brite vegan – und nutzt seine Social-Media-Kanäle aktiv als Plattform, um auf die vielfältigen Missstände in der Tierindustrie aufmerksam zu machen. Für Lewis geht es bei der veganen Lebensweise darum, sich weiterzubilden und offen für neue Wege zu bleiben. [2]

Lewis Hamilton
Seit 2018 lebt Lewis Hamilton vegan.
Morio, CC BY-SA 4.0

3. Valeska Schneider, Profi-Surferin

Die deutsche Profi-Surferin Valeska Schneider schwört zum Frühstück auf Porridge mit Haferflocken, Banane, Rosinen, Zimt, Nüssen und Früchten. Mit dem Surfen begann Valeska erst nach dem Abitur – und ist damit so erfolgreich, dass sie sich dank Sponsoring nun im Nationalteam den Wellen stellt. In der Vegan-Sport-Doku „V like Victory“ gibt Valeska Einblicke in ihre vegane Reise und Profitipps.

4. Novak Djokovic, Tennisprofi

Der Serbe Novak Djokovic spielt Profitennis auf höchstem Niveau: Er führt nicht nur die Weltrangliste an, sondern ist außerdem Besitzer des veganen Restaurants „Eqvita“ in Monte Carlo. Vor seinem Umstieg auf eine pflanzliche Ernährung litt Novak unter Atembeschwerden, Übelkeit und Brustschmerzen. [3] Seine gesteigerte Regenerationsfähigkeit nach intensiven Trainingseinheiten führt der Tennisprofi auf seine pflanzliche Ernährung mit Hülsenfrüchten, Nüssen, Samen, Gemüse und Obst zurück. [3]

5. Ünsal Arik, Profiboxer

Für den deutsch-türkischen Profiboxer und Europameister im Superweltergewicht (UBF) Ünsal Arik gehen das Engagement für Tier- und Menschenrechte Hand in Hand. Ünsal lebt aus Liebe zu den Tieren vegan, für die tierfreie Ernährung entschied er sich durch seinen tierischen Begleiter: Chihuahua Oskar. [4] In seinem Buch „VegBoxen“ bereinigt Ünsal Arik sämtliche veganen Klischees, gibt Alltagstipps rund um die vegane Ernährung in Kombination mit Leistungssport und teilt Rezepte.

6. Timo Hildebrand, Ex-Nationaltorhüter und -Bundesligaspieler

Timo Hildebrand stand sieben Mal für die deutsche Nationalmannschaft im Tor und gilt als einer der erfolgreichsten deutschen Torhüter. Für den Ex-Fußballprofi ist die vegane Ernährung ein wichtiger Hebel, um seine Leistung zu steigern, denn pflanzliche Kost ist leichter verdaulich, kann Entzündungen hemmen und eine schnellere Genesung nach Verletzungen begünstigen. [5]

Timo Hildebrand
Für Timo Hildebrand ist die vegane Ernährung wichtig, um seine Leistung zu steigern.
TSG-dan, CC BY-SA 3.0

Im Januar eröffnete Timo gemeinsam mit Tim Bengel, Stuttgarter Ausnahmekünstler und PETAs Person des Jahres 2020, das vegane Restaurant vhy!, in dem sie ihre begeisterten Gäste seither mit nachhaltiger und ausgefallener veganer Küche überraschen. [6]

7. Johanna Jahnke, Ex-Rugby-Spielerin

Ohne Leistungssport geht es für die ehemalige Rugby-Nationalspielerin Johanna Jahnke nicht: Seit 2014 tritt sie als Fixed-Gear-Radfahrerin (Fahrräder ohne Freilauf) in die Pedale. Mit 12 Jahren wurde Johanna vegetarisch, fünf Jahre später entschied sie sich für die vegane Ernährung – denn sie hatte sich über das Leid von Kühen, Schweinen und Hühnern in der landwirtschaftlichen Tierhaltung für die „Produktion“ von Fleisch, Eiern und Milchprodukten informiert. Auch auf Reisen besucht Johanna, soweit möglich, vegane und vegan-freundliche Restaurants oder bereitet ihre eigenen Mahlzeiten vor. [7]

8. Chris Paul, Basketball-Spieler

Der US-amerikanische Profi-Basketballer Chris Paul änderte seine Ernährung in 2019 radikal – und ist damit erfolgreich denn je. [8] Am meisten begeistern ihn die ausbleibenden Schmerzen nach anspruchsvollen Trainingseinheiten. Gemeinsam mit unter anderem Lewis Hamilton, Arnold Schwarzenegger und Novak Djokovic war Chris Executive Producer der Vegan-Sport-Doku „The Game Changers“, die bereits zahlreiche Profisportler:innen von einer veganen und damit tierleidfreien Ernährung überzeugt hat. [8]

9. Luisa Schulze, Profi-Handballerin

Luisa Schulze spielt Profihandball in der Bundesliga bei der SG BBM Bietigheim-Bissingen. Vor der Corona-Pandemie kämpften sie und ihr Team um den Titel in der deutschen Meisterschaft. Seit Luisa sich 2016 für die vegane Ernährung entschieden hat und auf pflanzliche Kost umgestiegen ist, fühlt sie sich fitter. [9]

10. Cam Newton, American-Football-Spieler

Die National Football League (NFL) ist für ihre zahllosen Spielpläne und konfrontativen Spielzüge bekannt. Um in dieser US-amerikanischen Profiliga bestehen zu können, müssen die Spieler sowohl mental als auch körperlich topfit sein. Cam Newton lebt aus Überzeugung vegan. In Interviews hat der Quarterback bereits mehrfach betont, wie gut es sich anfühlt, keine Tiere mehr zu essen und wie positiv sein Körper auf die Umstellung auf die vegane Ernährung reagiert hat. [10]

Werden auch Sie fit mit veganer Kost

Auch als Hobby-Sportler:in können Sie von einer veganen Ernährung profitieren. Tun Sie Ihrem Körper, Ihrer Gesundheit, der Umwelt und den Tieren Gutes und entscheiden Sie sich noch heute für die Umstellung auf eine vegane Ernährung. Insbesondere für Sportler:innen gibt es einfache Tipps, um die ideale Nährstoffbalance für jeden Tag rein pflanzlich zu erzielen.