Spenden
 »  »  »  »  » Sex Talk - Ironisches Video fordert zur Kastration von „Haustieren“ auf

 

Sex Talk

Ironisches Video fordert zur Kastration von „Haustieren“ auf

Stand Juni 2011
Eltern haben ihren Kindern gegenüber eine große Verantwortung – das ist eigentlich jedem klar. Doch was ist mit „Tier-Eltern“, also Menschen, die sich entschlossen haben, ein Tier bei sich aufzunehmen? Für die gilt natürlich das Gleiche und deshalb zeigt PETA in einem witzigen neuen Video, dass verantwortungsbewusstes Verhalten die Kastration unserer tierischen Begleiter mit einschließt.

 

 

 

Hintergrundinfos
Täglich erreichen uns Meldungen von überfüllten Tierheimen und ausgesetzten Vierbeinern. Diese Überpopulation an sogenannten Haustieren und das damit verbundene Leid kann langfristig nur beendet werden, wenn alle Menschen ihre Tiere kastrieren lassen und niemals ein Tier beim Züchter oder im Zoohandel kaufen. Wer wirklich einen tierischen Gefährten aufnehmen möchte, sollte immer ein Tierheim besuchen und niemals die „Produktion“ von Tieren fördern!

Bitte informieren Sie sich hier, warum die Kastration von Tieren lebenswichtig ist:
Kastrieren, um Leiden zu verhindern
Kastration von Katzen
Die Situation von Tieren in der Türkei


Bitte sehen Sie sich den Kurzfilm an und klären Sie auch Ihre Freunde über diese Problematik auf.

 

PETA dankt Studio Funk und den Sprechern für ihre unentgeltliche Unterstützung bei der Umsetzung!