Spenden
 »  »  »  »  » Tierfreundliches Rezept für Karfreitag und Ostern: Veganes Sushi

Tierfreundliches Rezept für Karfreitag: Veganes Sushi und Algensalat

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

Genussvolle Ostern ohne Tierleid

Stand April 2017
Am Karfreitag essen zahlreiche Menschen traditionell Fisch. Viele unserer schuppigen Freunde müssen daher sterben. Heute möchten wir Ihnen zeigen, dass es zahlreiche Alternativen zu Fischgerichten gibt, die richtig gut nach Meer schmecken, aber rein pflanzlich sind. Zum Beispiel veganes Sushi. Die veganen Sushi sind relativ einfach zuzubereiten, sehen toll aus und schmecken einfach großartig. Gesund sind sie ohnehin. Damit können Sie Ihre Familie und Ihre Freunde richtig beeindrucken.

Dazu können Sie eingelegte Gurke in einer schönen Schüssel neben den Sushi servieren. Auch Algensalat aus dem Bioladen ist eine passende Beilage.

Zubereitung


Sushireis kochen:
250 g Sushi Reis
3 EL Reisessig
1 EL. Mirin
2 TL Zucker
1 TL Salz
 
Den Reis in einem Sieb so lange durchkneten und abspülen, bis das ablaufende Wasser klar ist, dann gut abtropfen lassen. Den Reis mit 500 ml Wasser (ohne Deckel) für 2 Min. zum Kochen bringen, dann (mit Deckel) 20 Min. auf ausgeschalteter Herdplatte quellen lassen. Anschließend den Deckel entfernen, den Topf vom Herd nehmen und 10 Min. mit einem Küchentuch bedeckt stehen lassen.
 
 
Sushireis würzen:
Die Zutaten für die Marinade (Reisessig, Mirin, Zucker, Salz) erwärmen, bis Zucker und Salz aufgelöst sind. Den Reis nun in eine breite Schüssel geben und die Marinade mit einem großen Löffel unterrühren.
 
Den Reis bis zur Weiterverwendung mit einem Küchentuch bedecken und bei Zimmertemperatur verarbeiten.
Sushi-Füllung (alles, was schmeckt, immer sehr fein geschnitten):
z. B.
Tofu/Räuchertofu
Tempeh
Pilze
Avocado
Paprika
Rote Bete
Rucola
Gurke
Karotte
Rettich/Radieschen
Zucchini
Rotkohl
Gerösteter Sesam
Kürbis
 

Sushi rollen:
Ein Blatt Nori mit der glänzenden Seite nach unten auf eine Bambusmatte legen und auf der Hälfte des Blattes ca. 2-3mm Reis locker verteilen. Die Füllung mittig leicht in den Reis drücken, die Bambusmatte nun zur Hälfte nach oben holen, die Füllung mit den Fingern halten und dann die Matte schließen. Nun die geschlossene Rolle leicht zum Körper ziehen und anschließend nach hinten abrollen.
Die Rolle beiseitelegen, etwas ruhen lassen und dann mit einem sehr scharfen Messer in mundgerechte Stücke schneiden.
Eingelegte Gurke
1 große Salatgurke
Salz
1 Stück Ingwer, groß
2 EL Zucker
3 EL Reisessig
1 EL Sojasauce
1 TL Sesam oder Gomasio
 
Die Gurke längs halbieren und mit einem kleinen Löffel entkernen, anschließend in lange Streifen schneiden.
 
Den geschälten Ingwer in sehr kleine Würfel schneiden und zusammen mit den anderen Zutaten und der Gurke in ein verschließbares Gefäß geben. Im Kühlschrank einige Stunden ziehen lassen.
 
Wir wünschen Ihnen guten Appetit und tierfreundliche Ostern!
Auf den Geschmack gekommen? Hier finden Sie weitere Hinweise zu veganen Fischalternativen.

Was Sie tun können

Streichen Sie Fische noch heute von Ihrem Teller. Hier geht es zu unserem Veganstart-Programm. Erfahren Sie mehr über Fische und darüber, was für tolle Tiere Fische sind. Vegane Fischalternativen finden Sie zum Beispiel hier.