Vegan leben Rezepte

No-Butter No-Chicken: veganes Rezept für indisches Butter Chicken

No-Butter No-Chicken

Indisches Butter Chicken stammt – wie der Name bereits vermuten lässt – aus Indien. Ursprünglich ist das Gericht eher zufällig entstanden: Übrig gebliebenes Hähnchenfleisch wurde in einer reichhaltigen Tomatensoße zusammen mit Butter und Sahne angerichtet. Für alle, die die aromatische Speise ohne Tierleid genießen möchten, gibt es hier das Rezept in vegan.

Das abgewandelte No-Butter No-Chicken ist zu 100 Prozent vegan, einfach in der Zubereitung und passt zu jedem Anlass und zu jeder Jahreszeit. Also: Einfach nachkochen und indisches No-Butter No-Chicken fleisch- und tierleidfrei genießen!

Zutaten für 4 Personen

  • 300 g trockene Sojaschnetzel, eingeweicht
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer, gerieben
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 2 EL Garam Masala
  • 6 EL vegane Butter (zusätzlich etwas zum Braten der Schnetzel)
  • 500 g passierte Tomaten
  • ½ TL Zimt
  • 1 EL Ahornsirup
  • 150 ml Sojasahne
  • ½ Bund Koriander oder Petersilie, gehackt

Zubereitung

Zwiebeln und Knoblauch in der veganen Butter anbraten, Ingwer und Gewürze kurz mitrösten. Passierte Tomaten, Sojasahne, Zitronensaft und Ahornsirup dazugeben und ca. 30 Minuten köcheln lassen.
 
Währenddessen die eingeweichten Sojaschnetzel gut ausdrücken, danach in veganer Butter anbraten und mit etwas Paprikapulver würzen. Danach zur Soße hinzugeben. Anschließend abschmecken und nach Bedarf mit Garam Masala und Salz nachwürzen.

Koriander oder Petersilie je nach Geschmack hacken und über das No-Butter No-Chicken streuen.

Tipp: Dazu Reis servieren.

No-Butter No-Chicken
Das Rezept ist der Gewinner „Hit des Monats” der PETA Deutschland Facebookgruppe „Rezepte in vegan – einfach Rezepte veganisieren“ und stammt von Anka. In der Gruppe werden Rezepte veganisierter Gerichte gepostet; jeden Monat wird eines der Rezepte auf PETA.de veröffentlicht.