Karottenlachs – leckeres Rezept für veganen Lachs

Karottenlachs veganer Lachs

Wussten Sie, dass Sie veganen Lachs ganz einfach selbst zubereiten können? Mit Karotten, einer ordentlichen Portion Salz und den richtigen Gewürzen können Sie zuhause eine wirklich leckere Alternative zu Lachs kreieren, die keinerlei Tierleid verursacht. Ob als kleines Häppchen zwischendurch, für das selbstgemachte Sushi oder bei einer Feier als Lachs-Canapé – Karottenlachs ist für jede Gelegenheit der ideale Snack mit echtem Meeresgeschmack.

Karottenlachs veganer Lachs

Zutaten

  • 3 dicke Karotten
  • Salz
  • 1 Sushiblatt/Nori
  • 1,5 EL Olivenöl
  • 1/2 EL Apfelessig
  • 2 TL Flüssigrauch/Liquid Smoke
  • 1 TL Salz für die Marinade

Zubereitung

Die ungeschälten Karotten gründlich waschen und mit viel Salz einreiben, sodass sie mit Salz bedeckt sind.

Karotten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 45 Minuten bei 170°C Umluft im Ofen schmoren.

In der Zwischenzeit die Marinade anrühren. Das Sushiblatt/Nori-Blatt in kleine Stücke reißen und mit Olivenöl, Apfelessig, Flüssigrauch und Salz vermischen.
Sobald die Karotten fertig sind, noch warm schälen und in dünne Streifen schneiden.

Karottenstreifen in eine verschließbare Box geben und mit der Marinade bedecken.

Den Karottenlachs drei Tage im Kühlschrank durchziehen lassen und zwischendurch immer mal wieder die Box durchschütteln – fertig ist der Karottenlachs.

Servieren lässt sich der Karottenlachs beispielsweise als veganes Lachsbrötchen, Sushi oder auf einem Flammkuchen.
 
Karottenlachs veganer Lachs