Spenden
 »  »  »  »  » Dave Navarro macht sich für Tiere stark - Ink Not Mink

Dave Navarro - Ink, Not Mink

Themenschwerpunkt
 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

Der Janes Addiction-Rocker zeigt seine Haut, um die der Tiere zu retten

Stand März 2010
Dave Navarro ist ein Rockstar durch und durch. Egal, ob er gerade mit Jane's Addiction auf Tour ist, seine Radiosendung Dark Matter moderiert oder nackt für PETA posiert – sein cooles Image und sein Rockstar-Stil bleiben erhalten. Jetzt macht sich Dave für die Tiere stark und lässt für ein PETA-Motiv zum Thema „Ink, Not Mink“ alle Hüllen fallen. Tierrechte sahen noch nie so gut aus!

Dave Navarro für PETA. Klicken Sie auf das Bild für eine Vergrösserung
Früher hat Dave selbst Pelz getragen, doch als er erfuhr, wo dieser wirklich herstammt, hat er sich geschworen, Pelzkleidung für immer aus seinem Schrank zu verbannen.

In einem exklusiven Interview verriet Dave PETA: „Vor einigen Jahren dann, sah ich ein Video von Tieren, die lebendig gehäutet wurden und schrien. Das ist ehrlich das Schrecklichste, Inhumanste, was ich jemals gesehen habe.“

Diese Tiere sind oft noch bei vollem Bewusstsein, wenn man ihnen das Fell abzieht und sie winden sich und schreien vor Schmerzen. Der Kauf und das Tragen von Pelzen unterstützt eine Industrie voller Grausamkeiten und Leid.

„Es gibt einige ganz einfache Dinge, die man tun kann, um Tieren zu helfen, z.B. keinen Pelz zu tragen, keine Produkte zu kaufen, die an Tieren getestet wurden. Es ist so einfach, etwas zu unterstützen oder etwas zu kaufen, das kein Tierleid verursacht“, so Dave.

 

 

Dave Navarro: "Ink, Not Mink"

Copyright: Foto: Frank W Ockenfels 3

 

Sehen Sie hier wie grausam es in der Modeindustrie zugehen kann:

 

 

 

Sie können helfen, Tierqual zu verhindern!

Alleine erreichen wir nur sehr wenig, gemeinsam aber können wir die Welt zu einem besseren Ort für alle Lebewesen machen.
Außerdem können Sie mit Ihrer Spende helfen, unsere Arbeit für die Tiere zu unterstützen. Ihre Spende findet sofortigen Einsatz, um Tieren zu helfen, die in Versuchslabors, in der Intensiv- tierhaltung zur Lebensmittel- gewinnung, in der Pelzindustrie, in Zirkussen und anderen Unternehmen der sogenannten Unterhaltungs- branche leiden.

Ab einer Jahresspende oder Fördermitgliedschaft über € 30,00 erhalten Sie ein Jahr lang unser dreimal im Jahr erscheinendes Magazin Animal Times, das jedesmal voll mit neuesten Nachrichten, köstlichen vegetarischen Rezepten und einfachen Tipps ist, wie Sie Tierleid in Ihrem Umfeld beenden können.