Blog Tierversuche

Start der Challenge „Tierversuche stoppen!“ – jetzt mitmachen!

Es ist so weit! Die PETA Challenge gegen Tierversuche hat gestartet! Bei dieser Kampagne wird bis zum 31.10.2020 jeder gespendete Euro verdoppelt – und das bis zu einer Gesamtsumme von 750.000 Euro. Ermöglicht wird diese ganz besondere Aktion durch eine Gruppe von großzügigen PETA-Förderern, die gemeinsam mit uns das immense Tierleid in Laboren beenden möchten.

So viele Tiere mussten 2018 für Tierversuche leiden

Counter: Tierversuche in Deutschland

Die Zahlen sind kaum zu fassen. Allein in Deutschland werden jährlich Millionen von Tieren wie Waren behandelt, zu vermeintlich wissenschaftlichen Zwecken genutzt und in grausamen Experimenten gequält. Inzwischen liegt dafür auch die erschreckende Statistik aus dem letzten Erhebungsjahr vor: 2.825.066. So viele Mäuse, Ratten, Fische, Hunde, Affen und andere Tiere wurden 2018 im Namen der Wissenschaft verstümmelt, vergiftet und getötet. Tag für Tag für Tag. In nahezu jeder größeren Stadt Deutschlands.
 
Tierversuchslabore Deutschland
Nach: Ärzte gegen Tierversuche

Wie werden diese massenhaften Missbräuche und Tötungen finanziert?

Bund und Länder investieren jährlich mehrere Milliarden Euro in Tierversuche – darunter auch IHRE Steuergelder. Die Entwicklung von tierversuchsfreien Methoden hingegen wird mit wenigen Millionen Euro an öffentlichen Fördergeldern subventioniert. Das ist ein Skandal. Und gegen eine Fortsetzung dieser Missstände wehren wir uns – für die, die nicht selbst dazu in der Lage sind.

Das Jahr 2020 hat uns vor so einige Herausforderungen gestellt. Gewohnte Freiheiten wurden beschnitten, moderne Möglichkeiten wurden eingeschränkt, die physische Gemeinschaft wurde gegen eine gefühlte Isolation getauscht. Was wir dabei aber auch gelernt haben: Jeder Einzelne zählt. Jeder Einzelne trägt die Verantwortung dafür, ob sich die Gesamtsituation verbessert oder nicht. PETA möchte mit dieser weltweiten Challenge daran erinnern, dass es eine Gruppe von Lebewesen gibt, die nicht für sich selbst sprechen darf. Eine Gruppe von Lebewesen, für die wir Menschen zum größten Feind geworden sind. Die unschuldig eingesperrt ist und deren Gefangenschaft weder zu ihrer Sicherheit noch zu unserem Vorteil dient.

Jeder Einzelne trägt die Verantwortung

Wenn wir unser Kampagnenziel erreichen, stehen insgesamt 1,5 Millionen Euro zur Verfügung, um die überholte Praxis der Tierversuche zu beenden. Wir wollen. Wir können. Und wir müssen. Wir haben die Macht, dieses unsägliche Leiden durch den menschlichen Machtmissbrauch in Tierversuchslaboren zu verhindern. Dafür benötigen wir jetzt Ihre Unterstützung, denn nur gemeinsam können wir die längst überfällige Vision einer tierleidfreien Forschung vorantreiben.

Machen Sie mit

Bitte machen Sie sich zusammen mit uns für die Rechte der Tiere stark, unterstützen Sie mit Ihrem Beitrag die Entwicklung tierfreier Testverfahren, üben Sie mit Ihrer Teilnahme Druck auf die verantwortlichen Politiker und Behörden aus und verhindern Sie so die Durchführung bereits geplanter erbarmungsloser Experimente. Die Challenge endet am 31. Oktober 2020 – nur bis zu diesem Zeitpunkt wird Ihre Spende verdoppelt.