Statt Zirkus: 10 tierfreundliche Alternativen für Kinder

Zirkus Alternativen
Sicherlich wissen Sie, wie sehr Tiere im Zirkus leiden: Unnatürliche Kunststücke, grelles Scheinwerferlicht, laute Musik, große Menschenmengen und ein ständiges Leben in zu kleinen Käfigen stehen für die meisten Tiere im Zirkus auf der Tagesordnung. Jede verkaufte Eintrittskarte unterstützt diese Art der Tierquälerei. Dabei kann man mit der Familie so viele schöne tierfreundliche Dinge unternehmen. Wir haben für Sie zehn tolle tierfreundliche Alternativen zum Zirkusbesuch zusammengetragen, die Ihre Kinder strahlen lassen.

 1. Einen Zirkus ohne Tiere besuchen  

Immer mehr Zirkusse entscheiden sich für ein zeitgemäßes Programm ohne Tiere. So auch beispielsweise Circus Roncalli, der 2018 aus Liebe zu den Tieren die letzten Tierdressuren einstellte.
 
Zirkus Alternativen

 2. Dumbo anschauen  

Viele Disneyfilme zeigen uns die Welt aus den Augen der Tiere. So auch „Dumbo“ in der Zeichentrickversion von 1941. Wer mitansehen muss, wie die Mutter des kleinen Elefanten im Zirkus ausgepeitscht wird, weil sie ihr Kind beschützt, dem vergeht die Lust auf den Besuch in einem Zirkus mit Tieren wohl automatisch.

3. Exotische Tiere über Dokumentationen kennenlernen

Es gibt zahlreiche atemberaubende Dokumentationen, die Tiger, Löwen, Bären, Elefanten oder Affen in ihrer natürlichen Umgebung zeigen und Kindern spannendes Wissen über die Wildtiere vermitteln.
 
Zirkus Alternativen

4. Ausgedehnte Waldspaziergänge unternehmen

Wälder faszinieren uns Menschen seit jeher. Erzählen Sie Ihren Kindern, welche Tiere hinter all den Bäumen leben. Möglicherweise sehen Sie gemeinsam sogar das eine oder andere Wildtier. Im Winter lassen sich Spuren im Schnee lesen.
 
Zirkus Alternativen

 5. Hund aus der Nachbarschaft oder einem Tierheim Gassi führen 

Führen Sie mit Ihren Kindern regelmäßig Hunde aus der Nachbarschaft oder örtlichen Tierheimen aus. Zeigen Sie ihnen, wie liebevoll wir Menschen mit Tieren umgehen sollten und wie wundervoll Vierbeiner sind.
 
Zirkus Alternativen

6. Tiere auf dem Lebenshof streicheln

Tierfreunde machen keinen Unterschied zwischen Schweinen, Kühen, Hunden oder Katzen. Alle Tiere verdienen unseren Respekt. Auf Lebenshöfen lernen Ihre Kinder auch andere Tiere kennen und lieben. Auch eine Tierpatenschaft ist eine gute Möglichkeit, Kindern Tiere näherzubringen.
 
Zirkus Alternativen

7. In die Rolle von Tieren schlüpfen

Schminken Sie Ihre Kinder wie Tiere oder basteln Sie Tiermasken mit ihnen.
 
Zirkus Alternativen

8. Wiesen und Gärten entdecken

Drücken Sie Ihren Kindern Lupen in die Hand und gehen Sie mit ihnen auf Entdeckungstour. Im Garten oder in nahegelegenen Wiesen lassen sich zahlreiche faszinierende Insekten beobachten.
 
Zirkus Alternativen

9. Meisenknödel basteln

Vielen Vögeln wird im Winter die Nahrungssuche durch die Schneedecken erschwert. Basteln Sie doch mit Ihren Kindern Meisenknödel und tun Sie so den Vögeln etwas Gutes.

10. Tiere basteln oder kneten

Basteln Sie gemeinsam mit Ihren Kindern lustige Tierfiguren. Vielleicht können Sie ihnen auch etwas Interessantes über das jeweilige Tier erzählen? Das Internet ist dabei sicher hilfreich.
 
Zirkus Alternativen
Damit auch in Zukunft keine Langeweile aufkommt, bestellen Sie gerne unsere kostenlose PETAKids-Mappe.