»  »  »  »  » Supermodel Joanna Krupa: Pelz ist nicht sexy!

Supermodel Joanna Krupa: Pelz ist nicht sexy!

PETA stellt freches Kampagnen-Motiv vor

Stand November 2013
Pelz turnt ab und ist ein absoluter Lust-Killer: Dies wird dem Betrachter des Motivs mit Supermodel Joanna Krupa kontrovers vor Augen geführt. Die gebürtige Polin setzt sich seit vielen Jahren für die Tierrechtsorganisation ein und lehnt Pelze und Pelzbesatz kategorisch ab. Das freche Foto zeigt sie jetzt mit auffälliger Schambehaarung…abschreckend und absolut nicht sexy.

 

„Im Jahr 2012 sind wir nicht mehr in der Ära der Höhlenmenschen, es gibt keinen Grund, Pelz zu tragen“, sagt Joanna Krupa und setzt damit ein Zeichen gegen die Pelzindustrie, der z.B. in China auch Hunde und Katzen zum Opfer fallen.

PETA weist darauf hin, dass täglich hunderttausende Tiere im Namen der Mode auf Pelzfarmen gequält und später auf grausame Art und Weise getötet werden. Jeder Echtpelzkragen oder jeder noch so kleine Echtpelz-Besatz als Ärmel, an Stiefeln oder als Accessoire steht für ein kurzes Tierleben voller Leid, Qual und Entbehrung.

 

 

Was Sie tun können

Jeder Mensch kann helfen, diese Grausamkeiten zu beenden, indem er sich entscheidet, keinen Echtpelz zu kaufen oder zu tragen. Verantwortungsvolle Modedesigner wie Harald Glööckler, Stella McCartney und Calvin Klein zeigen pelzfreie Kollektionen und setzen damit Trends.

 

Joanna Krupa: "Pelzbesatz: Nicht sexy"

Copyright: Foto: Aubrey Chandler für PETA