TIERVERSUCHE IN EUROPA BEENDEN. JETZT UNTERSCHREIBEN!

Vegane Osterrezepte: Die 14 besten Gerichte ohne Eier & Co.

Zum Osterfest  steht in den meisten Familien gutes Essen auf dem Speiseplan. Damit dafür aber keine Tiere leiden müssen, sollten Sie sich bei Oster-Klassikern für die vegane Variante entscheiden. Traditionelle Speisen wie Hefezopf, Rührei und Eierlikör beispielsweise schmecken ohne Eier mindestens genauso gut. Aber es gibt noch viele weitere tierfreundliche Gerichte, die perfekt zum österlichen Anlass passen.

Inhaltsverzeichnis

Die Zubereitung von vegane Osterköstlichkeiten bietet so viele Vorteile – für unzählige Tiere, die Umwelt und Ihre eigene Gesundheit. Probieren Sie unsere veganen Oster-Ideen und entdecken Sie, wie schmackhaft ein tierfreundliches Osterfest sein kann.

Vegane Oster-Klassiker: Hefezopf, Eierlikör, „Osterlamm“ und Co.

Traditionelle Ostergerichte dürfen in vielen Haushalten nicht fehlen. Hier finden Sie vegane Varianten der bekannten Oster-Klassiker, die sich komplett ohne tierische Produkte wie Milch und Eier zubereiten lassen.

Veganer Eierlikör

Eierlikoer im Glas mit Eiswuerfeln

Zu den Klassikern des Osterfests gehört der beliebte Eierlikör. Das cremig-süße Getränk kann mit wenigen Zutaten im Handumdrehen auch vegan hergestellt werden – mit authentischem Ei-Geschmack, aber ohne Tierleid. Kala Namak sorgt für die Ei-typische schweflige Note, eine Prise Kurkuma für die richtige Farbe. Probieren Sie es aus!

Veganer Eiersalat

Auch vegan lebende Menschen können zu Ostern Eiersalat genießen – natürlich eifrei. Für die tierleidfreie Gaumenfreude sorgen passende Zutaten und Gewürze wie etwa Kala Namak, das dem Salat seinen typischen Geschmack verleiht. Tofu und Kichererbsen bilden die Basis und sorgen für die perfekte Konsistenz.

Veganes Rührei

Veganes Ruehrtofu

Ob zum Osterfrühstück, Osterbrunch oder zu jeder anderen Tageszeit – veganes Rührei schmeckt köstlich, ist gesund und lässt sich ganz leicht zubereiten. Die Konsistenz beruht auf einer perfekt abgestimmten Mischung verschiedener Tofusorten: Natur- und Seidentofu bilden die Basis, während Räuchertofu den richtigen Biss und ein würziges Aroma verleiht. Kala Namak und Kurkuma runden den Rührtofu farblich und geschmacklich ab.

Veganer Hefezopf

hefezopf

Auch Hefezopf wird zu Ostern häufig serviert. Die vegane Variante des Hefeteig-Klassikers lässt sich leicht vor- und zubereiten. Sie überzeugt mit einer luftig-saftigen Konsistenz und ausgezeichnetem Geschmack.

Veganes „Osterlamm“

Ein gebackenes „Osterlamm“ macht nicht nur Kindern eine Freude. Und wenn das Gebäck vegan zubereitet wird, profitieren davon auch noch die Tiere. Unser Rezept für tierleidfreies „Osterlamm“ benötigt nur wenige Zutaten, lässt sich kinderleicht zubereiten und überzeugt mit köstlichem Geschmack.

Ideen für vegane Ostergerichte

Ob Suppe, Spargel, Pasta oder veganer „Braten“ – hier finden Sie Inspiration für herzhafte vegane Ostergerichte.

Pastinakensuppe

Vegane Pastinakensuppe

Wenn das Wetter zu Ostern eher an Herbst als Frühling erinnert, bietet sich eine leckere cremige Pastinakensuppe an. Mit wenigen Zutaten, Topf und Mixer ist die vegane Suppe mit wenigen Handgriffen zubereitet.

Spargel und „Frischkäse“ auf Blätterteig

Blätterteig mit Spargel und Frischkäse

Einfach, lecker und perfekt für den Frühling: Belegt mit grünem Spargel und veganem Frischkäse schmeckt Blätterteig luftig-leicht. Und wenn die Osterfeiertage in die Spargelsaison fallen, ist dieses Gericht eine perfekte Vorspeise oder Beilage.

Pasta in Zitronensoße mit knusprigen Karottenbällchen

pasta mit zitronensosse

Möhrchen mal anders: Gerichte mit Karotten passen ziemlich gut zu Ostern. Diese knusprigen Karottenbällchen werden zusammen mit Pasta in Zitronensoße angerichtet und machen Lust auf Frühling.

Ostermenü: Falscher Hase, Spinatkroketten und Porreegemüse

falscher hase

Wie wäre es zu Ostern mit einem Menü aus echtem falschem Hasen, selbstgemachten Spinatkroketten und sahnigem Porreegemüse? Mit diesem Gericht wird das Osterfest nicht nur köstlich, sondern auch tierfreundlich.

Vegan grillen: Die besten Ideen

Tofu Grillspiesse

Bei schönem Wetter bietet Ostern den perfekten Anlass, die Grillsaison einzuläuten. Wer vegan grillt, hat eine riesige und vielfältige Auswahl – von fertig gekauften oder selbst zubereiteten Fleischalternativen über gegrillte Gemüsespieße und veganen Grillkäse bis hin zu leckeren Beilagen. Vegane Dips und Soßen runden das Grillvergnügen ab.

Zu Ostern: Diese Kuchenideen passen zum Frühlingsfest

Karottenkuchen

Veganer Karottenkuchen

Mit diesem saftigen Karottenkuchen machen Sie Ihren Liebsten an Ostern garantiert eine Freude. Der Kuchen wird mit einer leckeren veganen Frischkäse-Creme bestrichen und mit kleinen Marzipan-Möhrchen dekoriert.

Das Rezept stammt von Shia Su, einer veganen Autorin, Bloggerin und Klimaaktivistin, die sich auf ihrem Blog „Wasteland Rebel“ mit Themen rund um ein nachhaltiges umweltfreundliches Leben befasst.

Rhabarberkuchen mit Baiser

rhabarberkuchen

Mit diesem Rezept gelingt Ihnen köstlicher veganer Rhabarberkuchen mit Baiserhaube garantiert – und das ganz ohne Eier. Die Geheimzutat ist das sogenannte Aquafaba, also aufgeschlagenes Kichererbsenwasser. Es ist eine optimale tierfreundliche Eischnee-Alternative und dient als Basis für die perfekte Baiserhaube.

Veganer Walnusskuchen

walnusskuchen

Walnusskuchen passt zu jeder Jahreszeit – und schmeckt an Ostern vielleicht sogar noch ein kleines bisschen besser. Probieren Sie dieses leckere Rezept für nussig-saftigen Walnusskuchen mit Schokoladenglasur.

Helfen Sie den Tieren – nicht nur zu Ostern

Sie sehen: Es ist problemlos möglich, rein pflanzlich zu kochen und zu backen – und das ausgesprochen abwechslungsreich und lecker.

Wenn Sie keine tierischen Produkte wie Eier, Milch oder Fleisch konsumieren, helfen Sie unzähligen Tieren, die in der Ernährungsindustrie ausgebeutet werden. Entscheiden Sie sich zu Ostern für tierleidfreie vegane Optionen – und genießen Sie auch das restliche Jahr über die köstliche vegane Küche.

Unser kostenloses und unverbindliches Veganstart-Programm zeigt Ihnen, wie einfach der Umstieg auf eine tierleidfreie Ernährungs- und Lebensweise ist. Melden Sie sich ganz einfach per App oder E-Mail an, und Sie erhalten 30 Tage lang hilfreiche Tipps und viele leckere Rezepte.