JAGD-VIDEO: Enten ausgesetzt, gebissen und brutal getötet

Treibjagd EntenYoutube / VGT.Austria

Enten aus der Massentierhaltung ausgesetzt

Es sind Bilder des Grauens: Im österreichischen Burgenland wurden zum wiederholten Male lebende Enten aus der Massentierhaltung gekauft, um sie anschließend auszusetzen und von sogenannten Jagdhunden zerfetzen zu lassen. Dabei ist das Aussetzen gezüchteter Wildtiere eigentlich verboten, sofern diese in der Natur nicht überlebensfähig sind.

Der langsame und schmerzhafte Tod

Nachdem die Jäger ihre abgerichteten Hunde auf die Enten losgelassen hatten, jagten diese die wehrlosen Tiere und verwundeten sie zum Teil schwer. Die verletzten Enten wurden von den Männern durch die Luft geworfen, um ihnen anschließend den Hals umzudrehen. Auf dem Leichenhaufen befanden sich noch lebende Enten, die von den Jägern bewusst ignoriert wurden. Es ist unwahrscheinlich, dass Enten überlebt haben und wenn, dann hätten sie kaum eine Überlebenschance: Schließlich handelte es sich um sogenannte Zuchtenten für die Jagd, die viel zu schwach zum Fliegen sind und denen der Orientierungssinn fehlt. Auch weibliche Tiere fielen den Männern zum Opfer, obwohl das seit der Reform des burgenländischen Jagdgesetzes (im Jahr des Aussetzens) ohne Zweifel illegal ist.

Die große Lüge vom tierfreundlichen Jäger

Wer noch immer denkt, Jäger seien Tierfreunde, der möge sich gerne auf unseren Jagd-Seiten umsehen. Jägern geht es nicht darum, den Tieren zu helfen, sondern sie zu töten. Dabei gehen sie oftmals mit blanker Gewalt vor. Erst kürzlich hetzte ein Jäger abgerichtete Hunde auf eine Katze, die von ihnen zerfetzt wurde. Bei Treibjagden werden unschuldige Tiere in Todesangst versetzt und rennen um ihr Leben. Teilweise werden sie nur angeschossen und humpeln mit heraushängenden Innereien oder anderen schweren Verletzungen davon.


Wissenschaftlichen Studien und Stellungnahmen renommierter Wildbiologen zufolge ist die Jagd unnötig und kontraproduktiv. Bitte informieren Sie Ihre Freunde und Bekannten über die grausame und gefährliche Jagd und unterschreiben Sie unsere Petition gegen die grausame „Ausbildung von Jagdhunden”, für die lebende Füchse eingesperrt und gejagt werden.

Unsere Autoren

Isabella Binder

Als Grafikerin und Content Producer kämpft Bella für die Rechte ALLER Tiere.