So BRUTAL ist das Hundefleisch-Festival Yulin wirklich

istock / clara cs
Yulin. Jahr für Jahr echauffieren sich unzählige Menschen über das Hundefleisch-Festival in China. PETA Deutschland und andere Organisationen bekommen verzweifelte E-Mails oder Anrufe und die Hass-Kommentare in den sozialen Netzwerken überschlagen sich.

Warum sorgt Yulin für derart viel Aufregung?

Auch wenn ein Großteil der Chinesen keine Hunde isst, gehört es in manchen Regionen zum Alltag. Auch beim Hundefleisch-Festival Yulin werden Hunde getötet, zerlegt und verspeist. Etwa 10.000 müssen dort auch dieses Jahr wieder ihr Leben lassen. Zudem einige Katzen.
Das ist furchtbar, gar keine Frage. Schließlich haben wir im Normalfall schon von Kindheit an einen starken Bezug zu Hunden und Katzen. Wir teilen unser Zuhause mit ihnen und sehen sie als Familienmitglieder. Aber haben wir tatsächlich das Recht, Hasstiraden gegen fremde Kulturen zu verfassen, während wir gleichzeitig auf unserem Schweineschnitzel herumkauen?
 
© by istock / Jarin13 / Juliann-Itter

Deshalb sollten wir erstmal vor unserer eigenen Tür kehren

Während im Rahmen des Yulin-Festivals 10.000 Hunde getötet werden, werden allein für unser Oktoberfest über 500.000 Hühner getötet. Richtig gelesen: eine halbe Million! Von den getöteten Kälbern, Rindern und Schweinen mal ganz abgesehen. Warum trudeln dazu keine Hass-Nachrichten bei uns ein?
 
© by istock / clara_cs / DERO2084

Mitgefühl für ALLE Tiere

Jährlich werden in Deutschland etwa 58 Millionen Schweine, 630 Millionen Hühner und weit über 3 Millionen Rinder getötet! Jedes dieser Tiere empfand kurz vor der Schlachtung panische Angst. Jedes wollte (wie auch jeder Hund, jede Katze und jeder Mensch) leben. Wo ist also der Unterschied?
 
© by istock / alajean / clara_cs

Nehmen Sie sich ein Herz – informieren Sie sich jetzt

Bitte sehen Sie sich auf unseren Seiten um und erfahren Sie, wie sehr sogenannte Nutztiere (den Namen haben sie sich nicht selbst ausgesucht) von uns Menschen ausgebeutet werden. Wie furchtbar sie leiden und wie früh sie getötet werden. Lernen sie diese Tiere besser kennen und erkennen Sie, dass sie ein genauso schönes Leben verdient haben wie jedes andere leidensfähige Lebewesen. Wussten Sie zum Beispiel, dass Schweine super intelligent sind? (Sogar intelligenter als Hunde!) Oder dass Hühner ihren eigenen Musikgeschmack haben?

Heutzutage gibt es genug Alternativen; kein Mensch muss mehr töten, um überleben zu können.
Ein Stück Fleisch ist ein Stück Leiche. Ein Stück eines empfindsamen Lebewesens, das von uns getötet wurde. Dabei ist es erstmal egal, welche Form dieses Lebewesen ursprünglich hatte. Oder könnten Sie noch unterscheiden, welches Stück einmal zu einem Schwein und welches zu einem Hund gehört hat?*
 
© by istock / Mumemories / ka2shka


Probieren Sie es einen Monat lang ohne Leid und Tod – den Tieren zuliebe. Wir helfen Ihnen kostenlos dabei.



___________________________________

* Anmerkung zu den Bildern in diesem Blog:
Bild #1: links: Schwein, rechts: Hund | Bild #2: links: Hund, rechts: Schwein | Bild #3: links: Schwein, rechts: Hund | Bild #4: links: Hund, rechts: Schwein

 

Unsere Autoren

Isabella Binder

Als Grafikerin und Content Producer kämpft Bella für die Rechte ALLER Tiere.