Spenden
 »  »  » PETAs Ranking der vegetarierfreundlichsten Bundesliga-Stadien 2010/2011

PETAs Ranking der vegetarierfreundlichsten Bundesliga-Stadien 2010/2011

Trend zur fleischfreien Ernährung auch in Stadien

Stand Mai 2011
Immer mehr Menschen ernähren sich aus ethischen oder gesundheitlichen Gründen bzw. zum Schutz der Umwelt oder Tiere vegetarisch bzw. vegan. Im Stadion der Forest Green Rovers in England wird sogar überhaupt kein rotes Fleisch mehr angeboten! So weit ist es in Deutschland noch nicht, aber die Rückmeldungen zu PETAs diesjährigem Ranking der vegetarierfreundlichsten Stadien der Fußball-Bundesliga zeigt klar auf, dass der Vegetarismus in der Mitte der Gesellschaft - also auch im Stadion - angekommen ist.

 

Wieder vorn: Die Allianzarena / Foto: Hartmut910 / pixelio.de
Denn das Catering in den Stadien geht mittlerweile weit über Pommes, Pizza und Brezeln hinaus. Vegetarische Döner, Tofuwürste, Gemüsetaschen, fleischlose Burger oder Frikadellen, Suppen und Eintöpfe ergänzen die obligatorische „Stadionbrezel“ und lassen einem das Wasser im Munde zusammenlaufen.
Die Platzierung im Ranking ergibt sich lediglich aus der Anzahl der vegetarischen Speisen, die einem Besucher leicht zugänglich sind, ohne Knabbereien wie Popcorn, Eis oder Schokoriegel. Extrapunkte für besondere Speisen gibt es (leider) nicht im Ranking.

 

Die 1. Liga

Bayern führt die Tabelle an
Wie in den letzten Jahren auch kommt kulinarisch (noch) nichts an der Allianz-Arena vorbei. Mit unverändertem Angebot, das neben Pommes, Pizza und Brezeln noch Baguettes und zahlreiche süße Teilchen wie Apfeltaschen, Donuts und Muffins enthält, verteidigen die Bayern die Spitzenposition des Rankings.

Doch die Münchner müssen sich in Acht nehmen – nicht nur fußballerisch bekommen die Jungs von Uli Hoeneß Konkurrenz… Denn dicht auf den Fersen folgt der Verein, der es in der Champions League weiter gebracht hat als der FCB.

Schalke auf Platz 2
Auch bei den Königsblauen hat sich die Auswahl an vegetarischen Alternativen nicht erweitert, dennoch kann sich der Fan auch in dieser Spielzeit über das zweitmeiste Angebot in der Veltins-Arena freuen. Gestärkt mit Nudelcup oder Nudeln süß/sauer, Erbseneintopf, gemischtem Salat oder Gemüsefrikadellen mit Currysoße fällt das Anfeuern und Zujubeln auch leichter…

Eintracht Frankfurt und Nürnberg auf 3
Platz 3 der vegetarierfreundlichsten Stadien geht in dieser Spielzeit wieder an Eintracht Frankfurt, der trotz erweitertem Angebot Platz 2 nicht knacken konnte. Diverse Backwaren, Pommes, Crêpes und Pizza stehen hier dem hungrigen Fan zur Verfügung.

Auch in Nürnberg kann sich der vegetarische Fan über zehn vegetarische Speisen freuen. Hatten die Franken in der letzten Saison nur 4 fleischfreie Alternativen, so bereichern Sandwiches, Crêpes, Langos, Donuts, Muffins und Salat nun das Angebot.

Die anderen Erstliga-Vereine liegen im einstelligen Bereich zwischen 9 und 3 vegetarischen Gerichten, zumeist eben die Standards Pommes, Pizza und Brezeln, bereichert durch Crêpes, belegte Brötchen oder Suppe. Leider fällt auch der diesjährige Deutsche Meister kulinarisch ab und kann weder durch ein überdurchschnittliches Angebot noch durch besondere Leckereien glänzen.

Dagegen sind noch zwei Vereine hervorzuheben, die ihren Fans tolle vegetarische Alternativen zu bieten haben: der SC Freiburg, der vegetarische Döner und Tofu-Grillwürste im Angebot hat und der FC St. Pauli, der mit Burger, Sambusa oder indischer Gemüserolle und explizit veganen Gemüsefrikadellen, Auberginentaschen, Chinarollen sowie orientalischen Gemüsetaschen mit das verlockendste Sortiment für Vegetarier bietet! Schade, dass St. Pauli nicht auch auf dem Feld erstklassig bleiben kann. Aber vielleicht wird das Millerntor ja kulinarisches Vorbild für die 2. Liga.

Besonders vorbildlich ist außerdem Mainz 05 - in einem Food-Casting können die Fans mitentscheiden, welche vegetarischen Gerichte in der neuen Coface Arena erhältlich sein sollen.

 

Die 2. Liga

Zum zweiten Mal wurde auch die 2. Bundesliga zu ihrem vegetarischen Angebot befragt und schon sind Verbesserungen zur letzten Saison festzustellen!

München und der Rest der 2. Liga…
Angeführt wird auch dieses Ranking von der Allianz-Arena, gibt es dort bei Spielen von 1860 München zwar nur ein anderes Bier, jedoch sind die Speisen die gleichen wie beim Laokalrivalen 1. FCB. Keine Veränderung zum letzten Jahr also.

Mit sieben vegetarischen Gerichten steht der VfL Osnabrück (im Gegensatz zur Tabelle) bei unserem Ranking ganz weit oben. Fortuna Düsseldorf, 1. FC Union Berlin und die SpVgg Greuther Fürth folgen dann mit 5 Essenspunkten. Dominiert wird das Angebot von den Klassikern Pizza, Pommes, Brezeln, hier und da ergänzt durch vegetarischen Döner (Duisburg), Donuts (Augsburg) oder Crêpes (Bielefeld, Paderborn) oder Spirelli mit Tomatensoße (Aue).

Mit 5 vegetarischen Alternativen kann Aufsteiger Herta BSC im Vergleich zu Erstliga-Vereinen schon durchaus mithalten. Es bleibt abzuwarten, was die Herta in der kommenden Saison abliefert. Jedenfalls bieten sie ihren Fans mehr Auswahl als der zweite Aufsteiger Augsburg, bei dem es 3 Gerichte gibt.

 

Was Sie tun können:
Probieren auch Sie beim nächsten Stadionbesuch eine der zahlreichen vegetarischen Alternativen und Sie werden merken, wie lecker, gesund, umwelt- und tierfreundlichdiese Entscheidung ist. Außerdem tragen Sie dazu bei, dass die Nachfrage nach vegetarischen Speisen in Ihrem Stadion erhalten bleibt oder zunimmt – und vielleicht lässt der ein oder andere Club sich auch vom Angebot anderer inspirieren…

Der Vergleich der letzen Jahre zeigt die Entwicklung:
Das Ranking der Saison 2009/2010
Das Ranking der Saison 2008/2009
Das Ranking der Saison 2007/2008

Weitere Infos zu den Vorteilen einer fleischfreien Ernährung erhalten Sie in unserem kostenlosen Veggie-Starter-Kit und unter goveggie.de. Oder sind Sie selber Sportler? Dann informieren Sie sich weitergehend hier.