Vegan Fashion Award 2018 – prominente Jury prämiert vegane Kleidung

Vegane Mode boomt. Immer mehr junge Designer und etablierte Modelabels setzen auf vegane Kleidung. Um diese Entwicklung zu fördern, verleiht PETA Deutschland zum sechsten Mal den Vegan Fashion Award. Mit diesem Preis zeichnet die Tierrechtsorganisation stylische, innovative und vegane Kleidung aus. Die kreativen Gewinner beweisen, dass es möglich ist, trendige Must-Haves herzustellen, ohne tierische Materialien zu verarbeiten.

Die Gewinner des PETA Vegan Fashion Awards 2018 sind:


Beste Sportswear: PUMA Sneaker „Shantell Martin Muse Maia“

Puma Sneaker Shantell Martin Muse Maia
© by PUMA
Einzigartig, ausdrucksstark, verspielt. Shantell Martin ist eine Künstlerin, die es mit ihrer auf Tintenstrichen beruhenden, mal skurrilen, mal tiefsinnigen Bildersprache schafft, bildende Kunst, Performance Art und Alltagsleben miteinander in Verbindung zu setzen. In ihrer zweiten PUMA x SHANTELL MARTIN Kollektion treffen Premiummaterialien auf poppige Farbtupfer und feine Grafikdetails.

Bestes Designer Piece: ManduTrap Blumenkleid „Bernadette“

ManduTrap Blumenkleid “Bernadette”
© by Natalia Kandaula / ManduTrap
Das Blumenkleid „Bernadette“ mit Stehkragen und Kellerfalte wurde von dem jungen Fashion-Label ManduTrap designt. Mit Fokus auf nachhaltige Kleidung für Männer und Frauen werden alle Teile im eigenen Atelier in Berlin-Neukölln in Handarbeit gefertigt. Dabei stehen zeitloses Design, nachhaltige Rohstoffe und eine faire Produktion im Vordergrund. 

Beste Schuhe Damen: DOGO „Chelsea Boots - I Like Winter“

DOGO Chelsea Boots I like Winter
Ein Pandabär, ein Fuchs und kleine Eulen zieren die DOGO Chelsea Boots mit Reißverschluss. Die perfekten Begleiter für alle, die Natur und Tiere lieben. Das Konzept: bunte, auffällige und einzigartige Schuhe mit Motiven und Mustern. Alle Produkte werden in der Türkei von Hand gefertigt und sind zu 100 Prozent vegan.

Bestes Fashion Piece Damen: SinWeaver „Maxikleid“

sinweaver abendkleid vegan
© by Nadja Ellinger
Zurückhaltend und verführerisch, stolz und lässig – das signalrote Maxikleid aus einem weichfallenden, fließenden Stoff ist definitiv eine Sünde wert. Am Nacken ist das Kleid mit zwei funkelnden Kugelknöpfen aus einer Wiener Knopfmanufaktur versehen. Die Taschen verleihen dem Kleid eine lässige Note. Das kleine Familienunternehmen aus München verbindet elegante und nachhaltige Mode auf raffinierte Weise.

Bestes Accessoire Damen: happy genie „Apple Bag“

Tschaue von HappyGenie
© by HappyGenie
Die Handtasche mit abnehmbarer Clutch ist ein echter Hingucker. Die Schweizer Designerin Tanja Schenker verarbeitet Überreste einer Apfelsaftproduktion aus Südtirol. So entsteht der Lederlook des tierfreien Materials. Mit stylischen Taschen aus Äpfeln, nachhaltig und fair produziert, steht happy genie an der Spitze innovativer Modehersteller.

Bestes Fashion Piece Kids: Infantium Victoria „Warrior Princess Dress“

Veganes Kinderkleid Infantium Victoria
© by Josephina Carlier
Das süße Kleid von Infantium Victoria mit den handgemachten Baumwollperlen am Halsausschnitt garantiert den Kids einen glänzenden Auftritt. Den Designerinnen Julia Gaydina und Dinie van den Heuvel liegt aber auch die Gestaltung einer ökologisch intakten Umgebung am Herzen.

Beste Schuhe Herren: nat-2™ „Sneaker Fungi”

Herren Schuh nat 2
© by nat-2
High-End-Footwear. Das Basis-Material der Trend-Sneaker wurde von der Berliner Designerin Nina Fabert entwickelt. Das Technikteam von nat-2™ verarbeitet den Fungi weiter, und Gründer Sebastian Thies designt die Sneaker aus Zunderschwamm in Kombination mit Korkinnensohlen, Biobaumwoll-Frottee, Microfaser-Velour aus recycelten PET-Flaschen und Echtgummisohlen. Produziert wird von Hand und fair in einem kleinen Familienbetrieb in Italien.

Bestes Fashion Piece Herren: brainshirt „Sörlandet”

veganes Hemd
© by Triaz/Waschbär
Das fesche Hemd „Sörlandet“, benannt nach einer norwegischen Region, besteht zu 100 Prozent aus biologisch angebauter Baumwolle. Die Marke brainshirt aus Fulda erreicht in der Verarbeitung, Fertigung und Konfektionierung höchste Qualitätsstandards.

Bestes Accessoire Herren: People Wear Organic by MICHALSKY „Tablet Case“

ipad Tasche vegan
© by People Wear Organic
Stardesigner trifft auf Naturtextilspezialist; unikates Modedesign auf zertifizierte Bioqualität – der Berliner Designer Michael Michalsky und People Wear Organic haben gemeinsam ein Tablet Case in limitierter Kollektion aus feinster Bio-Qualität herausgebracht. Für einen bewussteren Umgang mit natürlichen Ressourcen im Accessoire-Business.

Beste vegane Kollektion Newcomer: MYRKA studios „B-Kollektion“

vegane Frauenhose
© by MYKRA Studios
Mode für ein gutes Gewissen, bis ins kleinste Detail vegan. MYRKA studios wurden 2016 in Berlin gegründet. Die Designerinnen Lia Bernard und Lydia Hersberger entwerfen schicke, zeitlose und minimalistische Kleider. Die komplette B-Kollektion wurde so designt, dass jedes Kleidungsstück am Ende seines Lebenszyklus wieder zurück in den Textilkreislauf geführt werden kann.

Auch in diesem Jahr hat der Vegan Fashion Award wieder eine prominente Jury: 

Ariane Sommer, Autorin und Kolumnistin

Ariane Sommer Vegan Fashion Award
© by Manfred Baumann

„Das moderne Fashion-Statement steht für die Tiere, für die Umwelt und für soziale Gerechtigkeit. Die wahren Fashionistas von heute sind Fashion-Visionäre und nicht Fashion-Victims: Sie gestalten neben ihrem eigenen Look durch ihre Produktwahl auch aktiv die Welt, in der wir alle leben. Das ist echte Fashion-Power!“

Kai Schumann, Schauspieler

Vegan Fashion Award Jury Kai Schumann
© by Nadja Hussein

„Ich bin immer wieder fasziniert, welche Vielfalt mittlerweile auf dem veganen Fashionmarkt existiert. Die Ideen der Designer, besonders bei der Entwicklung von veganen Materialien, scheinen schier unerschöpflich. Wenn diese dann noch nachhaltig, fair und bio sind, bin ich restlos überzeugt. Vegan ist fashionable!“

Caro Cult, Schauspielerin

Caro Cult Jury Vegan Fashion Award
© by Hannes Casper

„Vegane Mode schätze ich so, weil es ein schöner Beweis dafür ist, dass Fashion nicht gleich Oberflächlichkeit und Ignoranz bedeuten muss. Ich freue mich wahnsinnig über Designer, die sich für tierfreie Materialien entscheiden, weil das ein Statement an die Modebranche und ihre Konsumenten ist.“

Manfred Baumann, Fotograf

Manfred Baumann Vegan Fasion Award
© by Alexander Hermann

„Die heutige Mode setzt auf Trends, die nicht von Tieren abstammen. Auch auf den Runways der großen Designer finden sich viele Stücke, die vegan und gleichzeitig high-fashion sind. Das ist ein toller Lifestyle, den ich gern unterstütze!“

Der Vegan Fashion Award 2018 wird in Kooperation mit dem enorm Magazin verliehen.

enorm ist das Magazin für den gesellschaftlichen Wandel. Es will Mut machen und unter dem Claim „Zukunft fängt bei Dir an“ zeigen, mit welchen kleinen Veränderungen jeder Einzelne einen Beitrag leisten kann. Dazu stellt enorm inspirierende Macher und ihre Ideen sowie Unternehmen und Projekte vor, die das Leben und Arbeiten zukunftsfähiger und nachhaltiger gestalten. Konstruktiv, intelligent und lösungsorientiert.

Was Sie tun können

Bitt informieren Sie sich über die Herstellung von PelzLederWolleDaunen und Seide und sensibilisieren Sie Modefirmen, Designer und Händler für die Rechte der Tiere. Alle Füchse, Kühe, Kaninchen, Schafe und Gänse werden Ihnen für ein unversehrtes Leben danken.

Achten Sie beim Einkauf auf tierfreundliche Pflanzen- und Kunstfasern wie Bio-Baumwolle, Hanf, Lyocell, Viskose, Modal, recyceltes Polyester oder Ananasleder. Weitere Tipps zum Einkauf von veganer Mode finden Sie im PETA Shopping Guide.

Um Verbrauchern ein transparentes, tierleidfreies Shopping zu ermöglichen, hat PETA das kostenfreie Label „PETA-Approved Vegan“ etabliert. Mit diesem Hinweisschild können Modefirmen Bekleidung, Taschen, Schuhe und Accessoires eindeutig als vegan kennzeichnen.