Video: Diese Hühner wurden vor der Schlachtung gerettet!

Heutzutage gibt es immer mehr Vereine und Lebenshöfe, die zumindest einigen Tieren aus der landwirtschaftlichen Tierhaltung ein möglichst artgerechtes Leben fernab von Ausbeutung und Tod im Schlachthaus ermöglichen.

So auch „Rettet das Huhn e.V.“ – ein Verein, der Hennen aus der Eierindustrie rettet, kurz bevor die Tiere meist brutal in Kisten gestopft und zum Schlachthof transportiert werden.

Wir haben vor Kurzem eine „Adoptivmutter“ getroffen, die ihren Garten zu einem Hühnerparadies umgestaltet hat. Noch immer sind wir ganz entzückt von den Hühnerdamen und wollen dieses Highlight natürlich an alle Hühnerfreunde und solche, die es werden wollen, weitergeben.

40 Millionen Hennen leiden Tag für Tag

Enge, Stress, ein Leben auf dem eigenen Kot, Krankheiten, Verletzungen und Tod – so sieht das Leben von etwa 40 Millionen Hennen aus, die alleine in der deutschen Eierindustrie ein Leben fristen müssen, das alles andere als artgerecht ist.
Lesen Sie nach, warum die Haltungsform auf das Leid der Tiere keinen erheblichen Einfluss hat.

Mach dich eifrei!

Mit unserer Kampagne „Mach dich eifrei!“ zeigen wir das Leid der Hennen auf. Zudem geben wir Tipps für leckere Gerichte ohne Eier, bei denen so mancher ins Staunen kommt.

Unsere Autoren

Lisa Kainz

ist Fachreferentin für Tiere in der Ernährungsindustrie. Sie hat Agrarwissenschaften studiert und will sich nun für alle Tiere stark machen, egal ob sie muhen, grunzen, gackern, bellen oder miauen.