Veganer Fisch: Die 6 besten pflanzlichen Fischalternativen

Diese veganen Fischgerichte haben weder Gräten noch Augen. Im Gegensatz zu Fischfleisch sind die folgenden 6 pflanzlichen Alternativen auch frei von Tierleid, Plastik, Würmern, Quecksilber, Antibiotika und Ethoxyquin. Und sie schmecken richtig gut.

1. Vegane Fischstäbchen

Wer Fischstäbchen vom Teller verbannen möchte, weil das Fleisch von Fischen inzwischen häufig mit Mikroplastikartikeln angereichert ist oder weil jedes Jahr etwa Milliarden Fische qualvoll an Bord von Schiffen ersticken, der findet in so gut wie jedem Supermarkt zahlreiche vegane Fischstäbchen.

Vegane Fischstäbchen

2. Veganer Kaviar

Für Kaviar werden Fische in kleinen und verschmutzten Becken gehalten, bis man sie aufschlitzt und ihnen die Eier aus dem Körper reißt. Glücklicherweise gibt es vegane Kaviar-Alternativen aus Algen, die tierfreundlich sind und dennoch nach Meer schmecken.

3. Veganer Fischburger

Fischbrötchen werden traditionell mit Heringen gefüllt: Insbesondere Matjesheringe sind oft von Fadenwürmern befallen und können, wenn sie roh verzehrt werden, auch sehr gesundheitsschädlich sein. Da Heringe außerdem sehr soziale und kommunikative Tiere sind, die ein Recht auf ein friedliches Leben haben, steigen wir auf vegane Fischburger um. Diese gibt es in vielen Supermärkten zu kaufen oder können selbergemacht werdnen.

Veganer Fischburger

4. Veganer Lachs

In der Aquakultur leben Lachse so eng zusammengepfercht, dass sie sich kaum bewegen können. Sie werden krank und sogar depressiv. Viele Lachse sterben qualvoll. Glücklicherweise schmecken pflanzliche Lachsalternativen mindestens genauso gut wie echtes Lachsfleisch und können sogar selber gemacht werden!

5. Veganes Sushi

Ob Maki-Sushi, Nigiri oder Sashimi: Auch in Deutschland landet noch oft roher Fisch im Sushi auf dem Teller. Doch viele Fischarten sind vom Anisakis-Wurm befallen – und dieser kann ernsthaft krank machen und neben Schwindel und Übelkeit zu einem Darmdurchbruch führen. Lassen Sie sich daher lieber veganes Sushi mit Gurke, Avocado, Rettich, Paprika oder Karottenlachs schmecken!

6. Vegane Meeresfrüchte auf Algenbasis

Es ist irreführend, Meerestiere als „Meeresfrüchte“ zu bezeichnen: Aus wissenschaftlichen Beobachtungen und Studien geht hervor, dass Meerestiere im Gegensatz zu Früchten Schmerzen spüren. In der internationalen Küche ist es beispielsweise gängige Praxis, Hummer und Tintenfische lebendig in kochendes Wasser zu werfen.

Die vegane und tierleidfreie Alternative ohne Quecksilber: Meeressalate von Nordic Oceanfruit auf Algenbasis. 2020 haben wir Nordic Oceanfruit mit dem Vegan Food Award in der Kategorie „Beste Meeresfrüchtealternative“ ausgezeichnet. 

Entdecken Sie weitere vegane Produkte

Auch für Fleisch gibt es unzählige vegane Alternativen, für die kein Tier leiden oder sterben musste. Probieren Sie sich durch die leckere Vielfalt an veganen Produkten und tun Sie den Tieren, der Umwelt und Ihrer Gesundheit etwas Gutes!

Sie haben Lust bekommen auf mehr? Rezepte für beliebte nicht-vegane Klassiker finden Sie in unserer Facebookgruppe „Rezepte in vegan – einfach Rezepte veganisieren„.